Frage von Lenni999, 510

Schnellste 125ccm Enduro?

Hey, ich will wahrscheinlich ein 125ccm (A1) Führerschein machen und brauche dafür ja auch eine Maschine. Sicher ist es soll so ein Gelände/Enduro Motorrad sein. Da ich leider noch keine Ahnung von Motorrädern habe, wollte ich fragen ob jemand weiß welches 125ccm Enduro am schnellsten ist und bezahlbar ist... Bild unten soll zeigen was ich meine :) Danke

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 455

hi Enduros sind nicht gebaut um "schnell" zu sein. Die sind gebaut um auch im Gelände zu fahren.

Höchstgescnwidngiektein erreichst du nur, indem das ganze Teil mit VErkleidung aerodynamisch optimiert wird.

Die Husqvarna hat Stollenreifen, ungeignet um schnell zu fahren.

Im Bild ist eine Supermoto zu sehen.

Schnellstes mopped ist die Yamaha YZF 125, die knapp 130 kmh fährt.

Kommentar von Lenni999 ,

Hey,
Danke schonmal klar weis ich das Enduros keine Rennmaschinen sind aber von den Enduros eine der schnellsten wäre gut habe im Internet gelesen da packen tzdm manche Enduros mit 125ccm 110km/h, Stimmt das?

Antwort
von Lachlan, 275

Da sind schon ein paar Wiedersprüche in Deiner Frage zu finden. Eine Geländemaschine hat keine Straßen zullassung. Wenn sie eine hat, nennt man das Enduro. Eine Enduro ist sowohl auf der Strtaße als auch im leichten Gelände (Feldweg, Schotterpiste etc.) einsetzbar. Die Höchstgeschwindigkeit bei einer Enduro ist Nebensache, weil Du mit geländetauglichen Reifen auch auf der Straße nicht so schnell fahren kannst. Eine Supermoto, wie Du sie abgebildet hast, ist -grob gesagt - eine Enduro mit Straßenreifen. Aber auch da ist Höchstgeschwindigkeit kein Thema. Wozu brauchst Du überhaupt die "schnellste" Maschine? Geschwindigkeit ist vor allem für einen Anfänger nicht alles, sondern der Umgang mit der Maschine und der Straße. Die Geschwindigkeit ergibt sich von alleine, je sicherer Du beim Fahren wirst. Und von schnell reden wir erst, wenn Du eine Maschine fährst und nicht ein 125ccm-Maschinchen. :-)

Viel Erfolg beim Führerschein.

Kommentar von Effigies ,

Eine Geländemaschine hat keine Straßen zullassung. Wenn sie eine hat, nennt man das Enduro.

Und was soll man in Europa mit ner Geländemaschine ohne Zulassung?  Darf man doch gar nirgends fahren. Hier haben alle Geländemaschinen ne Zulassung. 

Eine Enduro ist sowohl auf der Strtaße als auch im leichten Gelände (Feldweg, Schotterpiste etc.) einsetzbar.

Da scherst du gerade alle Enduros über einen Kamm. aber eine Sportenduro kann so ziemlich jedes nur erdenkliche Gelände überwinden, taugt aber null für die Straße.   Was du beschreibst trifft eher eine Tourenenduro, und das ist ne völlig andere Liga.

Kommentar von Lachlan ,

Effigies, unter einer Geländemaschine verstehe ich eine Crosser und die haben in der Regel keine Straßenzulassung. Vielleicht solltest Du etwas weniger auf die einzelnen Groupierungen eingehen, sondern mehr auf die Frage von Lenni999, wie ich es versucht habe.

Antwort
von Bady89, 308

Man hört von Husqvarna nur gutes !

Das is die Enduro

http://www.husqvarna-motorrad.de/index.php?id=726&no\_cache=1&modelId=11...

Kommentar von Effigies ,

Das ist eine Wettbewerbsmaschine die überhaupt nicht für die Straße und auch ned für den A1 geeignet ist. Und viel Gutes hat man über diese Dinger nie gehört. Die waren die unzuverlässigsten Bikes im Wettbewerb.

Antwort
von MMAAXXEE, 193

Hallo,
kommt drauf an ob du 4 takt oder 2 takt willst ? und ob du die 2 takter entdrosseln willst (ist dann aber "illegal").
ich hatte damals eine Sachs ZX 2 Takter. sie lief Gedrosselt ca. 120 und offen 140-150. 

Kommentar von Lenni999 ,

Was ist der Unterschied zwischen einem 2-Takter und 4-Takter? Kannst du das bitte kurz erklären :)

Kommentar von MMAAXXEE ,

Dafür gibt es Google. Da es ein Größeres Thema ist, was ich hier nicht erklären will. Ich sag nur
125 er
2 Takt Motor:
 -Viel Mehr Leistung
 -Viel Höherer Spritverbrauch (Bei mir hat sie das Doppelte vom 4 Takter Geschluckt, ca. 8-9l)
-Und höherer Verschleiß
(Wird ich nur empfehlen wenn man ein wenig Ahnung vom Schrauben hat)
4-Takt Motor:
-Weniger Leistung
-Verbrauch von ca. 4 Lieter (je nach Alter und Fahrweise abhängig)
-Wartungsärmer
-Entspanteres fahren

Kommentar von Effigies ,

Diesen Gerüchtekatalog bekommt man auch ned tot.

Ein 2t hat ned mehr Leistung. Vor allem ned als Leichtkraftrad wo die Leistung gesetzlich begrenzt ist.

Und ein 2t hat auch keinen höheren Verschleiß. Es hat sogar wesentlich weniger, einfach weil  viel weniger bewegte Teile dran sind. 

Und ein 4t ist sicher ned Wartungsärmer. Ölwechsel, Olfilter wechseln,  Ventile einstellen, Steuerkettenspanner tauschen . fast der gesammte Wartungsaufwand beim 4t findet beim 2t einfach nicht statt.

Kommentar von MMAAXXEE ,

Also meine (wie ich geschrieben habe) war nicht gedrosselt. Musste 4 mal den Kolben wechseln und 1 mal auch den zylinder. Die 4 takt hauste 1 mal alle 10.000 km einmal 1 liter öl rein... wenn du das mit den LC4 modellen oder sowas vergleichst hast du recht. Aber Niemals bei ner 125 er !
Mfg

Antwort
von Yanreich0, 182

Auf dem Bild ist aber eine Supermoto und keine Enduro

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community