Frage von Stupsischatz, 61

Schülerpraktikum so gut gefallen. Was tun?

Hallo. Ich bin jetzt bald ende der 10. Klasse auf dem Gymnasium und mache das Schülerpraktikum. Mir gefällt es dort wirklich sehr gut, ich mache es in einem Hort. Die Kinder haben mich sehr herzlich aufgenommen und auch die Erzieher sind sehr nett. Meine Erzieherin bei der ich mitlaufe ist mir mega ans Herz gewachsen. Jetzt habe ich dort aber nur noch eine Woche und mir tut es jetzt schon weh nächste Woche Abschied zu nehmen. Mit der Erzieherin konnte ich auch über alles reden und wir sind in der Zeit super zusammengewachsen. Wie soll ich damit umgehen bzw. was soll ich tun? Ich würde am liebsten dort bleiben.

Antwort
von nanamouskouri, 12

Mmh, es scheinen zwei Paar Schuhe zu sein, die dir gut passen. 1. Du hast dich sehr gut mit der Erzieherin verstanden. Ich geh mal davon aus, dass euer Altersabstand nicht zu groß ist. Dann könnt ihr doch auch privat was machen. Es sagt ja niemand, dass man seine Freunde nur über die Schule finden kann. und 2. Die Arbeit hat dir Spaß gemacht. Das ist doch super, vielleicht weißt du jetzt, was du nach dem Abi machen möchtest. Das Praktikum hat sich gelohnt und du könnest dir konkrete Pläne für eine Ausbildung/Studum machen.

Antwort
von Volkerfant, 8

Vielleicht überlegst du dir, ob du nach dem Abi nicht was studieren willst, mit dem du was mit Kindern zu haben kannst.

Wenn du nach dem Abi noch nicht weißt, was du machen sollst, überlege dir, ob ein FSJ in Frage kommt, vielleicht kommst du auch in dieser Einrichtung unter.

Besuche die KInder regelmäßig an einem freien Nachmittag, das tut dir und den Kindern sicherlich gut.

Antwort
von bauernmaedl, 12

Nichts. Du bist nur eine ungelernte praktikantin für 2 wochen. Da fände ich es total unangebracht, solltest du die Einrichtung mal besuchen. Dich als aushilfe o. Ä. einstellen wäre ebenfalls sehr unprofessionell. Finde dich damit ab.

Antwort
von Sunnycat, 31

Kannst ja mit den Kindern/Erzieherinnen Abschied deines Praktikums feiern und Muffins etc. mitbringen und fragen ob du weiterhin, wenn es deine Zeit erlaubt z.B. mal nachmittags oder in den Schulferien kommen darfst....

Antwort
von Samika68, 26

Vielleicht kannst Du auch zukünftig nach der Schule in dem Hort vorbeischauen und den Kindern dort zB bei Hausaufgaben helfen o. ä.

Dein Abschied muss ja nicht für immer sein ;-)

Antwort
von Stefanie6, 33

Du kannst dort ein Minijob machen und aushelfen,  zum Beispiel nachmittags bei den Hausaufgaben helfen, oder du besuchst sie einmal im Monat. 

Kommentar von Stupsischatz ,

Ich weiß nicht ob das geht wegen den Versicherungen. 

Kommentar von Stefanie6 ,

Geringfügig entlohnte Arbeitnehmer unterliegen in der Rentenversicherung der Versicherungspflicht und zahlen einen Beitragsanteil zur Rentenversicherung. In den übrigen Zweigen der Sozialversicherung sind sie versicherungsfrei. Für Arbeitgeber besteht Melde- und Beitragspflicht. Sie zahlen pauschale Abgaben an die Minijob-Zentrale. Quelle: https://www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/node.htm...

Du bist trotzdem versichert.

Kommentar von Stefanie6 ,

Du musst vorher eine Bankverbindung haben. Der Arbeitgeber muss dich bei der Minijobzentrale anmelden.

Antwort
von grubenschmalz, 22

Nur weil die Erzieherin nett ist, heißt das nicht, dass ihr "super zusammengewachsen seid".

Kommentar von Stupsischatz ,

Doch sind wir. Wir verstehen uns super und uns gab es die letzte Woche nur im Doppelpack und wir verstehen uns einfach super

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community