Frage von XPlays, 52

Physikreferat - Hilfe (Generator/Dynamo)?

Ich bin jetzt in Klasse 10 und hatte nach der 6. Klasse bis jetzt kein Physik mehr und hab dadurch von rein garnichts eine Ahnung und wir sollen nun ein Referat machen. http://pschick.bl.ee/Physikaufgaben/Klasse10/Induktion/Elektromagnetismuspraesen...

Könnt ihr uns Tipps geben, was wir alles Wichtige dort rein packen sollten, oder was für Versuche wir machen könnten? Wäre nett, weil wir momentan komplett auf dem Schlauch stehen, und unserer Physiklehrer dann doch recht viel erwartet.

Antwort
von Bellefraise, 14

Über die Technik gabs hie nun schon viel.

Ich spanne einen anderen Bogen. Es gehören auch die Auswirkungen der Erfindung des Generators dazu (heute nennet man das "Technologiefolgen")

1867 Erfindung durch von Siemens und bildete endlich eine Ablösung der Batterien mit rel. kurzer Lebensaduer. In Verbindung mit dem Elektromotor > Einleitung einer heftigen industriellen Entwcklung und des Siemens Großkonzerns.

Mit dem Generator konnte die elektrische Energie nah an den Verbraucher gebracht werden, entlegene Gegenden (z.B.die Eifel / Wasserkraftwerk) wurden nun an die "Moderne" angeschlossen. Neue Berufszweige, wei der Elektriker entwicklelten sich einhergehend mit den Zulieferfirmen für Kabel und Installationsmaterial.

Ein Referat braucht naturlich -besonders in Physik- einen Versuch. Hier ein Demonstartionsmodell eines Generators:

http://www.helpster.de/einen-generator-fuer-physik-als-demonstrationsmodell-baue...

Kommentar von XPlays ,

Ich hab allerdings nichts unter Technologiefolgen gefunden. Was sind denn Beispiele dafür?

Kommentar von Bellefraise ,

Zu Zeiten der Generatorerfindung gabs den Begriff noch nicht und unter diesem Stichwort wird beim Generator auch nix zu finden sein.

Die Technologiefolgen hatte ich angerissen als "Auswirkungen". Diese strahlten letztlich auf die gesamte industrielle Entwicklung aus.

Spanne gedanklich den Bogen: wo setzten wir heute Generatoren ein? Welche Berufe hängen daran und welche Industriezweige? So gesehen war der Generator vielleicht die wichigste Erfindung der Neuzeit.

Gedankenexperiment: würde es keine Generatoren geben- was dann?

Antwort
von XPlays, 25

Ich schreib hier einfach mal das hin, was wir schon haben:

Was ist ein Generator?

Ein Generator ist allgemein ein Objekt, mit dem Energie, die durch
Bewegung (z.B. Rotation) entstanden ist, in elektrische Energie bzw. in
einen Stromfluss, also brauchbare Elektrizität umgewandelt wird.

Der Generator erzeugt Strom, indem Magneten an Spulen (also Bündel
von aufgewickelten Kupferdrähten) vorbeibewegt und durch Reibung eine
Spannung erzeugt wird.

Woraus besteht ein Generator?

Ein Generator besteht aus einer Induktionsspule, einem Rotor, einer Antriebsachse sowie Schleifringe und –bürsten.    (Bild)

Wo werden Generatoren eingesetzt?

Generatoren werden benötigt, wenn kein Netzstromanschluss zur Verfügung steht.

Beispielsweise auf Booten, Autos und Dynamos bei Fahrrädern ist es
natürlich nicht möglich, sie mit Steckdosenstrom zu Versorgen.

Notstromaggregate sind in Krankenhäusern, Kraftwerken und Kühlhäusern sehr wichtig im Falle eines Stromausfalls.

Geschichte

Im antiken Griechenland wurde herausgefunden, dass Bernstein
Gegenstände anziehen kann, wenn es an einem Fell oder Stoff gerieben
wurde.

Otto von Guericke baute um 1650 den ersten elektrischen Generator,
der aus einer Schwefelkugel bestand, die in einer hölzernen Halterung
gedreht wurde. Durch reibende Bewegungen mit der Hand wurde diese
aufgeladen.

Antwort
von XPlays, 7

Ich wollte eigentlich nur wissen, welche Unterthemen wichtig sind.

Antwort
von Fairy21, 25

Was ist ein Dynamo , überhaupt?

Wie ist ein Dynamo aufgebaut? 

Google: Physik: Dynamo

lernhelfer.de

Google: Physik: Dynamo

Bei mir, etwas weiter unten, ein "YouTube Video" und noch etwas weiter unten sind Bilder dazu.

Kommentar von XPlays ,

Ich schreib hier einfach mal das hin, was wir schon haben:


Was ist ein Generator?

Ein Generator ist allgemein ein Objekt, mit dem Energie, die durch Bewegung (z.B.
Rotation) entstanden ist, in elektrische Energie bzw. in einen Stromfluss, also brauchbare Elektrizität umgewandelt wird.

Der Generator erzeugt Strom, indem Magneten an Spulen (also Bündel von
aufgewickelten Kupferdrähten) vorbeibewegt und durch Reibung eine Spannung erzeugt wird.


Woraus besteht ein Generator?

Ein Generator besteht aus einer Induktionsspule, einem Rotor, einer Antriebsachse
sowie Schleifringe und –bürsten.    (Bild)


Wo werden Generatoren eingesetzt?

Generatoren werden benötigt, wenn kein Netzstromanschluss zur Verfügung steht.

Beispielsweise auf Booten, Autos und Dynamos bei Fahrrädern ist es natürlich nicht möglich,
sie mit Steckdosenstrom zu Versorgen.

Notstromaggregate sind in Krankenhäusern, Kraftwerken und Kühlhäusern sehr wichtig im Falle eines
Stromausfalls.


Geschichte

Imantiken Griechenland wurde herausgefunden, dass Bernstein Gegenstände anziehen
kann, wenn es an einem Fell oder Stoff gerieben wurde.

Ottovon Guericke baute um 1650 den ersten elektrischen Generator, der aus einer
Schwefelkugel bestand, die in einer hölzernen Halterung gedreht wurde. Durch
reibende Bewegungen mit der Hand wurde diese aufgeladen.







Antwort
von MatthiasHerz, 34

Dann nehmt Euch Lexika zur Hand und lest alles, was Ihr über Generatoren und Dynamos findet.

Habt Ihr keine zu Hause, geht in die nächste (Stadt-) Bibliothek und leiht welche aus oder arbeitet dort in Ruhe.

Oder nehmt zuerst die Lexika aus dem Internet und folgt den Quellen, wie https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gleichstrommaschine oder https://de.m.wikipedia.org/wiki/Elektrischer_Generator.

Kommentar von XPlays ,

Ich schreib hier einfach mal das hin, was wir schon haben:

Was ist ein Generator?

Ein Generator ist allgemein ein Objekt, mit dem Energie, die durch Bewegung (z.B. Rotation) entstanden ist, in elektrische Energie bzw. in einen Stromfluss, also brauchbare Elektrizität umgewandelt wird.

Der Generator erzeugt Strom, indem Magneten an Spulen (also Bündel von aufgewickelten Kupferdrähten) vorbeibewegt und durch Reibung eine Spannung erzeugt wird.

Woraus besteht ein Generator?

Ein Generator besteht aus einer Induktionsspule, einem Rotor, einer Antriebsachse sowie Schleifringe und –bürsten.    (Bild)

Wo werden Generatoren eingesetzt?

Generatoren werden benötigt, wenn kein Netzstromanschluss zur Verfügung steht.

Beispielsweise auf Booten, Autos und Dynamos bei Fahrrädern ist es natürlich nicht möglich, sie mit Steckdosenstrom zu Versorgen.

Notstromaggregate sind in Krankenhäusern, Kraftwerken und Kühlhäusern sehr wichtig im Falle eines Stromausfalls.

Geschichte

Im antiken Griechenland wurde herausgefunden, dass Bernstein Gegenstände anziehen kann, wenn es an einem Fell oder Stoff gerieben wurde.

Otto von Guericke baute um 1650 den ersten elektrischen Generator, der aus einer Schwefelkugel bestand, die in einer hölzernen Halterung gedreht wurde. Durch reibende Bewegungen mit der Hand wurde diese aufgeladen.

Kommentar von MatthiasHerz ,

Das hast jetzt dreimal geschrieben. Mehr wird es dadurch auch nicht, als geschätzt etwa eine Minute Text.

Also: Losgehen und ganz viel lesen. Oder einen Energieversorger besuchen und bitten, dass Euch dort ein Generator erklärt und gezeigt wird, wie die Energieversorgung funktioniert.

Macht Fotos, wenn Ihr dürft, und schematische Zeichnungen.

Kommentar von Bellefraise ,

Die Idee mit den Fotos beim Energieversorger ist SUPER, je nach dem, wo xplays her kommt, auch ein Besuch in einem Kraftwerk, Talsperre ....

Kommentar von MatthiasHerz ,

Das setzt voraus, dass noch genug Zeit ist.

Erfahrungsgemäß fragen die meisten Schüler hier erst, wenn der Abgabetermin unmittelbar bevorsteht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten