Frage von TheJoi, 82

Schwefelgeruch von Lifehack schädlich?

Ich habe vorhin mit einem Lifehack aus dem internet mein silberbesteck gereinigt (lösung aus heißem wasser, salz und backpulfer)! Das hat dann nach schwefel gestunken! Muss ich mir jetzt sorgen machen oder kann ich mir das egal sein lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von valentin1842, 20

Wie soll da Schwefel entstehen?

Kommentar von germi031982 ,

Vom Silber, das Anlaufen stellt eine Reaktion von Silber mit dem minimalst in der Luft enthaltenem Schwefelwasserstoff dar. Das wird beim Reinigen wieder freigesetzt und daher auch der Geruch.

Aus dem Grund darf man übrigens auch keine Eier oder eihaltigen Speisen mit Silberbesteck essen. Es findet da ein sofortiges Anlaufen des Silbers statt mit Auswirkungen auf den Geschmack der Speise.

Die Reinigung kann man auf verschiedene Arten machen, entweder abrassiv durch polieren oder eben chemisch.

Bei der chemischen Reinigung lässt man heißes Wasser ins Spülbecken laufen, ein Stück Alufolie rein, Salz und Soda. Dabei wird das Silbersulfid wieder zu Silber reduziert. Es wird H2S frei, deswegen sollte man dabei gut lüften, ansonsten stinkts eben nach faulen Eiern...

Kommentar von valentin1842 ,

danke

Antwort
von elagtric, 42

Wo soll bei den aufgezählten Ingredienzen der Schwefel herkommen ?

Entdecke da als Elemente nur Wasserstoff, Sauerstoff, Kohlenstoff, Natrium und Chlor.

Ja, ich würde mir da Sorgen machen, wenn es nach Schwefel stinkt !

Kommentar von TheJoi ,

Der schwefel kommt vom silber, da ich ihn abgemacht habe! Und was kann da passieren? Ich habe es nur ganz kurz in geringer menge eingeatmet

Kommentar von elagtric ,

Schwefeloxide mögen nicht das gesundeste sein, aber diese ganzen Chlor-Reiniger sind definitiv schädlicher. Auch wenn ich mir jetzt keine Reaktion von Silber zu Schwefel vorstellen kann ( da übten sich im Mittelalter ganze Generationen! ) , mach Dir keine Sorgen. Schwefel stinkt einfach zu bestialisch, um in nennenswerter Weise "konsumiert" zu werden.

Als Kinder waren faule Eier für uns die Polenböller von heute

Expertenantwort
von mgausmann, Community-Experte für Chemie, 24

Erstaunlich viel Halbwissen hier, da frag ich mich, warum man dann überhaupt antwortet.

Angelaufenes Silber ist Silbersulfid, kein Silberoxid. Und nein, sulfide müssen auch nicht gelb sein, sondern können - wie in diesem Fall - schwarz sein. Die Menge an Schwefelwasserstoff die bei dem Vorgang entstanden sind, sind keinesfalls schädlich. Die Geruchsschwelle von H2S ist extrem niedrig...

Kommentar von TheJoi ,

Danke für deine professionelle Antwort! Werde deine Antwort als hilfreichste auszeichnen sobald es geht! Danke!

Antwort
von ScienceFan, 10

Bei der Reaktion entsteht Schwefelwasserstoff welches zwar sehr giftig ist, aber man kann es schon bei sehr geringen Konzentrationen riechen, also mach dir keine Sorgen!:)

Antwort
von SergeantPinpack, 51

Mir ist kein Backpulver bekannt, das Schwefelverbindungen enthält. Vielleicht postest du einfach mal den Link zu dem Lifehack.

P.S.: Elementarer Schwefel ist übrigens geruchlos. Es sind die Schwefelverbindungen, die so stinken.

Kommentar von TheJoi ,

Ich habe damit silber gereinigt, das matt war, und so viel ich weiß ist das matte schwefel und als ich das weggemacht habe stank es!

Kommentar von SergeantPinpack ,

Dann ist bei der Reduktion des Schwefels https://de.wikipedia.org/wiki/Schwefelwasserstoff entstanden. Das stinkt schon in geringsten Mengen, aber wenn du nicht gerade im industriellen Massstab Geschirr gereinigt hast, würde ich mir keine Sorgen machen.

Kommentar von elagtric ,

matt ist eigentlich immer "oxydiert".  Keine Ahnung, mit was Du "wegmachst", aber versuch zum Beispiel mal, metallisch glänzendes Natrium in der Wohnstube zu polieren.

Achso : Schwefel ist gelb, nicht grau oder matt.

Will niemand beleidigen, aber was bei uns damals Chemie Klasse 6 war, übersteigt heuer teilweise die Anforderungen von Abiturienten.

Kommentar von SergeantPinpack ,

Uiuiui, der Spruch mit Chemie Klasse 6 hätte jetzt echt nicht kommen dürfen.

Das "Angelaufene" bei Silberbesteck ist keinesfalls Silberoxid, sondern Silbersulfid (das ist übrigens auch der Grund, warum man Frühstückseier nicht mit Silberlöffeln isst, da die im Ei enthaltenen Schwefelverbindungen mit dem Silber reagieren). Im Alltag läuft das Silber langsamer an, da es sich mit dem (wenigen) Schwefelwasserstoff in der Luft verbindet. Diese Verbindung ist matt-schwarz.

Durch die Zugabe von Backpulver wird das Silber wieder zu elementarem Silber reduziert, und der Schwefel aus dem Silbersulfid verbindet sich zu H2S.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten