Frage von Sockenpuppe, 134

Rücktrittbremse an Fahrrad selbst einbauen?

Ich würde gerne bei einem Fahrrad eine Rücktrittbremse einbauen. Leider hab ich mit Fahrrädern wenig Erfahrung, deshalb meine Frage. Also dass es möglich ist, denke ich mir einfach mal. Meine Frage ist eher, was ich dafür brauche und wie teuer das ungefähr wäre. Das Fahrrad hat 21 Gänge, ich denke mal, dass ist noch wichtig dazu zu sagen.

Danke schon mal für die Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tuedelbuex, 120

Möglich ja! Aber auch teuer....und ohne 21 Gänge! Du müsstest die Kettenschaltung auf eine Nabenschaltung umbauen lassen (d.h. neues Hinterrad oder neue Nabe mit Schaltung einspeichen lassen. Die vorderen Zahnkränze wären auch Geschichte, weil auch bei ihnen ein Kettenspanner notwendig ist um die verschiedenen Durchmesser der Kettenräder und die damit notwendige Längenänderung der Kette auszugleichen, was bei "Rücktritt" die Kraft nicht zuverlässig auf die Bremse übertragen würde...

Antwort
von holgerholger, 98

Neues Hinterrad mit 7-Gang Nabe einbauen, vorderen Umwerfer raus, Kurbelarm mit einzelnem Kettenblatt dran- fertig. 21 Gange und Rücktritt geht nicht.

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 89

Geht nicht. Wenn du trittst, um voran zu kommen zieht der Teil der Kette, der oben liegt, an dem hinteren Zahnkranz. Die Kraft läuft also oben, unten läuft die Kette nur lose zurück.

Beim Rücktritt läuft die Kraft unten lang. Unten ist aber auch das Schaltwerk, dass du mit dem Tritt rückwärts lang ziehst. Dafür ist es nicht gedacht. Außerdem wird der obere Teil der Kette dann so schlaff und lang, dass er auf der Kettenstrebe anschlägt.

Bliebe nur der Totalumbau und der ist teurer als ein gebrauchtes 3-Gang-Rad mit Rücktritt.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten