Frage von wisser200002, 51

Soll ich von Realschule aufs Gymnasium wechseln??

Hey, ich bin in der 7. klasse. Ich würde SO gerne aufs Gymnasium wechseln, meine Noten sind zwar nicht fürs Gymnasium geeignet aber wenn ich will kann ich ganz fleißig sein! Ich habe eine sehr unruhige Klasse... Was meint ihr soll ich es versuchen zu wechseln?

Antwort
von MadlenHoran, 16

Ich würde sagen nein! In der 7. Klasse ist alles noch ziemlich leicht, aber wenn du dann aufs Gymnasium kommst, so ab der 8. Klasse wird es hart. Da musst du dann RICHTIG fleißig sein, das ist wirklich anstrengend. Du kannst später immer noch das Gymnasium nachmachen, was ich dir empfehlen würde. Und wenn du mit deiner Klasse nicht klarkommst, dann wechsel einfach auf eine andere Realschule.

Antwort
von xXxZeldaxXx, 10

Hallo, ich muss uknowwho zustimmen.

Mach' lieber erst mal deinen Abschluss, bevor Du über einen Wechsel nachdenkst. Und wenn Du in einer unruhigen Klasse bist, kannst Du zur Not auch die Klasse wechseln.

Ich weiß nicht, ob du auf einer normalen Realschule bist oder auf einer Gesamtschule (dort kannst du nämlich einen QR [qualifizierter Realschulabschluss] machen, der dann für einen Übergang aufs Gymnasium geeignet ist).

PS: Ja, ich war auf einer Gesamtschule & hab' den Abschluss - und nein, ich weiß nicht, ob es den auf einer normalen Realschule auch gibt (was allerdings komisch wäre, wenn dies nicht der Fall ist).

LG

Antwort
von Elizabeth123, 5

Du solltest dich in diesem/ nächsten Schuljahr anstrengen und einen sehr guten Durchschnitt haben. dann kannst du überlegen zu wechseln. das war bei einer jetzigen Klassenkameradin auch so. Sie hatte (mit wenig lernen) fast nur 1er und die Lehrer meinten dann zu ihr sie sollte wechseln, was sie dann auch tat. Wenn du  nämlich sofort wechselst und dann merkst, dass es viel zu schwierig ist auch mit lernen, dann bist du nur traurig wegen schlechten Noten.

Antwort
von Sonnenstern811, 18

Wenn deine Noten nicht geeignet sind, wird es wohl kaum möglich sein.

Richtig wäre: Erst mal ne Schippe drauf legen und zeigen, was du wirklich kannst. Dann einen Wechsel überlegen. Nur so rum funktioniert das.

Antwort
von Lisalenchen, 16

Ja! Mit einem Abi hast du viel mehr Möglichkeiten! Auch wenn die Umstellung zunächst sehr wahrscheinlich schwierig sein wird.

Antwort
von uknowwho, 16

Ich rate dir es zu lassen, mach erstmal deinen Realschulabschluss und danach kannst du immer noch auf das gymnasium, um dein Abitur zu machen

Antwort
von KenanNexus, 26

würde bleiben so ab 9 klasse kannste überlegen weil ist besser

Antwort
von Gastnr007, 19

aufgrund der Noten und des Fleißes nein, bleib lieber da wo du bist

Antwort
von Idowhatido, 10

Du kannst auch nach der 10 Klasse auf einer weiterführenden Schule gehen und dein Abitur machen. Aber wenn du unbedingt möchtest und auch die entsprechenden Noten bringen kannst, kannst es ja versuchen. Aber du darfst nicht vergessen das die die auf dem Gymnasium sind mit dem Stoff etwas weiter sind als die, die in der gleichen Klassenstufe sind und auf der Realschule. Also wenn ich du wäre, würde ich bleiben und nach der Realschule meinen Abi machen, so hab ich das am Anfang auch machen wollen, hätte ich mich nach der mittleren Reife nicht für eine Ausbildung entschieden gehabt. Viel Glück, für den Weg für die du dich entscheidest!

Antwort
von Bestie10, 7

meine Noten sind zwar nicht fürs Gymnasium geeignet

also was willst du dann dort

den Laden aufhalten, Unterricht blockieren, stören

wenn es dir nicht gefällt, geh doch auf ne andere Realschule

Antwort
von pyrowurst, 16

Wie willst du wechseln, wenn deine Noten nicht ausreichen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community