Ständige Unzufriedenheit und starke Trauer ohne Grund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo tgcdmr,

es tut mir leid zu lesen, dass Du Dich in einer so schwierigen Phase befindest und ich hoffe, dass sich alles bald zum Guten wendet. Nun aber zu Deiner Frage. Das alles was Du da beschreibst hört sich für mich sehr nach einer depressiven Episode an. Wenn Du merkst, dass dieser Zustand ungewohnt lange anhält dann denke ich, dass es ratsam wäre, therapeutische Hilfe in Betracht zu ziehen.

Am besten gehst Du dafür einfach mal zu Deinem Hausarzt und sprichst mit ihm/ihr über diese Probleme. Dort wird man Dir sicherlich einen guten Therapeuten empfehlen können.

Natürlich muss man bei ein paar aufeinander folgende schlechte Tage nicht sofort eine Depression haben und ich möchte Dir das alles auch auf keinen Fall irgendwie einreden. Aber die Tatsache, dass Du traurig bist und die ganze Zeit weinen könntest ohne zu wissen warum kommt mir leider sehr bekannt vor. Ich selbst leide seit einigen Jahren unter immer wiederkehrenden Depressionen und es hat genau auf die gleiche Art und Weise angefangen.

Natürlich möchte ich Dich mit diesen Aussagen nicht beunruhigen. Ich möchte Dich einfach nur darauf aufmerksam machen in der Hoffnung, dass Du Dir früh genug Hilfe holst und die Sache in den Griff bekommst.

Ursachen kann das alles viele haben aber ich denke, dass es falsch wäre hier eine "Diagnose" zu stellen. Dafür weiß ich viel zu wenig über Dich und Dein Leben.

Ich hoffe sehr, dass Dir meine Antwort vielleicht irgendwie weiterhilft und vor allem, dass Du erkennst, dass Du mit solchen Gefühlen nicht allein dastehst. Du solltest wirklich versuchen, mit irgendjemandem darüber zu sprechen. Sei es ein Therapeut oder vielleicht auch erstmal nur eine Freundin. Reden hilft Dir bestimmt. Ansonsten wünsche ich Dir viel Kraft für Deine Zukunft und hoffe, dass sich Deine Situation schon ganz bald wieder ins positive dreht. Alles Gute für Dich :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manchmal braucht es Zeit, bis man dem Grund für so ein Gefühl auf die Schliche kommt. Oft spürt man schon, woran es liegen könnte, akzeptiert vom Verstand her das Gefühl aber nicht. Stell dir mal ein paar Fragen wie z.B.: Fühlst du dich an deinem Arbeitsplatz wohl? Freust du dich auf deine Kollegen? Freust du dich, wenn du deinen Freund siehst? Oder kann es sein, dass du dir im Grunde deines Herzens etwas ganz Neues, anderes wünschst, etwas, das dich inspiriert, überrascht, herausfordert? Nimm dir genügend Zeit, um diesen und anderen Fragen nachzuspüren, ich bin sicher, du findest bald heraus, was dich glücklich machen würde und dann kannst du auch entsprechend etwas verändern. Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was macht dich denn traurig? Worüber denkst du nach?
Vergleichst du?

Bist du ein Mädel / Junge?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tgcdmr
13.04.2016, 20:56

Ich weiß nicht was die Ursache dafür ist dass es mir nicht gut geht..
Ich bin ein Mädchen

0

hm....ich war ja auch mal so jung wie Du.

Also zuerst: Gefällt dir dein Ausbildungsberuf wirklich? Lebst Du in einer glücklichen oder eher unglücklichen Beziehung? Hast Du Jemand in deiner Familie, mit dem Du toll reden kannst und der dir vielleicht Tipps geben kann?

Auf die Schnelle kann ich dir leider nicht helfen, dafür steht zu wenig Konkretes in deiner Frage... Übrigens: mit dem eigenen Schutzengel reden, hilft definitiv immer; probiers aus :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sölltest du dir einfach einmal Zeit nehmen und über alles Nachdenken.

Ansonsten wüsst ich nicht was du tun könntest.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?