Frage von Hutter111, 137

Note 1,5 für Mathearbeit, wo fast alles falsch ist?

Mein Sohn hat in der Mathearbeit 24 von möglichen 100 Punkten erreicht. Dafür gab ihm der Lehrer die Note 1,5 und schrieb daneben einen negativen Satz. Bisher stand er immer auf Note 4 und hatte ca. 40 Punkte. Könnt ihr das verstehen?

Antwort
von Tasha, 94

Die Note 1,5 gibt es ja nicht. Meine Vermutung wäre, dass der Lehrer entweder etwas anderes schreiben wollte oder vielleicht sogar geschrieben hat und das einfach vor die Note 5 gerutscht ist. Banales Beispiel: Unterschrift, Lehrer heißt Ingo mit Vornamen, er wollte unterschreiben mit I. und hat dann geschusselt und die Note 5 dahinter geschrieben. Ich würde auf jeden Fall noch mal nachfragen und sagen, dass Dein Sohn jetzt glaubt, eine 1 geschrieben zu haben. Eine Ehrenrunde wegen einer einzigen 5 in Mathe wird es nicht geben. Nachhilfe ist aber keine schlechte Idee.

Schau mal hier: Wenn man nur 24% richtig hat, und das ist ja bei Deinem Sohn der Fall, gibt es eine 5.

http://www.schulfuchs.de/punkte/

Ich empfehle auf jeden Fall mit dem Lehrer zu reden. Das Schlimme ist mMn nicht die Note, sondern die Fehleinschätzung Deines Sohnes aufgrund eines Schreibfehlers/ der Schusseligkeit des Lehrers.

Nachhilfe ist sicher auch nicht verkehrt. Wenn man so schlecht in einem Fach ist, gibt man sich leicht auf , glaubt, einfach dieses Fach überhaupt nicht lernen zu können - ein Nachhilfelehrer, der sich Zeit nimmt, so lange zu erklären, bis Dein Sohn die Aufgabe verstanden hat und geduldig und motivierend mit ihm zu üben, könnte dieses Selbstbild ändern. Oft braucht man auch nur so lange Nachhilfe, bis man weiß, wie man für dieses Fach lernen muss.

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe, 67

Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • Entweder hat sich der Lehrer vertan oder
  • dein Sohn hat seine Arbeit manipuliert.

Im ersten Fall würde ich die Füße still halten. Im letzten Fall müsste reagiert werden, aus moralischen Gründen und damit die Versetzung nicht gefährdet werden könnte.

Leider kannst du die Wahrheit nicht herausfinden, ohne den Lehrer zu fragen. Fragst du den Lehrer, wird der erste Punkt in seinem Notenheft bei Irrtum von ihm korrigiert werden.

Die erzieherisch ideale Lösung wäre, in Kooperation mit dem Lehrer den Fall aufzuklären (ohne deinem Sohn dabei einen Vorwurf oder Angst zu machen).

Antwort
von cantfindanick, 50

Dem Lehrer muss hier ein Fehler unterlaufen sein, kann ja nicht anders sein, die Note 1,5 gibts ja nicht mal. Ich vermute, dass es eine 5 war und dass er das 1, irgendwie aus Versehen davor geschrieben hat.

Antwort
von satinkka, 77

entweder dein sohn hat da irgendwie was hingeschrieben/umgeschrieben bei der note oder der lehrer hat sich vertan..

Antwort
von hanneshutmacher, 78

Bitte was? Was genau hat er denn daneben geschrieben? Würde den Lehrer mal kontaktieren und das hinterfragen.

Ich weiss, dass Lehrer mitlerweile dazu angehalten sind keine Kinder eine Ehrenrunde drehen zu lassen. Desshalb wird gern am Notenspiegel gefummelt bis es einigermaßen passt. Aber eine 1,5 kann ich mir nicht vorstellen wie man das erklären will.

Antwort
von LiselotteHerz, 137

Wenn da wirklich als Benotung 1,5 steht, hatte der Lehrer seinen schlechten Tag und hat sich gründlich vertan. Bloß nicht hinterfragen. 24 von möglichen 100 Punkten ist eine 4-5. lg Lilo

Antwort
von conelke, 78

Da ist dem Lehrer wohl ein schwer wiegender Fehler unterlaufen. Die Frage ist, ob ihm das vor den Zeugnissen nicht noch auffällt oder was er in SEIN Notenbuch eingetragen hat. Wenn Dein Sohn immer im unteren Mittelmaß stand, wird das irgendwann rauskommen. Spätestens bei der nächsten Arbeit, wenn der Lehrer das Heft wieder in der Hand hat. Ich würde ihn vermutlich darauf ansprechen, denn letztendlich bringen tut es Deinem Sohn gar nichts.


Antwort
von tritrop, 66

In welcher Klasse ist er denn.wie gesagt könnte auch eine 5 sein.die 1.5 sind punkte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten