Patriotismus von Heinrich heine?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hausaufgaben sollten infolge fundierter Sachkenntnis erlegt werden!

Ansonsten hat sich Heinrich Heine auch wohlwollend und respektabel anderen Ländern gegenüber geäußert.
Hier ein Zitat von ihm:

"Ich bin den ganzen Tag in Florenz herumgeschlendert, mit offenen Augen und
träumendem Herzen. Sie wissen, das ist meine größte Wonne in dieser
Stadt, die mit Recht den Namen la bella verdient. Wenn Italien, wie die
Dichter singen, mit einer schönen Frau vergleichbar, so ist Florenz der
Blumenstrauß an ihrem Herzen."

(Heinrich Heine)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war für diese Zeit und auch generell recht "normal". Jetzt heute darf man leider auch nicht mehr laut sagen, dass man gerne Deutscher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
20.09.2016, 20:50

Dein uninformierter erster Satz sollte ja wohl nur als "Kulisse" für deine plakativ vorgetragene Meinung dienen ...

2

Heine lehnte aggressiven Nationalismus ab und plädierte vor allem für die Verständigung zwischen Deutschland und Frankreich. Er ätzte gegen nationalistische Feindbilder, Schwarzweißdenken, engstirnige Spießbürger, die das Fremde ablehnen, ohne es wirklich zu kennen.

Das heißt aber nicht, dass er Deutschland ablehnte, im Gegenteil. Er liebte Deutschland, verstand sich als deutscher Patriot, dem das Schicksal Deutschland am Herzen lag, natürlich eines demokratischen, fortschrittlichen Landes in seinem Sinn. 

Er sagte: "Pflanzt die schwarz-rot-goldne Fahne auf die Höhe des deutschen Gedankens, macht sie zur Standarte des freien Menschtums, und ich will mein bestes Herzblut für sie hingeben. Beruhigt euch, ich liebe das Vaterland ebenso sehr wie ihr. Wegen dieser Liebe habe ich dreizehn Lebensjahre im Exile verlebt."

Er sah an Deutschland die negativen wie die positiven Seiten und bei Frankreich genauso. 

Er sah es so: Um wirklich Partner anderer Länder zu werden, muss man erst einmal eine sichere deutsche Identität haben. Ein Mensch, der nur den anderen nach dem Munde redet und sich selbst schämt, Deutscher zu sein, kann ihnen kein verlässlicher Freund sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht so dolle. 

Ich find' das gut. 

Wie wäre es, wenn du den H. H. mal googelst?

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach deine Hausaufgaben doch bitte selber, ok?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?