Frage von Leihasaquestion, 26

Traumdeutung: Nachbarn beim Sex erwischt und tote Katzen?

Das hört sich jetzt sehr seltsam an, aber ich hatte einen sehr beunruhigenden Traum. Bzw. waren es zwei. Ich konnte nämlich überhaupt nicht schlafen und als ich dann doch weggenickt bin, habe ich geträumt dass meine Nachbarn, die im Haus gegenüber wohnen, am Fenster Sex haben. Und es war jetzt auch nicht so romantisches Liebe machen wenn ihr wisst was ich meine. Irgendwie hat mein Nachbar dann gesehen, dass ich sie ungewollt beobachtet habe und ist ausgerastet. Daraufhin bin ich aufgewacht und war sehr durcheinander, warum ich sowas verstörendes träume. Dann habe ich mich wieder hingelegt und bin recht schnell wieder eingeschlafen, und dann habe ich davon geträumt, dass mein Bruder (der ziemliche viele Katzen hat) mich besucht und ich auf die Tiere aufpassen soll, aber es nicht schaffe. Irgendwie sind die ganzen Katzen alle auf brutale Weise in meiner Wohnung umgekommen.

Was ist denn falsch mit mir, dass ich sowas träume?

Antwort
von vierfarbeimer, 4

So falsch biste nicht.

Das Pärchen was bei dir gegenüber wohnt, hat auf dich wohl schon öfters nachhaltig Eindruck gemacht und du hast dich mit ihnen gedanklich beschäftigt. „Sind sie wohl glücklich miteinander?“ „Ob die wohl Sex
miteinander haben?“ „Was die wohl im Schlafzimmer so treiben?“ Weil du auf diese Gedanken keine Antworten bekommst müssen diese in eben solchen Träumen abgearbeitet werden.

Der zweite Traum hat bestimmt auch eine sehr banale Erklärung. Bestimmt hast du schon mal irgendwann, irgendwas so richtig verbockt; solltest einen Kuchen rechtzeitig aus dem Backofen nehmen und das Ding wurde
kohlrabenschwarz. Die Feierlichkeiten oder die Vorbereitungen wahren getrübt. Oder du solltest rechtzeitig zu einem vereinbarten Termin
erscheinen und weil du ihn nicht eingehalten hast, ist die Angelegenheit
geplatzt. Die daraus folgenden, nicht ausgesprochenen Reaktionen hast du noch nicht verdaut, weshalb sie in solchen Traum Mustern ebenfalls abgearbeitet werden müssen.

Antwort
von nowka20, 5

---Dasjenige, was der Mensch für das gewöhnliche Bewußtsein von der äußeren Welt sieht, das ist ja nur die äußere Offenbarung. Das ist eigentlich eine große Illusion. Denn hinter alledem steckt erst die geistige Wirklichkeit, die darinnen tätig ist.

---Und im Grunde genommen taucht der Mensch, indem er träumt, in diese geistige Wirklichkeit ein, aber noch nicht voll vorbereitet dazu, so daß ihm dasjenige, was ihm in der geistigen Welt entgegenkommt, durcheinanderwirbelt, daß es ihm ungeordnet erscheint.

---Und wir haben zunächst vorzugsweise die Aufgabe, zu erkennen, warum der Mensch mit dem Traume in eine gegenüber der natürlichen Welt so ungeordnete, so chaotische Welt hineinkommt.

In diesem sinne gibt es sehr viele mißverständnisse.
(z.b. http://www.lexikon-der-traumdeutung.de/

Antwort
von rumar, 12

Da ist vermutlich kaum etwas falsch. Nur sehe ich da etwa das Thema "Brutalität", das in deinen Gedanken eine Rolle spielen könnte.

Vielleicht guckst du aber auch einfach für dich ungeeignete Filme ....

Kommentar von Leihasaquestion ,

Da das nicht der Fall ist, woher könnte es denn sonst noch kommen? Wäre auch Stress ein auslöser?

Kommentar von rumar ,

Oft ist die beste Lösung, solche Träume einfach zu vergessen. Bei mir geschieht das fast automatisch. Eigentlich hilfreiche "Traumdeutung" gibt es auch 100 Jahre nach Freud nicht ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community