Frage von Alessandra93, 42

Tangentialbeschleunigung berechnen?

Ich komme bei der b nicht auf die Lösung, kann mir bitte jmd helfen? Die a ist kein Problem, nur mit der b hab ich Schwierigkeiten...

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Physik, 23

Rechne Dir die Bahngeschwindigkeit aus (Umfang durch Umlaufzeit)

Wisse, dass bei gleichmässiger Beschleunigung oder Verzögerung von/bis 0 die mittlere Geschwindigkeit gleich der halben Höchstgeschwindigkeit ist. Berechne daraus die Zeit, während der gebremst wird.

Der Quotient ist die Verzögerung.

Antwort
von YStoll, 26

Du hast eine konstante (Tangential-/) Umfangsgeschwindigkeit.
Dann wird der Antrieb abgeschalten.

Es kommt zu einer gleichmäßigen Bremsung (=negative Beschleunigung) bei der eine bestimmte Entfernung zurückgelegt wird (nämlich genau eine Umdrehung) bevor die Geschwindigkeit Null ist.

Hilft dir das so weiter?

Kommentar von Alessandra93 ,

Also muss ich einfach die Geschwindigkeit von Teilaufgabe a ins Verhältnis zu der Zeit 12s setzen und das gibt dann die (hier negative) Beschleunigung, oder?

Kommentar von YStoll ,

Jain.
Die letzte Umdrehung dauert keine 12 Sekunden mehr (TomRichter gibt dir einen Tipp wie lange sie dauert).
Und was genau meinst du mit "ins Verhältnis"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community