Spare ich Geld bei Klasse B wenn ich schon am oder a1 mit 16 gemacht habe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Stefan,

da hier bisher sehr viel vollkommener Blödsinn geschrieben wurde, die ganz einfache richtige Antwort:

NEIN, du sparst kein Geld !!!

Vor allem musst du die komplette praktische Ausbildung machen.

Bei Besitz einer anderen Klasse, hast du nur den Vorteil, dass du beim Grundstoff der Theorie anstatt der 12 Doppelstunden nur 6 machen musst.

Da die theoretische Ausbildung aber mit der Grundgebühr der Fahrschule abgedeckt ist, sparst du auch hier nichts.

Etwas Geld kannst du sparen, wenn du mit 161/2 den A1 und BF17 (Begleitetes Fahren) machst.

Dann verschenkst du aber ein Jahr beim A1.

Viele Grüße 

Michael 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man spart da gar nichts ein den man sollte bis man B bestanden hat den Unterricht besuchen und nie wen man den Theorie teil hat aufhören den dann fällt man um so schneller in der Praxis durch weil man nicht dafür getan hat und so mit selber Schuld am Versagen ist  . 

Da einzige was man sparen kann sind Doppelklassen wie B und A2 da muss man nur einmal Grundgebühr zahlen sonst immer zweimal für jede Klasse extra  . Und der einfache Aufstieg nach 2 Jahren A1 auf A2 und A . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also richtig sparen tust Du nicht. Aber da du ja schon im öffentlichen Straßenverkehr länger unterwegs bist (Mit dem Motorrad) kann es gut sein das dir einige Sachen leichter fallen als Leute die ganz neu mit der Materie in Berührung kommen. Daher kannst du vielleicht die ein oder andere Fahrstunde weniger in Anspruch nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast weniger Pflichtstunden, wo du absolvieren musst, sparst dir also ein paar Fahrstunden. Richtig sparen kannst du beim Führerschein Klasse A. Dafür musst du nicht mehr in die Fahrschule. Du kannst 1 monat in italien Urlaub machen und dort den Italienischen Führerschein beantragen. Dort bekommst du, wenn du volljährig bist gleich die Klasse A eingetragen und sparst dir so die kosten für die Fahrschule und hast zu gleich urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
13.08.2016, 02:07

Aua, diese Antwort schmerzt.

Weniger zu absolvierende Plichtstunden sind es nur bei der Theorie. 

Die praktische Ausbildung muss man komplett absolvieren.

Ein Deutscher mit ordentlichem Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und einer in der Bundesrepublik Deutschland ausgestellten Fahrerlaubnis bekommt in Italien in diese überhaupt nichts eingetragen. 

Und wenn es doch dort irgendeinen Beamten ohne Ahnung geben würde, der das macht, dann hat es in Deutschland keine Gültigkeit. 

Gruß Michael 

0

Wenn du Grundtheoriestunden noch nicht 2 Jahre her sind (zum Zeitpunkt des Erwerbs der Klasse B), dann kannst du dir diese sparen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Michael69
13.08.2016, 01:44

Die Gültigkeit der Ausbildung einer Führerscheinklasse hat mit dem späteren Erwerb einer anderen Klasse nichts zu tun.

Das ist dann eine komplett neue Ausbildung.

Bei Besitz einer anderen Klasse, muss man allerdings beim Grundstoff der Theorie anstatt der 12 Doppelstunden nur 6 machen.

Gruß Michael 

0
Kommentar von Jeally
13.08.2016, 02:33

Nein. Nicht solange die Ausbildung (bei der gleichen Fahrschule) nicht mehr als 2 Jahre her ist

0

Nein. Man spart nur wenn man 2 Führerscheine simultan macht. Höchstens am erste Hilfekurs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaudrian
12.08.2016, 11:46

Stimmt nicht ganz. Es fallen wenige Pflichtstunden weg. 

0

Maximal an der Anzahl der Fahrstunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fuji415
12.08.2016, 13:05

AUTO hat mit KRAD nichts zu tun da kann schon mal 150 -200 Std. fürs Auto zusammen kommen weil man es nicht begreift .  

0