Frage von MeiFeatHyu, 25

Struktrogramm(Nassi-Shneiderman-Diagramm): wie stellt man diese Bedingung dar?

Hallu, ich lerne in der Schule derzeit das Programmieren und möchte ein Programm mit einem Struktogramm(Nassi-Shneiderman-Diagramm) darstellen. Dabei habe ich die kopfgesteuerte Wiederholung solange x ungleich 6 ist.

Wie kann ich dies nun richtig in einem Struktogramm darstellen? "Solange nicht x <- 6", "Solange x ungleich 6" oder "Solange x =! 6"? Oder vielleicht ganz anders als meine Vorschläge?

Habe dazu leider nichts im Internet gefunden, weshalb ich mich über jede Hilfe freuen würde :)

LG

Antwort
von PWolff, 14

Wieso nicht so, wie du geschrieben hast: "Solange x ungleich 6"?

Eine Beschreibung im Klartext ist kein Problem, solange das nicht explizit verboten ist (und der Platz reicht).

"Solange x ≠ 6"  (Zeichen U2260 in Hexadezimaldarstellung, 8800 in Dezimaldarstellung)

Leute, die viel mit Programmiersprachen der "Geschmacksrichtung" C zu tun haben (C, C++, Java, C#, JavaScript u. v. a.), verstehen auch "!=", auch wenn dieses Zeichen didaktisch sehr ungeschickt gewählt ist. Von BASIC her ist vermutlich auch "<>" bekannt.

+------------------------------+
| Solange x ≠ 6 |
| +--------------------------+
| | (Hier kommt der |
| | Schleifenkörper hin) |
| +--------------------------+
| |
| (und weiter im Text) |

oder so ähnlich

Kommentar von MeiFeatHyu ,

Ah, ich danke dir vielmals für diese Antwort. Damit konnte ich jetzt das Struktogramm endlich fertigstellen. Mein Lehrer möchte eher, dass wir Zeichen statt Wörter in Struktogrammen verwenden, weshalb ich froh bin, dass du mir ein paar vorgeschlagen hast. Dann ist auch mein Lehrer zufrieden. ^^

Nochmals vielen Dank! :)

Antwort
von smalar, 13

Das Letzte ist am Schönsten, das erste sagt so lange x kleiner als minus sechs ist, das hat gar nix mit deiner Ausgangslage zu tun und das zweite ist einfach nur ausgesprochen für das Dritte.

Kommentar von MeiFeatHyu ,

Ich danke dir für deine Antwort, aber "<-" soll einen Pfeil darstellen, da Variablen in Struktogrammen ja auch mit Pfeilen angegeben werden statt mit "=" (Zumindest wurde es mir so beigebracht ^^)

Kommentar von smalar ,

Ja, wenn ich drüber nachdenke, ist da wohl am Besten wirklich "solange x ungleich 6 ist", also Pseudocode zu schreiben. 

Da bin ich mir aber nicht sicher bin für welche Zielgruppe das ist, würde ich das nicht garantieren. (Ich persönlich würde x!=6 schreiben und jeder würde es verstehen ;-)

Ach und es heißt x != 6, nicht =!.

Und wenn du das tippst, ist < oder > ein kleiner/größer bzw. bei <> ein ungleich Zeichen. Daraus kannst du keinen Pfeil basteln, wenn es um sowas geht ;-)

Kommentar von regex9 ,

Nutze in dem Fall Vergleichsoperatoren, keinen Pseudocode.

while (x < 6 or x > 6) 
Kommentar von MeiFeatHyu ,

Die Zielgruppe ist mein Lehrer, also muss es nicht unbedingt in Wörtern geschrieben sein :D

Und danke für die Korrektur, ich habe es auch gemerkt, als ich es nochmal durchgegangen bin. Peinlich.

Jedenfalls kann man bei dem Structorizer, den ich verwende, aus "<-" einen Pfeil "basteln", weshalb ich dachte, man würde es auch so verstehen :)

Wie auch immer, ich danke dir für deine Hilfe. Das Struktogramm ist jetzt auch endlich fertig. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community