Frage von petersdarling, 79

Seitdem ich in der neuen Wohnung wohne geht es mir schlecht - Kann das sein?

Ich bin jetzt in eine neue WG mit meiner Arbeitskollegin gezogen. Ich wohne dort jetzt schon seit einem Monat und eigentlich ist die Wohnung echt schön. Groß und hell und modern... Nur seitdem ich da wohne geht es mir irgendwie schlecht. Mir ist schwindelig, ich könnte mich die ganze Zeit übergeben, bin die ganze Zeit schlapp, kann nicht lange stehen, weil das schon zu anstrengend für mich ist, ich bin irgendwie im Kopf total wirr (klingt komisch aber ist irgendwie so) und wenn ich nur an Essen oder trinken denke wird mir schon übel... Ich bin jetzt momentan zuhause bei meinen Eltern und muss jetzt noch zurück in die WG... Aber ich will nicht.. Ich weiß nicht woran es liegt.. Es ist sicher keine Einbildung, weil es mir auch wenn ich zuhause bei meinen Eltern bin nicht besser geht.

An was kann das liegen.. :/

Antwort
von silberwind58, 42

 Wenn es Dir bei Deinen Eltern zu hause auch nicht besser geht,kann es ja unmöglich an der Wohnung liegen. Dann hast Du vielleicht einen Virus oder sonst was. Ich würde das beim Arzt mal abklären lassen.Alles Gute!

Antwort
von Schwoaze, 33

Wird Zeit, einen Arzt aufzusuchen nach einem miesen Monat, findest Du nicht auch?

Antwort
von Rosalielife, 31

Du reagierst allergisch auf irgendein Umweltgift, das sich in der neuen Wohnung befindet.

Um das herauszufinden, brauchst du umfangreiche Tests und einen Menschen, der sich darauf versteht, zu messen und zu testen.

Vielleicht kann aber auch der Arzt eine Hilfe sein und vermuten, woher deine Beschwerden kommen.

Bleiben kannst und solltest du dort nicht im Sinne deiner gesundheit!

Antwort
von Gestiefelte, 34

Enteweder hast du Heimweh, oder in der neuen Wohnung sind irgendwelche Materialien, die was ausdünsten oder so.

Oder du bist allgemein krank. Wie wäre es, wenn du mal zum Arzt gehst?

Antwort
von 12KSFreak12, 46

Ne halt ich für unwahrscheinlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community