Frage von goali356Usermod Junior, 95

Schaft man es während eines Studiums den Führerschein zumachen?

Ich bin 19 und studiere vorrausichtlich ab dem kommenden Wintersemester Soziale Arbeit. Ich habe noch keinen Führerschein, möchte ihn aber gerne machen. Kann man dies wärend eines Studiums schaffen? Oder sollte ich erst eine Ausbildung machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kimmay, 56

Klar schafft man das, so viel Zeit wie während der Uni wirst du sicher nie mehr haben :D Du kannst dir doch den Studienverlaufsplan anschauen und da siehst du wie viele Stunden du die Woche hast und ob du Klausuren/Hausarbeiten etc schreiben musst.

Ich arbeite neben meinem Studium noch und habe trotzdem genug Freizeit. Klar in der Klausurenphase wird es etwas stressig, aber das sind auch nur ein paar Wochen

Antwort
von tDoni, 74

Klar. Was spricht dagegen?

Den Theorieuntericht hast du abends und die Fahrstunden kannst du mit deinem Fahrlehrer dann ausmachen. Die kannst du dann z.B. auf freie Tage/Nachmittage oder das Wochenende legen.

Kommentar von goali356 ,

Ich meinte nur ob man es vom Lernstoff her schafft. Schließlich muss man sich ja sowohl den Stoff fürs Studium als auch den für die Fahrschule einprägen.

Kommentar von tDoni ,

Das sollte gar kein Problem sein.

Antwort
von TeddySocke, 69

Ich habe ihn gemacht, als ich meine ganzen Abschlussprüfungen in der Schule hatte, vorher dachte ich, dass es stressig würde aber im Nachhinein, war es fast normal, man muss bei der Theorie zwar auch lernen, meiner Meinung nach war das aber gar nicht so schwer, nach dreimal durchgehen der Frage saß es eigentlich gut. 
Meiner Meinung nach ist das machbar. :)

mfg

Antwort
von Jerne79, 58

Wieso sollte man das nicht schaffen?!

Der Zeitaufwand ist nun wirklich kein Problem, der Führerschein ist eher eine Frage der Finanzierung.

Kommentar von goali356 ,

Ich meinte nur ob man es vom Lernstoff her schafft. Schließlich muss man sich ja sowohl den Stoff fürs Studium als auch den für die Fahrschule einprägen.

Kommentar von Jerne79 ,

Mei, du musst dich eben organisieren. Das zu Lernende unterscheidet sich stark, ein guter Teil der Verkehrsregeln ist dir hoffentlich schon bekannt. Zu Stoßzeiten kann man auch mal eine Woche bei der Fahrschule pausieren.

Wir haben seinerzeit den Führerschein im letzten Schuljahr gemacht, da ist der Aufwand auch nicht geringer als im 1. Studienjahr, ganz im Gegenteil, schließlich schleppt man da meist auch noch Fächer mit sich herum, die einem nicht liegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community