Frage von TheGFN, 112

Rasieren erregt den Bartwuchs?

Habe mal gehört, dass wenn man sich rasiert der Bartwuchs schneller kommt. Meine Mutter hat mir auch heute erszählt das der Bruder von meiner Mutter (lebt in der Türkei) keinen Bartwuchs hatte und deswegen sich jeden Tag rasiert hat. Sie meinte sie hat sich so oft Rasiert, dass nach paar Wochen der Bartwuchs schon so langsam kam. Funktioniert das mit den Rasieren also wirklich wollte ich euch fragen ? Oder wie kamm man den Bartwuch anders schneller kommen lassen ? Danke für alle Abtworten :)

Antwort
von StefanPeterWolf, 112

Du musst warten. Die tollen Tips "fleißig Rasieren" sind wirkungslos. Haare bestehen aus totem Hornmaterial, nur an der Wurzel wird neues Haar produziert. Der Körper merkt es gar nicht, wenn Haare abrasiert oder regelmäßig geschnitten werden, daher kann er darauf auch nicht mit dickerem oder dichterem Haar reagieren. Auf den Haarwuchs kann man nur durch Hormone (vergiss es) oder krankhafte Mangelernährung (Schutzflaum bei Magersüchtigen) Einfluss nehmen. Wenn man Haare abrasiert, wachsen sie mit der groben Schnittfläche nach und wirken dadurch starr, hart und dunkel -- zupft man sie aus (beim Bart nicht praktikabel, da zu dicht), wachsen sie mit einer glatten, feinen Spitze nach und das wirkt ganz am Anfang dünner und ist weicher, der Haarschaft nach der (beim Rasieren gekappten) Spitze verändert sich aber nicht. Dichte und Dicke der Haare in den einzelnen Haar-Regionen ist genetisch vorbestimmt. Beim Bart haben viele Heranwachsende den Eindruck, der Bart wird durch das Rasieren dicker und dichter, aber das liegt schlicht an der Pubertät und der damit verbundenen Hormonveränderung -- das Rasieren hat an dieser Entwicklung keinen Anteil. Viele weitere Infos rund um die Rasur und den Bart: siehe mein Profil.

Kommentar von TheGFN ,

also wenn man sich ganz leicht rasiert wachsen die Haare dann wenn sie erneu wachsen dicker und dunkler ? Oder habe ich es falsch verstanden

Kommentar von StefanPeterWolf ,

Nein, sie WIRKEN nur so. Wenn Du den Rasen gemäht hast, sind die kurzen Halme auch starr und borstig, aber das liegt nur an der harten Schnittkante und der Kürze (wegen des fehlenden Hebels genenüber dem langen Halm), sie sind aber nicht dicker geworden. Genauso beim Haar. der Kurze Stoppel (Bartschatten) sieht auch im Haarkanal i.d.R. dunkler aus als ein langes Haar. Wenn Du Dich in der Pubertät 6 Monate lang rasierst, dann können die Haare natürlich mehr werden, aber nicht vom Rasieren, sondern weil Du 6 Monate älter bist und sich in der Pubertät die Hormone umstellen und dieses hormonelle "Erwachsenwerden" sorgt für die Änderung des Harrwachstums. Das Haar ist einfach totes Horn, ohne Signalwege zum Körper -- keine Nerven, nichts. Der Körper hat vom Haareschneiden, Fingernägelkauen oder Rasieren keine Ahnung, das ist ihm völlig schnurz.

Antwort
von baindl, 108

Der Bart/Haarwuchs lässt sich durch nichts beeinflussen.

Die verbreitete Annahme, Körperhaare (Barthaare, Beinhaare) würden durch regelmäßiges Rasieren schneller oder vermehrt wachsen, ist falsch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Haar#Haarwachstum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community