Frage von Sanni0406, 92

Reaktionsgleichung von Aluminiumsulfid und -sulfat bei ELEKTROLYSE?

Ich schreibe morgen eine Chemiearbeit nach (9. Klasse) und laut meinen Freunden muss man die Reaktionsgleichungen zu Aluminiumsulfid oder sulfat (nicht ganz klar welches) bei Elektrolyse aufstellen. Ich hab es so gelernt das das immer so aussieht: Bsp. Zn2+ + 2Br- ---> Zn+Br2 Jetzt bin ich aber swhr unsicher wegen dem Al2S3 weil ich nicht weiß warum das jetzt ganz asers aussieht als bei den anderen wie Zinkbromid oder Calciumchlorid..... HILFE!!!!

Antwort
von jobul, 78

Es kann sich nur um eine Schmelzelektrolyse (wasserfrei) von Aluminiumsulfat handeln, die allerdings kompliziert ist, weil ausser Aluminium je nach Reaktionsbedingungen auch verschiedene SO Verbindungen entstehen können. Aber egal: Aluminium ist 3, Sulfat 2 wertig. Das eregibt die Unterschiede zu Zinkbromid. Zink ist zwei, Bromid einwertig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community