Frage von primrose11, 138

Sind Wandersocken beim Wandern zwingend notwendig, oder geht es auch ohne?

Hallo liebe Wanderfreunde! :D

Da ich diesen Mai das erste Mal an einer viertägigen Wanderung teilnehme (20km pro Tag) bin ich gerade dabei alles notwendige zu planen und zu besorgen. Mir ist bewusst, dass richtiges Schuhwerk sehr wichtig ist, aber sind Wandersocken ebenso wichtig, oder reichen auch normale Socken?

Danke an alle die mir antworten! :)

Antwort
von Berni74, 116

Ganz ohne Socken würde ich nicht gehen. ;-)

Natürlich kann man auch mit ganz normalen Socken wandern. Habe ich jahrelang gemacht - ohne eine Blase am Fuß. Zieh aber möglichst keine frischen Socken an, sondern welche die Du schon einen Tag getragen hast. Und achte darauf, daß sie keine dicken Nähte haben.

Zur Not stecke Dir trotzdem Rollen- und Blasenpflaster ein (das würde ich auch machen, wenn ich Wandersocken tragen würde).

Antwort
von SiViHa72, 124

Gut sitzende Socken sind grundlegend wichtig. Du hast von den allerbesten Wanderschuhen nichts,w enn Du darin Socken trägst, die nicht 1a sitzen.


Es gibt sie als Aktionsartikel oft auch beio Aldi usw. Immer bei Karsatd-Sport (Marke. mOORHEAD9: dIE SIND WESENTLICH GÜNSTIGER ABER GENAUSO GUT:


iCH WANDERE VIEL UND LANGE; KAUFTE IMMER UM sCHWEINEGELD DIE TEUREN VON fALKE (ups, sorry, Vertipper). Also jedenfalls: die müssen es nicht sein, die von Crane oder Moorhead kosten knappe 5€ und sind ihr Geld echtw ert. gerdae,w enn Ihr mehrere Tage unterwegs seid.


Hole mir jetzt immer nen Schwung bei Aldi-Aktinben und bin wunderbar zufrieden. Andere sitzen doch nicht so gut und man läuft sich dann ggf. Blasen. Was gerade bei Mehrtages-Touren echt ätzend ist.



Antwort
von thelonehiker, 93

Gute Wandersocken machen das Leben schon leichter und das Wandern entspannter. Sind auf alle Fälle ihr Geld wert, müssen ja nicht die teuersten sein. 

Im Zweifel kannst Du aber auch zwei Paar Socken übereinander anziehen, das hat man früher oft so gemacht. Ein dünnes Paar eng anliegender, glatter Socken direkt auf der Haut und ein dickeres Paar darüber. Damit hast Du die Dämpfung der dicken Socken, aber die Reibung passiert nicht zwischen den dicken Socken und Deiner Haut, sondern zwischen den beiden Sockenpaaren. Somit gibt´s auch weniger Blasen. 

Wandersocken haben an den wichtigen Stellen einfach zusätzlichen Stoff, der genau diese Aufgabe übernimmt.   

Noch ein Tipp: Probelaufen auf kürzeren Strecken ist immer eine gute Idee. ;-)

Antwort
von potzjunkeli, 78

Für eine Wanderung über 4 Tage empfehle ich schon gute Trekking-Socken.  Ich würde die gleiche Marke vorschlagen, wie Pilgrim112 empfiehlt. Die Socken sollten schon getragen sein, also nicht frisch gewaschen für diese Wanderung anziehen. Darauf achten, dass der Socken gut über den Schuhrand geht  gute Trekking-Schuhe und Trekking-Socken sind das A und O für jede Wanderung! Viel Spass!

Antwort
von Pilgrim112, 88

Hallo Primrose, 

Ich mach auch regelmäßig lange Wanderreisen mit großem Rucksack.  Neben gutem Schuhwerk lege ich großen Wert auf gute Socken, ich trage die TK1 von Falke (sorry für die Werbung)  und ich creme mir jeden Morgen die Füße mit Hirschtalk (Scholl, wieder Werbung) ein.

 Mir der Kombi und dem guten Schuhen, mach ich teilweise 800-900km in 6-8 Wochen...  

Ich wünsche dir eine schöne Tour. 

Kommentar von primrose11 ,

Vielen Dank für die hilfreiche Antwort! :)

In dem Fall ist die Werbung sogar sehr erwünscht.

Kommentar von Pilgrim112 ,

Kein, wenn du weiter fragen hast, stehe ich dir gern zur Verfügung 

Antwort
von Pinzgauer712K, 66

Ich befinde mich derzeit auf einer Wanderung. Mit Rucksack und Zelt um die Welt. Fast ausschließlich abseits der Zivilisation. Ich bin seit 3 Jahren unterwegs. Bei vielen Ausrüstungsgegenständen war ich darauf bedacht, nur die allerhöchste Qualität zu kaufen. Nur bei den Strümpfen war ich da nicht so wählerisch. Meine Standardstrümpfe sind noch meine alten Bundeswehrstrümpfe. Einzig für sehr kalte Tage habe ich sündhaftteure Strümpfe aus Merinowolle. Du mußt nicht zwangsläufig spezielle Trekkingstrümpfe kaufen. Achte darauf, daß es ein Material ist, welches die Feuchtigkeit gut vom Fuß ableitet und daß die Strümpfe flächig ohne Falten und Druckstellen passen. Das ist natürlich besonders bei Trekkingstrümpfen gegeben, weil sie darauf ausgelegt sind. Bisher hatte ich mit meinen Strümpfen in meinem langen Wanderleben keine Probleme.

Antwort
von NorthernLights1, 74

Ich denke auch nicht, dass Wandersocken zwingend nötig sind. Wichtiger  sind eher wirklich bequeme Wanderschuhe. 

Zur Sicherheit würde ich mir mehrere Sockenpaare mitnehmen, Blasenpflaster und, sollte es wärmer werden, auch wander-sandaletten.

Nutzt jede Möglichkeit auch mal eure schuhe unterwegs auszuziehen.

Viel Spass bei eurer wanderTour :)

Antwort
von DukeSilver, 75

Also natürlich kannst du 20 km am tag in x-beliebigen Socken durch die Gegend latschen, aber dann bist du halt höchstens ein Spaziergänger mit viel Gepäck.

Ein Richtiger Wanderer hat auch richtige Wandersocken, einen Wanderhut, eine Wandersonnenbrille und eine Wanderunterhose.

Kommentar von primrose11 ,

Mich interessiert nur, ob es mich in irgendeiner Art am wandern hindert.

Wer weiß, vielleicht entwickle ich mich danach zu einem "richtigen Wanderer". ;D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten