Frage von imakeyourday, 77

Passe compose Verben angleichen mit être?

Hallo ihr Lieben,

Ich hab das mit dem Angleichen der Verben an das Nomen noch nicht so ganz verstanden...

Wann gleicht man das Verb an und wann nicht ? Wie ist das mit avoir und être? Und wie funktioniert das Ganze zum Beispiel beim Conditionnel Passé?

Danke im Voraus! LG imakeyourday

Antwort
von Milaaaaaaa, 49

Hey
Das ist gar nicht so schwer: du musst die Wörter auswendig lernen aber die meisten sind Bewegungen (descendre,passer,...) Bei der männlichen Einzahl muss man nichts verändern. Bei Singular weiblich muß ein e angehängt werden. Die Endungen im Plural sind s bei männlich und es bei weiblich.

Kommentar von imakeyourday ,

das ist mir klar, aber wann gleiche ich an und wann nicht? welche regeln gibt es da?

Expertenantwort
von ymarc, Community-Experte für franzoesisch, 28



Accord du participe passé : 

Veränderlichkeit des PP: 

1) Verben mit "être" konjugiert: ca. 15 

Das PP richtet sich in Genus und Numerus nach dem Subjekt. 

Elle est tombée. 
Nous sommes arrivé(e)s. 

Vous êtes sorti(e/s). 

2) Verben mit "avoir" konjugiert: 

Das PP richtet sich nur nach einem vorangehenden Akkusativobjekt /direkten Objekt: 

Elle a aidé Julie. 

Elle l'a aidée. 

Puis maman a préparé la salade et Marie l'a aidée. (aider qn = l' = AO für maman) 

La voiture que j'ai achetée est une Peugeot 206. 

3) bei den reflexiven Verben: 

- mit "être" konjugiert 
- aber das PP richtet sich nur nach einem vorangehenden Akkusativobjekt//direkten Objekt 

- Elle s'est lavée (wen?) 
- Elle s'est lavé les mains. (wem) 
- Les mains qu'elle s'est lavées (AO = qu' für les mains) 

Andere Beispiele: 

Elles se sont lavées (wen ). 

Elles se sont parlé. (wem) 

Les lettres qu'ils se sont envoyées. (was für "qu'" = lettres) 

voir aussi /s.a.: 
www.alfred-echtle.de




Kommentar von imakeyourday ,

danke für die Antwort :)

Antwort
von Ruehrstab, 43

Es sind nur wenige Verben, nämlich die, in denen eine Bewegung des Subjekts UND ihre Richtung benannt wird. In "aller" etwa steckt, als Widerpart zu "venir", eine Idee von Richtung: Folglich ist es ein Verb, das das passé composé mit "être" bildet: ein Verb der Bewegungs-Richtung.

Davon gibt es nur wenige; man munkelt immer 14 bis 16 oder so, wahrscheinlich aber sind es mehr. Besser als sie auswendig zu lernen ist, zu verstehen, welche es sind: "Schwimmen" bspw. gehört NICHT dazu, weil darin keine "Richtung" steckt, nur die Art der Fortbewegung, und das ist dann ein avoir-Verb. "Fallen" jedoch hat "être", vorbeigehen auch, hinausgehen, hereinkommen, zurückkehren, weggehen (und ähnliche) dann ebenfalls. Selbst "bleiben" gehört dazu, wie eine Null-Richtung. Merkwürdigerweise auch "naître" und "mourir" - so viel zum Auswendiglernen. ...

So.

Nun bewirkt ein weibliches Subjekt, etwa "la fille", dass sich das participe du passé etwa von "aller" in Anzahl und Genus an dieses Subjekt angleicht: "La fille est allée au supermarché." "Les employés (= implizit männliche) sont partis en vacances."

(Fast als würden wir sagen: "Er ist gegangen. Sie ist gegangene.")

Später mehr ... :)

Kommentar von imakeyourday ,

danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community