Nimmt Freund alles selbstverständlich?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das sind Themen, die man in ruhiger, sachlicher Atmosphäre im Gespräch klären sollte. Natürlich sind solche Themen immer auch irgendwie emotionsgeladen, das lässt sich nicht immer vermeiden. Versucht trotzdem die Emotionen dabei herauszunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ansprüche an den Partner zu stellen, ist nach meiner Erfahrung immer relativ kritisch. Er kann nicht erwarten, dass du die ganzen Sachen tust (und noch weniger, dass du sie zu seiner Zufriedenheit erledigst) und du kannst nicht erwarten, dass er dir deshalb da entgegenkommt, wo du es gerne hättet.

Was würde er denn sagen, wenn du mit den Dingen aufhören würdest? Wenn du sagst "heute habe ich keinen Hunger, ich mache mir nur einen Salat". Ist ja dein gutes Recht und vielleicht stört es ihn auch gar nicht. Oder du putzt die Wohnung ständig, obwohl sie seiner Meinung nach überhaupt nicht dreckig/unordentlich macht. In dem Fall wäre es klar, dass er das nicht wertschätzen kann - denn für ihn sieht es dann so aus, als würdest du das für DICH machen und nicht für IHN.

Dass er sich an den gemeinsamen Abenden vor TV oder PC setzt, ist dann auch wieder ein komplett anderes Thema. Fehlende Zuneigung ebenfalls. Das ist irgendwie ein Mix aus vielen Unzufriedenheiten und fest steht, dass dich das auf Dauer kaputt macht.

Weiß der Gute denn, wie du über all die Dinge denkst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tine00794
22.06.2016, 10:26

Wir haben schon darüber geredet, es ist nur so, dass er spätestens nach 2 Tagen wieder ins alte Muster fällt. Aussagen wie "willst du dass ich dir am Arsch klebe" stehen da auf der Tagesordnung :(

0

Such dir einen anderen Partner und LERNE, Deine Ansprüche an eine Beziehung für nichts und niemanden auf der Welt zu verleugnen.

Irgendwann wird es für den Partner schnell zur Gewohnheit, nur noch zu nehmen und aus dieser Nummer herauszukommen ist extrem schwierig.

Suche dir einen Beziehung auf Augenhöhe, denn du bist genau so viel wert wie dein Partner!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja...lass es eben.

Mach mal zwei Wochen nix und lass ihn sich selbst versorgen...

Scheinbar kommt er ja damit durch, du machst es ja weiter...ist doch bequem für ihn ;)

Glaub mir, dann lernt er das wieder zu schätzen und ihr redet mal richtig drüber...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht bekannt, wie Eure Gesamtsituation derzeit ist. Z.B. wenn Du den ganzen Tag daheim bist wegen Arbeitslosigkeit und er alles Geld verdient, dann macht es schon Sinn, daß Du zuhause mehr machst.

Aber wenn ihr beide gleichermaßen im Job schuftet, dann solltest Du allen Mut zusammennehmen und ein deutliches Gespräch führen bis eine Lösung da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tine00794
22.06.2016, 10:24

Wir sind beide berufstätig, und ein Gespräch wurde schon mehrmals geführt, nur es änderte sich Null.

0

Dann lass doch mal das Betütteln. Mach einfach nur DEIN Ding.

Eine Beziehung ist gegenseitiges Geben und Nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahre deine Hilfsbereitschaft etwas zurück, denn sonst sieht er es wirklich als selbstverständlich an und schätzt deine Mühe nicht mehr. Dann kann sich das über einen längeren Zeitraum zur Gewohnheit entwicklen. 

Das Bewusstsein kommt erst dann, wenn du die ganzen Dinge nicht mehr erledigst. Schalte erst einmal in dieser Hinsicht auf stur. Auf längere Sicht sollte das aber auch nicht durchgehalten werden, das vergiftet auf Dauer die Stimmung in der Beziehung, wenn keine gegenseitige Hilfsbereitschaft mehr vorhanden ist. 

Also: Erst einmal nichts mehr machen und abwarten was sich tut. Ändert sich nichts, musst du die Missstände ansprechen und deine Position deutlich machen. 

Viel Glück und Grüße! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! das kenn ich!bin genau wie du! bei mir ist es so das mein freund in der Zeit sher viel zu tun hatte.Uni. und ihm alles zu viel war...da musste ich ziemlich zurückstecken.aber ich wusste und hoffte das nach der hektischen zeit alles wieder normal ist.das sind die männer die nicht belastbar sind.Vielleicht hat deiner ja auch Probleme?

männer lassen sich auch leider gern "bemuttern"...ist halt praktisch wenn sie alles macht ;D ich würde mit ihm darüber reden vl hat er auch gerade eine schwierige zeit.geht vielleicht mal in einer Therme oder sonst eine schöne Unternehmung.das tut beiden gut!:)

liebe Grüße und viel glück!gib eine Beziehung erst an wenn NICHTS mehr geht!alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was hast du von dieser "Beziehung"? Du fühlst dich doch ausgenutzt. Um deine Frage zu beantworten... ja, so wie du es beschreibst, nimmt dein Freund alles selbstverständlich.

Warum lässt du dich denn ausnutzen? Du suchst vermutlich Anerkennung, Aufmerksamkeit und denkst, dass es dazugehört? Nein. Du hast diesselben Rechte wie er. Das heisst, dass es ein Geben und Nehmen sein sollte.

Was gibt er dir denn? Du gibst deutlich mehr, als er. Findest du das gerecht? Du wirst auf Dauer damit nicht glücklich.

2 Möglichkeiten: 1)du sprichst mit ihm. Wie es dir geht, dass es so nicht funktioniert, ihr seid auf Augenhöhe! Wie sieht er die Geschichte? Gibt es keine Entwicklung...dann:

2) du ziehst die Reißleine...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ändere es wieder und gucke wie er reagiert. Lass dir nicht alles gefallen und dich ausnutzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tip spreche ihn schnellst möglich darrauf an, und beobachte ob es besser wird bzw wie er reagiert in einer guten Beziehung muss es beiden gut gehen sonst braucht man diese Beziehung nicht am Leben erhalten, du musst dich überwinden und ihn ansprechen sonst wirrst du es später bereuen oder es wird noch schlimmer viel Glück und Kopf hoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?