Nervös vor den Fahrstunden ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Keine Panik - der Fahrlehrer erwartet nicht, das du alles richtig machst. Du bist ja da, um das alles zu lernen.
Und du stehst ja noch ganz am Anfang, was Fahrstunden angeht.
Ich will dich nicht demotivieren, aber du wirst noch weitere Fehler machen. Alleine das allzu bekannte Abwürgen. Ich sag dir: Wenn eine Autokolonne hinter dir an der Ampel steht und du zum Dritten/Vierten mal abwürgst und mittlerweile die Ampel wieder rot wird - das ist Mist. xD

Wie gesagt: Du bist ein Fahrschüler, der Fehler machen darf und sie vermutlich auch machen wird.
Das muss dir überhaupt nicht peinlich sein. Jeder hat mal angefangen. Selbst die, die jetzt hinter den Fahrschulautos in ihrem BMW sitzen und ungeduldig rumhupen, um dann mit 70 an dir vorbeizudüsen, wo eigentlich Überholverbot ist. Das die aber auch mal in deiner Position waren, vergessen solche Menschen gerne mal. Und ich wette, den ein oder anderen pipifax Fehler kriegen die heutzutage auch noch hin: bsp. abwürgen. ;o)

Mach dich da locker - angespannt fährt es sich schlecht(er). :o)

Vielleicht hilft dir das: Es gibt sog. Übungsplätze, dort kannst du mit eurem Familienwagen und Mama/Papa hin und mit ihnen üben.
Hat mir total geholfen, da ich auch total nervös und aufgeregt vor jeder Fahrstunde war.

LG und viel Erfolg :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir wars auch so. Am besten hilft sich zuerst mental also in gedanken auf die fahrstunde vorzubereiten und wenn du mal ein paar stunden hast geh privat fahren hatte angst dafor aber das fahren privat nahm mir die letzte bervosität. Finde dich damit ab fehler zu nachen daführ hast du ja ein L. Ich hab auch schon viele gemacht und hör es immer schon krachen wenn ein auti vorbeifährt aber bis jetzt ist alles noch heil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wird schon war bei mir genau so wenn man mal fehler macht ist das nicht schlimm der fahrlehrer hilft dann auch zumindest ist das bei mir so lg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich habe vor ein paar Monaten Führerschein gemacht, mach grad noch zusätzlich Hänger und habe morgen die Prüfung.

Ich war eigentlich nie aufgeregt, da ich mich im Auto wohlfühle und es mir Spaß macht. Ich lasse mich oft noch von anderen Leuten heimfahren, da gibt es sehr viele die es nicht gut können und Fehler machen bei Sachen, die eigentlich klar/logisch sind. 

Fahrlehrer erleben so viel mit, da bist du bestimmt nicht der/die schlimmste. Passieren kann eh nichts, da der Fahrlehrer immer eingriffsbereit ist. Sonst kann ich dir eigentlich auch nicht wirklich Tipps geben, aber ich denke das sich die Nervosität bei dir im Laufe der Fahrstunden legen wird. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anfangs ist das normal und mir sind auch in den späteren Stunden noch Fehler unterlaufen und das ist normal. Nach einer Zeit schwindet die Angst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte dasselbe. Ich war immer sehr nervös, aber ich war auch wirklich ein grottiger Fahrer.
Ich hab mir dann aber immer gedacht, dass ich ja noch lerne und der Fahrlehrer mit Sicherheit auch schon viele andere schlechte Schüler hatte.

Ich denke schon, dass es bei dir besser werden kann, weil man im Normalfall immer dazulernt und automatisch besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung