Frage von Thelostboy342, 103

Oft höhrt man, dass Mund zu Mund Beatmung nicht mehr gemacht wird sondern nur Herzmassage, stimmt das?

Ich höre oft dass die Mund zu Mund Beatmung iwie veraltet seie und man diese nicht mehr machen sollte.
Jedoch habe ich erst vor 6 Monaten noch einen Erste Hilfe Kurs gemacht, wo dies beigebracht wurde (30x auf die brust, 2x beatmen).  Was stimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MAB82, 82

Für die Laienreanimation stimmt das zur Zeit. Die Richtlinien werden alle 5 Jahre durch ein Ärztekomitee neu geprüft.

Im Moment ist man der Meinung das genug Restsauerstoff im Blut vorhanden ist, so das eine kontinuierliche Aufrechterhaltung eines Kreislaufes zur Hauptpriorität wird. Dazu ist man der Meinung das Beatmung durch Laien häufig zu ineffizient stattfindet, als das es einen echten Mehrwert zur ununterbrochenen Herzrhythmusmassage darstellt.

In der professionellen Reanimation ist Beatmung hingegen ein fester Bestandteil.

Antwort
von RedPanther, 47

Herzdruckmassage ist ohne Frage wichtiger als Beatmen, denn egal wie viel Sauerstoff im Blut ist, ohne "Drücken" kommt er nirgends hin.

Problem: Sooo viel Sauerstoff ist im Blut auch nicht, dass das für die 10min, bis der Rettungsdienst kommt, ausreichen würde.(Wenn der Herzstillstand durch Sauerstoffmangel hervorgerufen wurde, hat man sogar erst noch nen Rückstand aufzuholen...)


Ergebnis: Die Beatmung hat auch ihre Wichtigkeit. Also wird im Erste-Hilfe-Kurs die 30:2 Wiederbelebung gelehrt, aber wenn sich jemand im Ernstfall die Beatmung nicht zutraut, soll er eben nur drücken, damit wenigstens etwas gemacht wird.

Antwort
von ollibaer5, 61

In einem kürzlichen Bericht auf den Dritten meinte ein Notarzt, das wichtigste ist die herzdruckmassage, auf Mund zu Mund könnte jedoch bei bedarf verzichtet werden, da noch Rest Sauerstoff im Blut ist.
In Deutschland sollte dies wohl in den meisten Gebieten ausreichen, bis der Notarzt da sei...
Aber ich denke, wer kann der soll auch Mund zu Mund mit beatmen, geht ja schließlich um ein Menschenleben !

Antwort
von Erenenenen, 35

Das Stimmt nicht (mehr)...

Nach ERC-Guidelines wird auch bei der Lainereanimation wieder beatmet (Erst wieder seit Ende 2015 in EH-Kursen gelehrt) *Es sei denn:*

Es besteht eine Gefahr für den Ersthelfer durch die Beatmung (z.B Infektionsgefahr bei Blutungen aus Mund + Nase)

Antwort
von stonitsch, 46

Hi Thelostboy342,die neue Leitlinie fuer die Reanimation ist bei Laienhelfer von den ursprünglichen leitlinien teilweise abgegangen und gibt sich mit der Herzmassage zufrieden.Professionell sollten beide Massnahmen 2xbeatmung und dann Herzmassagen angeschlossen werden.Es sollte rasch die zuständige Rettungsleitstelle verständigt werden,welche professionelle Massnahmen setzt.LG Sto

Antwort
von GunnarPetite, 64

Herzmassage ist deutlich wichtiger, und die Unterbrechungen für die Beatmung können ihren Erfolg mindern. Wenn man zu zweit ist, sollte man vielleicht doch beides unternehmen, aber für den Rythmus musst du dich mal bei einer aktuellen Anleitung schlau machen. 

Antwort
von LeoMiara, 63

Das kann eigentlich nicht sein, denn auch wenn du mit der Herzdruckmassage eine gute Arbeit machst, ohne Sauerstoff, den es nur mit einer Mund-zu-Mund-Beatmung gibt, wird das nichts.

Antwort
von Halli79, 21

Die Beatmung ist wichtig. Sollte aus irgendwelchen Gründen diese nicht möglich sein wird besser nur die Herzdruckmassage gemacht als gar nichts. So die Lehrmeinung. Beatmung war nie raus.

Antwort
von ChulatasMann, 39

In den neuen EH-Lehrgängen wird die Beatmung vom Laien tatsächlich nicht mehr gelehrt. Das heißt aber nicht das Du das nicht machen sollst. Du hast es gelernt, kannst es, also machst Du. 

Antwort
von Thomas19841984, 43

das stimmt. statt Mund-zu-Mund-Beatmung wird eine kurze Pause gemacht und auf mögl. Atem geachtet

Kommentar von Erenenenen ,

Tut mir leid, aber das stimmt einfach nicht. 

Antwort
von MrBro, 45

Neuerdings wird auch Mund zu Nase gelehrt doch in der Praxis machen das nicht viele weil man dazu nicht verpflichtet ist und man allein durch die Herzmassage das Leben etwas länger aufrecht erhalten kann ^^

Kommentar von BestEA00 ,

Weiß ja net wo du her kommst, aber Mund zu Nase ist schon immer fester Bestandteil von Erste Hilfe Kursen; wird meist sogar mehr empfohlen als Mund zu Mund.

Kommentar von Erenenenen ,

Empfehlen würde ich es nur, wenn Mund nicht geht (verlegt o.ä), da die Nasengänge länger und enger sind und du daher mehr Druck aufbringen müsstes...

Antwort
von newcomer, 44
Kommentar von newcomer ,

Die Beatmung
ist nicht (mehr) die wichtigste Maßnahme bei Menschen mit plötzlichem
Herz-Kreislaufstillstand. Zentral ist die Herzdruckmassage. Nach
Möglichkeit sollte sie durch eine Beatmung (z. B. Mund-zu-Mund-Beatmung) ergänzt werden. Folgender Rhythmus wird empfohlen: 30 Mal drücken und danach zweimal beatmen.

Antwort
von Giwalato, 49

Früher würde mit der Beatmung angefangen, jetzt beginnt man mit der Herzdruckmassage. Man verzichtet also nicht völlig darauf.

Kommentar von BestEA00 ,

Stimmt nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community