Frage von justin0305, 101

Stromverlust beim induktiven Laden?

Hallo, möchte gerne ein Wireless Charger für mein Samsung Galaxy S6 kaufen, jedoch möchte ich jetzt keinen großen Stromverlust bzw unnötige Kosten verursachen, wie hoch ist denn genau der Verlust beim induktiven Laden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NackterGerd, 92

Die Verluste beim Induktionsladen sind sicherlich vorhanden und kann die Entwicklung auch nie ganz beseitigen.

Im Prinzip funktioniert es wie ein einfacher Trafo bei dem die 1. Spulen im Ladegerät und die 2. Ins Handy verlagert wurde.

Frühere Steckernetzteile wurde recht heiß.
Der Grund es wurde die 50 Hz des Stroms au der Steckdose verwendet und dabei gibt es relativ hohe Verluste ( sogar wenn das Netzteil in der Steckdose bleibt und kein Verbraucher )

Deshalb wurde schon lange umgestellt auf Schaltnetzteile - dabei wird eine höhere Frequenz erzeugt und dann die Energie mit höherer Taktfrequenz mit weniger Verlusten übertragen.

Das Induktive Laden funktioniert ähnlich.
Es steckt noch etwas mehr Intelligenz drin die dazu führen das das Handy die Energie Zufuhr steuern kann und gleichzeitig auch schneller laden kann als normalerweise übers einfache Ladegerät.

Von Samsung gibt auch schon neue Schnellladegeräte die noch schneller laden.

Deshalb sagt die Ladedauer gar nichts aus wie Effektiv (also wie groß die Verluste sind) die Ladetechniken sind.

Zusammenfassung
Jedes Schnellladegeräte verursacht mehr Wärme und damit Verluste.

Die Bequemlichkeit des Induktionsladen minimal noch mehr.

Es gibt aber deshalb keinen Kunde darauf zu verzichten.

Ich Nutze im Büro ein Induktionslader direkt am USB vom Laptop (sicherlich kein Schnellladegeräte ) weil es sehr praktisch ist nicht ständig mit Kabel hantieren zu müssen und trotzdem wenn man aufsteht ein geladenes Handy zu haben.😙

Zuhause habe ich mir den Luxus eines Mobilen Accu (Maxfield 10000Ah erhältlich z.B. Beim Mediamarkt)

Den Accu erst laden und danach das Handy damit zu laden ist sicherlich aus Sicht der Effektivität Unsinn 😢
Aber da ich auch viel Unterwegs bin wo nicht überall ne Steckdose vorhanden ist, kann ich so das Handy mehrmals damit Laden.😎

Ich nehme die geringen Verluste - die sicherlich in keinem Verhältnis zu den Ladeverluste im Handy und generell im Ladegerät entstehen gerne in Kauf.

Lieber mal öfters das WLAN oder Internet abschalten wenn es eh nicht gebraucht wird (Aber das ist ein anderes Thema bzgl. Effektivität )

Antwort
von Weeprome, 85

Wie hoch der Verlust genau ist, kann ich dir zwar nicht sagen, aber ich nutze schon lange induktives Laden für mein Lumia und bin totaler Fan. Nie wieder ohne. Geht schnell und ganz einfach.

Kommentar von justin0305 ,

Hast du aber schonmal über den Verlust nachgedacht? :/

Antwort
von Weeprome, 64

Also ich merke da nix. Das geht sehr schnell. Am Kabel gehts auch nicht schneller.

Kommentar von NackterGerd ,

lustig ein Stromverlust also wie Effektiv das induktive Laden ist kann man natürlich nicht merken 😉😆 Man müßte den Strom und Spannung am Eingang des Ladegeräte messen. Gleichzeitig auch innerhalb des Handy Dann die Energie berechnen die Reinkommt und die Energie die Ankommt. Dann könnte man den echten Verlust berechnen. Gleiches müsste man dann mit einem normalen Stecker-Ladegerät machen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community