Frage von Marcel1605, 144

Rufnummermitnahme von CONGSTAR-->ALDI TALK?

Hallo,

ich habe mich eben etwas umgehört und bin mir noch etwas unsicher in meinem Fall:

Aktuell bin ich bei Congstar und habe einen monatlich kündbaren "Vertrag" .

Nun möchte ich zu ALDI TALK wechseln und meine Rufnummer mitnehmen. Was muss ich hierbei alles tun? Korrigiert mich wenn ich falsch liege:

Zunächst einmal meinen Congstar Vertrag kündigen und angeben, dass ich meine Rufnummer mitnehmen möchte? Oder reicht hier nur letzteres?

dannach das starterpaket von alditalk kaufen und alditalk meinen Antrag zur Rufnummerportierung schicken. Dort angeben wie meine alte nummer bei congstar und wie meine neue nummer bei Alditalk ist.

warten...

ich habe nur angst, dass der congstar vertrag ausläuft und der alditalk vertrag noch nicht meine alte nummer auf den neuen vertrag portiert hat....wie kann ich das optimal lösen?

Antwort
von tactless, 110

Nehmen Sie Ihre aktuelle Rufnummer mit zu ALDI TALK, ganz egal, ob Sie bisher einen Laufzeitvertrag oder eine Prepaid-Karte genutzt haben. Ihre jetzige ALDI TALK Rufnummer wird bei der Rufnummern-Mitnahme durch Ihre gewohnte Mobilfunknummer ersetzt.

Als ersten Schritt für eine erfolgreiche Rufnummern-Mitnahme muss Ihr bisherigen Anbieter schriftlich oder telefonisch über die Rufnummern-Mitnahme informiert werden oder Ihr Mobilfunkvertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter gekündigt sein. Bitte wenden Sie sich daher ggf. zunächst an Ihren bisherigen Mobilfunkanbieter.

https://www.alditalk.de/talk/registrieren/mnpportin.do

Antwort
von herrausHH, 108

Das Vorgehen hast du selbst ja schon richtig beschrieben, ebenso gibt es hier in den Kommentaren auch nochmal Feedback dazu. 

Zu deinem letzten Punkt: Die Angst ist unbegründet, deine Nummer kann bis zu 90 Tage nach Vertragsende noch portiert werden. Da du bei Aldi Talk ja sowieso erstmal eine neue Nummer hast, kannst du also auch ganz normal telefonieren/surfen, deine Nummer ändert sich einfach nur irgendwann, wenn die Portierung abgeschlossen ist.

Antwort
von Nelly1786, 101

Hallo, das ist soweit alles richtig. Du hast zwei Möglichkeiten, du kannst eine Portierung asap machen, dass heißt so schnell wie möglich. Dafür musst du bei deinem altAnbieter ein optIn setzen lassen. Das kostet zwischen 25-30 Euro in der Regel. Dann hast du 30 Tage zeit um deinen neuen Anbieter die Portierung bekannt zu geben und die ziehen die Nummer dann rüber und wenn das geschehen ist kannst du ja den alten kündigen. So hast du keine Ausfallzeit, aber zeitweise zwei Verträge. Oder du machst eine Portierung VTen, dass heißt zum Vertragsende. Da kündigSt du den Vertrag bei dem alten Anbieter. Bei dem neuen gibst du die Nummer die du mitnehmen möchtest und das KündigungsDatum an. Im Idealfall gibt der alte Anbieter dann auch die Nummer gleich zu dem Datum frei, hier können allerdings auch Ausfallzeiten passieren. Aber auch in dem Fall musst du die Gebühr von 25-30 Euro bezahlen Hoffe das War jetzt halbwegs verständlich :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten