Frage von clever1998, 296

tattoos als lehrer?

hallöchen :) darf man als Gymnasiallehrer sichtbare Tattoos haben? ich würde gern lehrer werden, plane aber auch tattoos und da ist mir aufgefallen, dass keiner meiner lehrer ein sichtbares tattoo besitzt. meint ihr, man schlechtere chancen auf arbeit in diesem beruf, wenn man tätowiert ist?

Antwort
von MiaMaraLara, 203

Als Beamter? kein Problem.

Als angestellter Lehrer? grundsätzlich auch kein Problem, nur sinken die Chancen eingestellt zu werden, also es kommt dann wohl drauf an was der jeniige davon hält der für Neueinstellungen zuständig ist.

Antwort
von Tom351, 198

Ich bin auf einem Gymnasium und eine lehrein hat auch tatoos, die aber nicht ganz sichtbar und nicht auffällig sind.

Antwort
von Messerset, 159

Aufgrund der momentanen Einstellungspolitik der Bundesländer, die immer schlechter wird, und das mit Sicherheit auch noch in den nächsten Jahren, würde ich dringend davon abraten.

Solltest du es mit sichtbaren Tattoos durch das Referendariat schaffen, was nicht gesichert ist, dann stehst du vor dem sog. dritten Staatsexamen. Das ist das Vorstellungsgespräch in der Schule oder bei der Landesschulbehörde.

Hier kann es sein, dass du an jemand sehr konservativen gerätst, was deine Chancen mit Sicherheit verschlechtert, eine Stelle zu bekommen.

Und die Stellensituation ist jetzt schon nicht besonders gut.

Und dann ist noch nicht einmal sicher, dass du überhaupt durch das Referendariat kommst. Hier hast du nämlich auch noch viele eingefahrene Konservative vor die, die sich auch noch für Halbgötter halten. Die können dich einfach durch das Examen fallen lassen, wenn ihnen deine Nase nicht passt, und du kannst NICHTS dagegen machen.

Antwort
von AlexLGMGM, 158

Immer diese vorurteile,also wenn ein Mensch tattowiert und gepirct ist,es sagt ja nix über diese Person aus,höchstens das diese Person mehr auf ausgefallene sachen steht.

Aber zu deiner Frage ich denke schon dass er möglich ist

Kommentar von Hoegaard ,

Ach so, und ich dachte schon, ausgefallen wäre es, wenn man heute null Tattoos hat.

Antwort
von SirLongstreet, 200

Also ich als Schüler würde es cool finden :D. Ich bin zwar kein Tattoo Freund aber das würde zeigen, dass nicht alle Lehrer verkniffene Pauker sind :)

Kommentar von MarcKristahl ,

da hast du aber so was von recht

Kommentar von swissss ,

ein dummer Schüler stellt keinen Lehrer ei. Lehrer werden von der Komune eingestellt. geh ins Bett

Kommentar von SirLongstreet ,

Ich würde uns nicht als dumm bezeichnen ;)
Du kennst uns nicht und zudem sind Kinder eure Zukunft, also versaut es euch mit uns nicht.

Kommentar von clever1998 ,

ich hab wirklich lange nachgdacht, aber auf meiner schule gibt es (leider) keine lehrer mit tattoos an stellen, an denen man es sehen könnte. fänds auch cool :D

Kommentar von SirLongstreet ,

Bester Mann! :) Ich würde einfach mal mit der Direktorin reden, und dann möglicherweise damit kommen, dass man an einer Schule ja keine Klischees bedienen soll und was sollen denn die Kinder denken, wenn sie keinen Lehrer bekommen, der tattoos besitzt? Sind alle Tattowierten etwa bösartige Killer? Ich glaube nicht - man, ich hasse Klischees -.-

Antwort
von Hoegaard, 157

Ich hatte auch Lehrer, die aus ihrer Hippiezeit noch lange Haare hatten. Man empfand als Schüler aber statt Neid auf die Coolness eher Fremdscham und machte sich darüber lustig.

Kommentar von clever1998 ,

das lässt den schüler leider auch nicht mehr als intolerant erscheinen.

Antwort
von camaschnee, 158

Generell ja klar aber kommt auch auf die schule an

Antwort
von ntlkrn, 147

Eil Lehrer meiner Schule hat auch ein Tattoo :)

Antwort
von TorbenTST13, 156

"Ein sichtbares Tattoo verringert die Chancen auf einen Job um 65%." Quelle weiß ich nicht mehr und ist ja auch nicht auf Lehrer bezogen. Ich würde es lassen.

Antwort
von tactless, 141

Mein Gott dann lass dich da tätowieren wo die Sonne niemals hin scheint. Problem gelöst! 

Kommentar von clever1998 ,

nun ja, die stelle wäre schon wichtig für mich :)

Kommentar von swissss ,

wichtiger als deine berufliche Zukunft. 1000 Euro verdienen statt 3000 Euro im Monat

Kommentar von clever1998 ,

vielleicht bin ich da ein bisschen naiv, aber ich hoffe doch sehr, dass unsere gesellschaft etwas an ihrer toleranz arbeitet :D

Antwort
von neredboyHD, 140

Frag doch einfach den nächsten Lehrer der vor dir steht...

Antwort
von swissss, 141

ja, man hat schlechtere Chancen. so ist es

Antwort
von disg21, 135

Also schlechtere Chancen angenommen zu werden hat man schonmal.
Ob man welche haben darf weiss ich aber nicht

Antwort
von Demelebaejer, 125

Als Reinhäuter halte ich Tätowierung für Zeichen von Assozialität. Für mich ein Einstellungshindernis.

Kommentar von clever1998 ,

Als klar-denkender halte ich Intoleranz für ein Zeichen von Beschränkteit. Für mich ebenfalls ein Einstellungshindernis :)

Kommentar von EmoLady ,

Als Mensch des 21. Jahrhunderts, halte ich schlechte Rechtschreibung für ein Zeichen von Beschränktheit. Für mich ein Einstellungshindernis ;) PS: Es heißt Asozialität. Asozial bedeutet A(nti)sozial, also gegen das Soziale. Was an Tattoos nun asozial sein soll, weiß ich nicht. Ich habe doch keine Nachteile durch die Tättowierungen von Anderen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten