Sind die Programme bei Computerbild alle voller Viren?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Viele Windows-"Freeware" verwendet Installer, die dir Adware, Toolbars etc. andrehen möchten.

Dazu: Es gibt freie Software ("Free Software"/"Open Source") und kostenlose Software ("Freeware"). In zweiterem ist oft Werbung verbaut, im ersteren bekommt man (von der Herstellerseite) keine Werbung.
Notepad++ gehört soweit ich weiß zur ersten Gruppe, deswegen von https://notepad-plus-plus.org/ herunterladen.

Du musst bei der Installation immer Expertenmodus oder erweiterte Installation statt empfohlene Einstellungen anklicken und dann alles abhaken was du nicht möchtest (meistens alles).

Generell ist es besser, von der Herstellerseite die Software herunterzuladen, aber das hilft nur bei manchen Programmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Computerbild kann es vorkommen, dass man sich "potentiell unerwünschte Programme" mit herunterlädt.

Wie wäre es, wenn du dir Notepad++ von der richtigen Website herunterlädst? ^^ (https://notepad-plus-plus.org/ , keine Viren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Viren, aber leichte Adware.

Normalerweise kann man auswählen ob du standard oder benutzerdefiniert installieren willst. Benutzerdefiniert oder Expertenmodus erlaubt dir normalerweise den Haken von den Zusatzzwangsbeglückungen wegzunehmen. Dann instalierst nur noch das was du willst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schädlinge sind fester Bestandteil des Windows Erfolgsmodelles - jeder profitiert davon, außer dem Rechnerbesitzer.

Jede Software die du unter Windows startest hat Zugriff auf alles und darf alles unbemerkt mit deinem Rechner machen, was sie möchte (z.B. Bitcoins schürfen).

Schaue dich mal bei Linux um, da sind tausende Zusatzprogramme im vertrauenswürdigen AppShop. Schadsoftware gibt es bei quelloffener Software nicht.

Bei Linux (z.B. "Mint download") hat keine gestartete Software Schreibrechte im System - deswegen nutzt auch unsere Regierung nur Linux für vertrauliche Unterlagen bis hin zur Kategorie streng geheim- Windows ist dafür nicht mal zugelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt beim installieren ganz genau lesen, was Du da installierst. Oft merkt man garnicht, dass man einwilligt irgendwelche Programme zu installieren. (ist mir auch schon passiert)

Das Beste ist meistens sowieso, wenn Du direkt von der Herstellerseite runterlädst. Da sind solche versteckten Programme meist nicht mit dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Computerbildschirm, Chip und andere "renommierte" Seiten packen Software hinzu, du lässt immer irgend einen Dreck beim tollen Downloader mit. Das sind keine Viren, aber Malware.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann man nur so einer Seite vertrauen. Der gleiche Mist wie Chip bei den Downloads. Immer direkt zum Hersteller gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kuku27
30.01.2016, 10:32

genau lesen und richtig machen, nicht immer nur OK drücken. 

Wenn dich einer fragt ob du eine Ohrfeige willst sagst auch nicht ok

0