Wie viele Beziehungen/Sexpartner sind mit 25 normal?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo Angeg,

Ich hoffe du bist noch an einer weiteren Antwort interessiert.

Grundsätzlich habe ich das gleiche zusagen, wie alle anderen Antwortenden vor mir, was ist schon normal? 1?, 10? 100? 1000?

Also ab 4stellig würde ich schon mal nachfragen, ob es da berufliche Hintergründe gibt. ;-)

Zuerst einmal müsste man allerdings die Begriffe Beziehung und Sexpartner genau abklären.

Beziehung: zählt die erste Liebe in der Schule auch? Zählt's erst, wenn man mit der Partnerin zusammengewohnt hat oder zählt es, wenn ich bei der ersten Begegnung beschlossen habe, dass  ich mit ihr sogar die Ehe eingehen würde, weil ich mich aber eigentlich "bloß" in ihre Augen verschossen habe? Zählt der einwöchige Urlaubsflirt, bei dem es mir das Herz zerrissen hat, als ich wieder in den Flieger steigen musste?

Es gibt keine richtige oder falsche Antwort auf diese Frage.

Sexpartner: Jede Frau, mit der ich vaginalen Geschlechtsverkehr hatte oder zählt auch die Freundin, die mir an einem Wochenende während der Bundeswehrzeit innerhalb von 20 Sekunden einen von der Palme gewedelt hat und ich peinlich berührt nachhause fuhr bevor es weiter gehen konnte? Die höherklassige Schulfreundin, die mir das ertstemal einen geblasen hat? Die Freundin, die ich im Vollsuff anal penetriert habe? Die Freundin aus dem Verein, die ich beim Zelten gefingert habe?

Die Frage ist absolut nicht zubeantworten. Und selbst wenn wir das alles ganz genau definieren, dann gibt eine Zahl dir überhaupt keine Auskunft. Und es gibt kein "Normal". Wenn Sex normal ist, dann möchte ich bitte auf einen anderen Planeten. Lol

Der eine kommt in der 8. Klasse mit seiner ersten Liebe zusammen und das hält bis zum Studium oder womöglich sogar für immer. Der andere ist ewig unglücklich verliebt und stärkt sein Ego in dem er alles was nicht niet- und nagelfest vögelt. Bis er dann doch endlich auf die richtige trifft.

Was ich sagen kann: der der sich in der 8. Klasse verliebt ist in dieser Zeit glücklicher als der andere, obwohl der andere (besonders für Männer zutreffend, aber nicht nur) mehr "Erfolge vorzuweisen hat". Und der in der Beziehung hat eine wunderschöne Zeit bei der Entdeckung seiner ( und ihrer-seiner Freundin) Sexualität, während der andere mehr oder weniger als Nichtschwimmer ins kalte Wasser springt. Und das waren jetzt nur 2 Beispiele wie es laufen kann.

Wenn du die Richtige triffst oder getroffen hast, dann ist dir deine und ihre Geschichte völlig egal. An diesem Tag beginnt das Jahr 1.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist total unterschiedlich. Das können wir auch nicht sagen wie Turbomann schon sagte. Der eine 20 der andere 10 oder 8. Im Prinzip ist das auch egal denn wenn man sich kennen lernt hat jeder ein Vorleben gehabt und gemeinsam wird was neues begonnen. Die Vergangenheit ist somit abgehakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Angeg4365

Da gibt es keine angemessene Bewertung.

Es gibt Menschen die haben bis 20 schon viele intime Partner und andere bis 30 noch gar keinen.

Es gibt Menschen die wollen einen Partner haben der vorher schon genügend Erfahrungen gesammelt hat und andere wollen einen Partner, mit dem sie zusammen Erfahrungen sammeln können.

Heute hat jeder irgendwo ein Vorleben, entweder viele, wenige oder gar keine Partner.

Kommt darauf an, mit welcher Seite du besser zurechtkommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeg4365
03.04.2016, 17:41

Und was ist dir am liebsten?

0

Gewünscht ist viel Erfahrung, aber möglichst Jungfräulich :D

Wiedersprüchlich ^^ am Ende ist es jedem selbst überlassen. Manche sind mit 25 Jungfrau, andere hatten schon 50 partner im bett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat meiner Meinung nach nichts mit angemessen zu tun und ist doch auch völlig egal. Manche brauchen mehr andere brauchen weniger, sowohl an Partnern als auch am Sex selber. Da gibt es kein angebracht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

angemessen  ??wieso sollte da eine anzahle wichtig  sein??machst du den charakter  der person davon a bhänig,wie  viele sexpartner sie schon hatte?oder erwartest du bei häufgen sexpartzner  eine höhere  erfahrung?

eine liebe  fängt imme r neu an , da sollte  die vergangenheit  ruhen-- wenn man das nicht kann,  dann sollte man sich mal fragen ,ob man überhaupt mit dieser person glücklich werden kann .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist schon normal?

Manche hatten noch gar keinen, machen hatten schon viele Sexpartner.

Wenn man schon 15 Beziehungen hatte, das ist dann schon etwas verdächtig.

Ich meine halt Beziehungen, wo man selber sagt: "Das war eine richtige Beziehung mit allem drum und dran."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeg4365
03.04.2016, 17:38

Ich meine als vorstellungen für euren partner

0

Völlig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anzahl der Sexualpartner sollte auf alle Fälle noch überschaubar sein!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Freundin von mir hat mit 20 schon über 16... das finde ich nicht normal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist doch  vollkommen  egal.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vollkommen egal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung