Frage von Nishoney, 48

Pflegende Blondierung - Hat jemand Erfahrungen mit Redken Blonde Glam Pure Lightening Cream oder ähnlichem?

Ist diese Blondierungspaste gebrauchsfertig und immer wieder anwendbar? Das Produkt ist ja ziemlich teuer. Aber wenn ich es nach jedem Benutzen verschließe und es nicht wie andere Blondierungen angerührt werden muss, rentiert es sich ja. Zudem soll es eine recht "pflegende" Blondierung sein... Meine Haare sind recht empfindlich, brechen schnell. Zum Frisur geh ich nicht. Was ist evtl noch gut und pflegend im Hausgebrauch? Ach und Grauabdeckung wäre auch super :-) wer hat tolle Tipps für mich? Danke Euch

Antwort
von kidsmom, 41

Eine pflegende Blondierung gibt es nicht, Und wenn du eine Grau Abdeckung möchtest, bist du mit einer guten Farbe besser dran. Da wirkt eine Blondierung nicht mehr.

Eine fertige, verschließbare Mischung gibt es nicht. Der Entwickler muss immer frisch dazu gefügt werden.

Das mal im Vorfeld.

Aber wenn du ohnedies brüchiges Haar hast, dann noch selber "werkst" hast du 100% Haarbruch vorprogrammiert.

Es gibt eine Profi Haarfarbe von MAJIREL (erhältlich plus Wasserstoff im Friseurbedarf oder online) welche "Doppel deckend " ist, Die deckt ganz sicher grau ab. Jedoch selber färben würde ich dir abraten. So auf den Millimeter/Milliliter genau kann man Haarfarbe und Entwickler Flüssigkeit nicht angeben zum Zusammenmischen. Das ist eher Gefühlssache. Auch musst du dich mit dem Wasserstoff (Entwickler) und der Prozent Anzahl auskennen, ...

Deshalb ist ja das Drogeriemarkt Zeugs so ein Schmarrn, weil es in Summe eine Pampe ergibt, ohne Abstufung auf das jeweilige Haare der Anwenderin. Auch sind die Grundstoffe sehr einfach, da sie billig sein müssen um das Zeugs noch mit Gewinn verkaufen zu können. Da bleibt kein Spielraum für Qualität.

Auch finden sich manchmal Friseure, welche ins Haus kommen, da kannst du eher deine "eigene" Farbe verwenden.

Schon klar, dass das Ganze wesentlich teurer ist, als die Home Produkte vom dm, Müller oder sonst wo. Dafür hast du aber ein gutes Ergebnis, und ein geschulte Anwendung.

Oder manchmal suchen Lehrlinge an Schulen, Instituten Modelle. Da überwacht ein Profi/Lehrer das Geschehen und es kostet einen Pappenstiel. Die Farbe kannst du auch mitbringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community