Frage von Timo3681, 55

Sind die Berichte über die Erinnerungen an frühere Leben 100%ig glaubwürdig, sind sie 100%ig bewiesen?

Es soll auch Kinder geben die sich bis zum 7. Lebensjahr an ein früheres Leben erinnern können, was haltet Ihr davon? Kann sowas 100%ig Wahr sein? Stimmen die Berichte darüber wirklich 100%ig? oder ist da eine Manipulation in Spiel? Sind die Berichte alle seriös und glaubwürdig?

Antwort
von Slaytanic88, 12

Erinnerungen an verganene Leben werden im Kelch-Zentrum (Chakra gegenüber des Herzens) gespeichert. Nicht jede Kleinigkeit aber die wichtigsten Erfahrugen - somit kann ein Mensch ab einer gewissen Entwicklungshöhe prinzipiell auf diese Erfahrungen zurückgreifen. Gewisse Talente sind ja auch Ergebnis harter Arbeit in früheren Leben.

Soweit ich weiß ist die Verbindung zur Astralwelt bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres noch sehr "locker". D.h. ich könnte mir vorstellen dass viele Kinder nicht unbedingt ein früheres Leben erleben sondern die Astralwelt in der sie lange waren bevor sie erneut inkarnierten.

Antwort
von Klingone, 3

Ich glaube nicht, es gibt ja die sogenannte "Akasha-Chronik", das universelle Unterbewußtsein, in dem alle Ereignisse gespeichert sind. So kann jeder Mensch "sehen", was ein anderer Mensch einmal erlebt hat. Man kann bei solchen Erinnerungen also niemals wissen, ob es das eigene frühere Leben war oder das eines anderen.

Außerdem ist Wiedergeburt an sich unlogisch. Wozu soll eine Seele nochmals auf dieser Erde geboren werden? Und dazu ohne sich daran erinnern zu können? Das sogeannte Karma ist Unsinn, weil man nicht weiß, welche Sünden man im früheren Leben begannen hat, kann man sie auch nicht wieder gutmachen.

Desweiteren wird jede Seele rein geboren, also neu erschaffen. Das bedeutet auch die unbefleckte Empfängis Marias. Jedes Baby hat eine Seele, die neu erschaffen wurde und nach dem körperlichen Tod in eine höhere Dimension weiterreist. Also nicht auf dieser Erde, sondern auf einer Welt in einer anderen Dimension, wieder geboren wird. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied zum Thema früheres Leben, Wiedergeburt und Karma.

Daß ein kleines Kind für die Sünden eines anderen büßen muß, wie beim Karma, ist unlogisch und ungerecht und ergibt keinen Sinn. Darum sind Berichte darüber lediglich aus der Akasha-Chronik geklaut und betreffen das eingene frühere Leben nicht, weil es kein früheres Leben gibt.

Viel Erfolg im heutigen Leben! Klingone

Antwort
von Hardware02, 36

Nichts ist hundertprozentig bewiesen. Es ist ja nicht einmal bewiesen, dass das, was du mit deinen Augen siehst, wirklich da draußen ist, oder dass der Tisch, den du anfassen kannst, wirklich existiert. 

Das erkannte bereits Descartes und kam schließlich zu dem Schluss, dass er nichts wirklich wissen konnte, außer eines, nämlich dass er nachdachte. Das brachte ihn zu seinem berühmten Ausspruch: cogito ergo sum (ich denke, also bin ich). 

Verabschiede dich also von diesen 100%. Wenn es auch ein paar weniger Prozente sein dürfen: Ja, manche Berichte über Reinkarnation sind wahr, und andere sind Blödsinn. Man muss sich das halt anhören und dann selbst entscheiden, wie viel man davon für glaubwürdig hält.

Tipp: Such mal auf youtube nach James Leininger.

Kommentar von lasterfahren ,

so ein unsinn.

Antwort
von RaisZ, 41

Meiner meinung nach ist soetwas kaum glaubwürdig, denn es wäre nur möglich durch das übertragen von Errinerungen über DNA und wie dass funktionieren soll...

Fazid : stimmt nicht

Antwort
von TheAllisons, 40

Eher nicht, denn es gibt keine eindeutigen Beweise über solche Berichte

Antwort
von katinkajutta, 29

Es gibt punkto Vorleben immer verschiedene Meinungen. Man sagt oft, der Körper stirbt, aber die Seele oder der Geist des Menschen gehen weiter.

Ich persönlich denke, dass es etwas zwischen Himmel und Erde gibt, welches noch unerforscht ist.

Oft kommt man an gewisse Orte, wo man sich sagt, das kenne ich doch schon, hier war ich schon mal.

Inkarnationen, Rückführungen sind hochinteressant.., wie weit man daran glauben darf, ist jedem selber überlassen.

Antwort
von Daggero, 6

Selbstverständlich sind und werden sie nie glaubwürdig sein. Sie sind auch unglaubwürdig unglaublich aber dennoch war. Nur weil sie unglaublich und unglaubwürdig sind, heißt das nicht dass sie nicht wahr sind.

Antwort
von lasterfahren, 21

es gibt keine berichte von früheren leben. das sind märchen und lügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community