Frage von Xtrip, 104

Sex Verhältnis als Erwachsener Schüler zur Berrufsschullehrerin?

Moin,

hab da mal eine kleine Frage zum Überschrift's bezogenen Thema.

Ich werde im August 28 Jahre alt. Ich habe Anlagenbauer gelernt und war bis vor 2 Jahren als Fachkraft eingestellt. Als unsere Firma bleibe ging, und ich nichts passendes fand, entschloss ich mich Gießereimechaniker Fachrichtung Druck- und Kokillenguss zu lehren, daher mit dem Alter noch in einer Ausbildung.

Auf der Berufsschule gibt es eine Lehrerin welche ich allerdings schon zur meiner Lehrzeit als Anlagenbauer kenne. Natürlich ist es ein schöner Zufall, allerdings ist Sie im selben Alter und Single.

Jetzt trafen wir uns bereits 4 mal jeweils beim Partner, jedoch nur rein um über die alte Zeit zu Quatschen. Ich denke da ging mehr, zumindest habe ich das Gefühl dass sie dies auch denkt. Kommenden Freitag wollen wir uns bei Ihr treffen und wenn alles klappt, dann werde ich es dort versuchen.

Hier meine eigentliche Frage: Ist es als Erwachsener Schüler, welcher eine Berufsschule besucht, erlaubt eine Beziehung, Verhältnis, zu seiner alten Bekanntschaft, und guter Freundin, welche allerdings die Lehrerin ist, zu führen?

Ich danke für die Zeit.

MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dirni007, 68

Prinzipiell sind Schüler-Lehrer-Beziehungen nicht erlaubt, allerdings hast du uns mit deinem Fall eine ziemliche für frage gestellt. Ich bin mir nicht sehr sicher, aber jetzt mal ohne nachdenken und pauschal gesagt würde ich sagen, ja es ist erlaubt. Grund: ihr seid beide Erwachsen und du hast eine Schulbildung (nicht Berufsschule, Grundschule, sondern einen "richtigen" Schulabschluss). Ich denke, dass Scjüler-Lehrer-Beziehungen nicht erlaubt sind, weil Schüler bzw. Schülerinnen minderjährig sind und dass sie dadurch bessere Noten bekommt, bei deinem Fall kommt mir das eher privat rüber und die Berufschule hat keinen Einfluss, was mir bei einer "normalen" Schüler-Lehrer-Beziehung anders vorkommt. Wie gesagt, exzellente Frage von dir, vielleicht weiß es jemand hier besser und sicherer als ich, ich würde sagen, "normale" Schüler-Lehrer-Beziehung nein, in deinem Fall ja

Ich hoffe, ich konnte dir irgendwie weiterhelfen :)

Kommentar von Dirni007 ,

Gute* statt erstes für :)

Kommentar von Xtrip ,

Dankeschön. 

Genau da bin ich mir nämlich auch nicht ganz sicher. Ich schließe mich deiner Meinung an, und denke jetzt auch mal, dass es in meinem Fall erlaub wäre. 

Kommentar von Libertinaer ,

Ja, ist definitiv erlaubt!

Strafbar ist es für die Lehrkraft prinzipiell nur mit U16, mit 16/17-Jährigen nur wenn dabei gleichzeitig das Abhängigkeitsverhältnis missbraucht wird (Stichwort: Sex für gute Noten), und ab 18 dann überhaupt nicht mehr.

Kommentar von Dirni007 ,

Oke danke dir, so habe ich mir das auch gedacht!

Antwort
von SnuSnu33, 56

Du müsstest am besten die Klasse bzw. Schule wechsel. Es ist eigentlich egal wie alt du bist. Sie könnte deswegen Probleme mit ihrem Arbeitgeber bekommen. In vielen normalen Firmen ist es üblich das eine Liebesbeziehung zwischen Kollegen nicht gestattet ist. Natürlich könnt ihr das heimlich machen, aber sowas kommt immer irgendwann raus. Sollte das mit euch gut laufen und ihr entwickelt eine richtige Beziehung...dann wechsel am besten die Klasse bzw. die Schule, wenn du Glück hast musst du nichtmal angeben warum du das möchtest.

Kommentar von Fielkeinnameein ,
In vielen normalen Firmen ist es üblich das eine Liebesbeziehung zwischen Kollegen nicht gestattet ist. 

Mir wäre kein Unternehmen bekannt wo so etwas nicht gestattet ist, solange man sich an ein paar Regeln hält.

Antwort
von Wuestenamazone, 44

Da ihr beide im gleichen Alter seid dürfte das anders aussehen wie in der Hauptschule die Verliebtheit in den Lehrer. Ihr traft euch beim Partner? Bei dir und ihr? In der Situation gelten sicher andere Regeln aber ich wäre trotzdem vorsichtig. Es ist mir ein Rätsel eine so Junge Lehrerin fast gleichalte Schüler unterrichten zu lassen. Aber ich denke nicht, dass es in dem Alter zu Schwierigkeiten kommt

Kommentar von Xtrip ,

Moin,

Ja, sie ist selber Jahrgang wie ich, und wir trafen uns jeweils zwei mal bei ihr, sowie bei mir. 

Naja wenn du es mal so siehst,  wo findet man 28 jährige Auszubildende? Der Rest der Klasse hat das normale Alter eines Auszubildenden (18-21).

Warum die Situation des gleichen Alters in meinen Fall auftritt, erklärte ich ja mit dem Verlust meines Jobs. 

Es kommt mir trotz eurer Hilfe immer komischer vor, dennoch denke ich dass es i.o. ging. 

Ich danke für deine Hilfe.

MfG 

 

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das ist nicht komisch. Das wäre es wenn ich wie beschrieben eine Liebelei in der Hauptschule wäre. Der Lehrer 28 die Schüler 14. Das ist mit Sicherheit nicht ok. Das müßte sie in der Schulordnung finden. Da steht sowas normal drin. Vom Alter her dürfte es auch keine Schwierigkeiten geben

Antwort
von MrMiles, 33

Gesetzlich ist das nicht verboten - allerdings muss sich die "Lehrerin" als Angestellte natürlich an die Schulordnung und den Lehrplan halten - und dieser kann sowas unter Umständen untersagen.

Antwort
von jens664, 31

Die Lehrerin kann gefeuert werden weil sie gegen die Ethikregeln der Schule verstößt, oder ist bei den anderen Lehrern untendurch, oder bekommt ein Gespräch mit dem Rektor, oder die Schüler lachen über sie. Also wenn ihr zwei als Erwachsene eine Beziehung anfangt dann knutscht halt nicht in der Schule rum, oder haltet Händchen, sondern jeglicher Kontakt sollte dann nur außerhalb der Schule stattfinden.

Klar rechtlich kann euch wahrscheinlich keiner was, aber ne Lehrerin die was mit einem Schüler anfängt ist nunmal ein heikles Thema und Leute die vielleicht an ihrem Stuhl sägen, werden das ausnutzen, wenn sie es erfahren.

Kommentar von Xtrip ,

Moin,

Die von dir beschriebenen Sachen, sind in unseren Alter natürlich selbstverständlich. Im Allgemeinen sollte man Privat und Geschäftlicht trennen. 

Gerade in meinen Fall, würden sich diese Taten als "unlogisch" bewahrheiten, da dies bedeuten würde, dass es mir egal wäre ob dies meine Lehrerin ist, und somit meine Sorge und den Sinn dieser Frage mit dem absoluten Gegenteil aufheben würden.

Ich danke dir für deine Antwort.

MfG 

Kommentar von jens664 ,

Also ich verstehe jetzt nicht ganz was du mir sagen wolltest, ich wollte dir nur sagen dass du damit nicht an der Schule angeben solltest, denn wer weiß was die daraus drehen oder machen. 

Du solltest einfach nur etwas diskret sein, wenn du ein Verhältnis mit ihr anfängst. Vielleicht möchte sie mal befördert werden, oder eine Gehaltserhöhung. Da ist es auch für die Lehrerin gut, wenn sie in der Wahrnehmung der Schule ein unbeschriebenes Blatt ist.

Es gilt also: What happens in Vegas, stays in Vegas!

Antwort
von Apfelkind86, 33

Rechtlich ist das einwandfrei und kein Problem. Ich würde mich allerdings nicht wundern, wenn die Schule als Arbeitgeber ihren Lehrern sexuelle Kontakte mit Schülern nicht oder nur unter bestimmten Umständen gestattet.

Antwort
von Kasumix, 31

Ist in der Situation total wurscht, echt...

Um Gerede zu vermeiden würde ich's aber nicht gerade breit treten ;)

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 29

Rechtlich ist das kein Problem, denn ihr seid beides erwachsene Leute.

Rufschädigend ist es für die Lehrerin schon, wenn sie sich auf jemanden einlässt, den sie direkt unterrichtet.

Wenn was daraus wird, haltet in der Öffentlichkeit etwas den Ball flach, vor allem, wenn ihr in der Schule seid.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das kann sehr wohl ein Problem werden da sexuelle Beziehungen zu Schutzbefohlenen über 18 ebenfalls verboten sind. 

Kommentar von Libertinaer ,

? Selbst unter 18 sind sie nicht zwingend verboten.

Zwingend verboten sind sie nur unter 16.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das stimmt nicht. Natürlich sind Beziehungen zu Schutzbefohlenen verboten. Da ist das Alter egal.

Kommentar von Libertinaer ,

Das stimmt nicht.

? Wie sagt der Jurist doch treffend: "Ein Blick ins Gesetz erspart Geschwätz!"

Alle Gesetze, auch der § 174 StGB, stehen online.

Man muss kein 1er-Jurist sein, um festzustellen, dass meine Aussagen sämtlich korrekt, und deine sämtlich falsch waren ... =;-)

Antwort
von Fielkeinnameein, 29

Hallo,

ist sie denn verbeamtet? 

Das kann disziplinarrechtlich schon zum Problem werden. 

Mfg 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community