Frage von EtotheD, 85

Streetfotografie: was benutzt ihr für ein objektiv?

Hallo, ich wollte euch mal fragen welches objektiv ihr benutzt wenn es darum geht streetfotografie zu betreiben? Und sind Festbrennweiten besser geeignet als zoomobjektive?

Antwort
von KarlKlammer, 26

Ich benutze bei 35mm-Kleinblidfilm, was ja dem digitalen Vollformat entspricht gerne ein 28mm f/2.8 und ein 50mm f/1.8.

Grade auf der Straße finde ich Zoomen zu umständlich, da bewege ich mich lieber um den gewünschten Ausschnitt zu erhalten. Zudem ziehe ich meine Schärfe noch selber.

Antwort
von Naiver, 26

35 am aps-c und 50 am Kleinbild, günstig auch das 28-135.
Für Aufnahmen 'mittendrin' hat sich meine klitzekeine MFT-Lumix mit dem 20er (entspricht dem 40mm am Kleinbild) aber noch am besten bewährt.

Ich finde eine streetsituation verlangt unkomplizierte, kleine Gerätschaft.

Antwort
von Kai42, 43

Ich nutze dafür meine Festbrennweiten 24mm oder 50mm. Das 85er finde ich schon zu dominant und auffällig.

Kommentar von EtotheD ,

Bei dem 24mm objektiv bekommt man dann mehr aufs Bild oder?

Kommentar von Kai42 ,

Jepp. Wobei du beachten musst, welche Kamera du nutzt. Ich nutze am liebsten Vollformat.

An APS-C wären die 24mm dann entsprechend knapp 40mm. Das geht aber auch gerade noch. Denn der Klassiker sind 35mm. Also passt. :-)

Kommentar von EtotheD ,

Also ich habe die canon 700d. Die ist glaub eine apsc kamera. Soll ich dann für die eine Festbrennweite mit einer kleinen mm Zahl nehmen oder?

Kommentar von Kai42 ,

Ja, die 700D ist eine APS-C Kamera.

Was heißt "sollen"? Du musst herausfinden, was das Ziel deiner Bilder sein soll. Was willst du ausdrücken.

Ich kann dir nicht einmal sagen, ob ein Zoom oder eine Festbrennweite für dich besser ist. Da du dir selber aber unsicher bist, ist am Anfang ein Zoom mit 17-50mm vielleicht ganz gut. Und wenn du dann feststellst, mit welcher Brennweite du die meisten Bilder machst, dann evtl. auf eine Festbrennweite umschwenken.

Aber tendenziell hast du Recht: Bei APS-C solltest du wegen des Cropfaktors eher eine kleiner rennweite nehmen. Also eher 24mm oder 35mm. 50mm könnte für die 700D für Streetfotografie meines Erachtens schon zu lang sein.

Aber wie gesagt: Die Frage ist, was willst du mit deinen Bildern ausdrücken?

Kommentar von EtotheD ,

Vielen dank! Du hast mir sehr weitergeholfen!☺

Kommentar von EtotheD ,

Warum ist denn das 35mm objektiv von canon so teuer? Bzw. Im Vergleich teurer

Kommentar von Kai42 ,

Im Vergleich zu was? Ich finde es im Vergleich zum Sigma günstiger. Aber es stimmt schon: 350 Euro sind kein Pappenstiel. Wie sieht es auf dem Gebrauchtmarkt aus? Schau mal bei Ebay-Kleinanzeigen in deiner Nähe. Kaufe Objektive aber nur direkt vor Ort, so dass du sie ausprobieren kannst. Wenn du dir das zutraust, kannst du echte Schnäpchen machen.

Kommentar von EtotheD ,

Ich meinte im Vergleich zum 24mm objektiv. Danke für den Tipp! Und ich hab gerade ein review gesehen zu dem canon 50mm objektiv und das soll auch gut sein wegen dem bucket (also die lichtkreise die bei unscharfe im Hintergrund entstehen) und weil es eine sehr offene blende hat. Und der, der das review gemacht hat hat auch eine canon 600d benutzt. Also eine aps-c Kamera. Soll ich dann das objektiv kaufen?

Kommentar von Kai42 ,

Sollen? Das werde ich dir nie raten. Ich persönlich finde 50mm an der 700D für Streetfotografie zu lang. Aber das ist Geschmackssache. Für Portrait ist das toll. Ich liebe das alte 50mm 1.8II.

Welches genau ist es? Von dem 50er gibt es drei Versionen. Die erste ist mittlerweile recht selten. Das zweite (50mm 1.8 II) ist von der Abbildungsleistung echt klasse, aber ein reiner Plastikbomber. Selbst das Bajonett ist aus Plastik. Dafür bekommst du das gebraucht schon für 50 Euro. Und dann das neue(50mm STM). Das kostet aber knapp über 100 Euro.

Daher meine Empfehlung: Wenn du das 50mm 1.8 II für 50 Euro bekommst schlag zu und teste es aus. Das neue 50mm 1.8 STM ksnnst du dir dann ja später holen oder noch besser das von Sigma.

Kommentar von EtotheD ,

Ja ich meinte die 2er version und wie meinst du dass, das es zu lang ist?

Kommentar von Kai42 ,

50mm an der 700D wirken, wegen des Cropfaktors, wie 85mm an einer Vollformatkamera. Und das KANN für Streetfotografie zu lang sein.

Wenn du allerdings bewusst einzelne Menschen, Gruppen oder Situationen aus einer gewissen Entfernung fotografieren willst, dann kann das auch wieder gut sein.

Daher auch hier kein "gut" oder "schlecht". Sondern einfach nur ein Hinweis.

Kommentar von EtotheD ,

Danke für deine auskünfte!! Ich werde mal das 50mm ausprobieren und dann evtl umsteigen!

Kommentar von Kai42 ,

Das klingt nach einem guten Plan und ist für den Einstieg recht kostengünstig. Dann wünsch ich immer gut Licht und viel Erfolg.

Antwort
von nextreme, 30

Am Sigma 30mmF1.4 ART führt derzeit eigentlich so garnichts dran vorbei.

Die Devise heißt laufen und erkennen statt zoomen. Dafür eben Schärfe und Lichtstärke zu haben, statt Bequemlichkeit und das Hoffen auf ein gutes Bild aus 900 gemachten.

Kommentar von Kai42 ,

Hammergutes Objektiv. Allerdings hast du bei 1.4 eine Hyperfokaldistanz von ca. 20m und einer Schärfentiefe von knapp 3 Metern.

Das finde ich, schockt weniger.

Daher lieber Blende 4. Da liegt die hyperfokale Distanz nur noch bei knapp 8 Metern und die Schärfentiefe liegt bei fast 12 Metern.

Und ab Blende 5.6 kann ja fast nichts mehr unscharf sein. ;-)

Antwort
von unpolished, 40

25 mm /1,7 

Aber, wenn du solch Frage stellst, solltest du vielleicht nach dem Cropfaktor fragen. Andernfalls bringt dir die Angabe gar nichts. 

Weil meine 25 mm sind an der Vollformat z.B. 50 mm. 

Kommentar von EtotheD ,

Sry aber was ist der cropfaktor?

Kommentar von Kai42 ,

Wie bitte? 25mm an Vollformat 50mm?

Ich hätte geschworen, dass eine Brennweite von 20mm immer 20mm ist. Egal ob APS-C oder Vollformat oder MFT. Wenn, dann ist der Bildausschnitt wegen des Cropfaktors anders.

20mm an Vollformat wirkt wie 20mm. An APS-C hingegen wirken die 20mm wie 30 bzw, 32mm (Cropfaktor 1,5 oder 1,6) und an MFT wirken die 20mm wie 40mm.

Da Vollformat einen Cropfaktor von 1 hat, wirken 20mm wie 20mm.
Denn Vollformat bildet sozusagen die Basis.

Kommentar von unpolished ,

Der Bildausschnitt wirkt dank des Cropfaktors anders wie du schon selber geschrieben hast. 25 mm sind 25 mm ja. 

Aber meine 25 mm wirkt als Bild wie 50 mm Vollformat. 

Also was soll dein Einwand, wenn du doch eigentlich weißt worauf ich hinaus wollte? Geht's einfach nur ums Erbsen zählen? 

Kommentar von Kai42 ,

Dein Posting war für mich missverständlich. Es klang so, als ob Vollformat einen Crop hätte und die Brennweite sich ändert.

Aber dann war das mein Fehler, da ich deinen Text falsch gedeutet habe.

Mit Erbsenzählerei hat das wenig zu tun.

Antwort
von Biba85, 50

50mm 1.4 an fx

Kommentar von EtotheD ,

Sind Festbrennweiten besser geeignet als zoomobjektive?

Kommentar von Biba85 ,

Naja an die blende von 1.4 kommt kein zoom heran.. ausserdem ist es klein und leicht

Kommentar von EtotheD ,

OK

Antwort
von Gabel1953, 42

Das 80/200 er habe ich immer benutzt.Damit ist man flexibel.

Kommentar von EtotheD ,

Benutzt du das von canon? Weil das gibt es nur noch gebraucht.

Kommentar von Gabel1953 ,

Ja, das von Canon.Ein sehr gutes Objektiv.

Antwort
von Fragentierchen, 2

35mm auf Kleinbild und 75mm auf 6x6.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten