Frage von Synapsengift, 132

nagelneue Waschmaschine zieht kein Wasser?

Ich habe heute eine neue Waschmaschine geliefert bekommen, die auch gleich angeschlossen wurde. Leider habe ich es verpasst, auf einen Funktionstest zu bestehen. Jetzt wollte ich die Maschine ausprobieren und sie funktioniert nicht.

Wenn ich sie anschalte, kommt ein kleiner Stoß wasser in das Waschmittelfach (hörbar), danach brummt sie etwas vor sich hin, es tut sich aber nichts, bis sie nach einigen Minuten Fehlermeldung E3 anzeigt, laut Gebrauchsanweisung: Wasserstand nicht erreicht, Wasserzufluss überprüfen.

Ich hab auch mal unten aufgemacht und es war auch nur ganz wenig Wasser drin (meinen Schätzungen nach, was eben am Anfang in das Waschmittelfach gelaufen war.

Da die Maschine professionell angeshclossen wurde, denke ich dass der Fehler nicht daran liegt. Auch Verstopfung und Verschmutzung wage ich auszuschließen, schließlich ist die Maschine nagelneu. Außerdem kommt ja immer zu Beginn ein bisschen Wasser in das Waschmittelfach.

Irgendwelche Ideen was ich tun könnte?

Achja, die Waschmaschine ist eine Gorenje WAS549

Antwort
von meSembi, 58

Schraube dich mal den Wasserschlauch beim Wasserhahn ab. Nimm dir einen Eimer und kontrolliere, dass auch genug Wasser aus dem Wasserhahn kommt.

Kontrolliere auch den Wasserschlauch der Waschmaschine auf "frei" sein. Funktioniert der Wasserhahn, schließe einfach den Schlauch an und lass das andere Ende in den Eimer. Drehe auf - dann sollte Wasser raus kommen. Ansonsten: lass ihn auf Garantie tauschen.

Wenn ja, liegt der defekt an der Maschine. Pfusche nicht selber herum, da sonst die Garantie weg ist...

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 53

Hallo Synapsengift

In der Verschraubung des Schlauches die am Wasserhahn befestigt ist befindet sich ein Schmutzsieb.

Stelle einen Eimer unter den Wasserhahn und überprüfe ob das Wasser mit Druck rausläuft und lass es so lange laufen bis reines Wasser kommt.

Gruß HobbyTfz

Antwort
von mar1980, 65

Am besten dort anrufen wo gekauft bzw wer die Maschine angeschlossen hat die sollten nochmal kommen und den Fehler beheben bzw bevor sie gehen die Maschine probelaufen lassen auf kurzprogramm (ohne Wäsche)

Antwort
von Wuselix, 34

Ist der Wasserzulaufschlauch vielleicht geknickt? Ein eventuell vorhandener Absperrhahn vom Wasserhahn geöffnet? Ansonsten müssen die Geräte Aufsteller nochmal kommen. Bei solchen Geräten, wie bei E-Herden auch, sollte man die Fachleute auch niemals ohne einen kurzen Probelauf entlassen.

Antwort
von Spezialwidde, 90

Den Wasserhahn hast du aufgedreht?

Kommentar von Synapsengift ,

Ja. Und es kommt ja auch am Anfang immer Wasser. Also der Weg von Wasserhahn zu Maschine ist frei.

Kommentar von Spezialwidde ,

War an der alten Maschine ein mechanischer Wasserstopp am Wasserhahn angeschraubt der evtl noch dazwischenhängt? Den ggf entfernen. Ansonsten mal die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen.

Kommentar von Synapsengift ,

nein hab ich nicht.

Die Bedienungsanleitung sagt ich soll die Wasserzufuhr prüfen. Mehr sagt sie nicht.

Kommentar von Spezialwidde ,

Dann kannst du als letztes mal den Wasserschlauch nochmal abschrauben (wasser natürlich vorher abdrehen) und schauen ob das Sieb verdreckt sein könnte, kann auch von Werk aus mal vorkommen oder gar irgend eine Schutzkappe drin ist. Sonst würd ich sagen die Maschine ist defekt.

Kommentar von Synapsengift ,

da ist alles in Ordnung. Hab jetzt mal den Kundendienst kontaktiert.

Antwort
von CocoKiki2, 79

hinten in der mashcine steckt eine dicke schraube. die muß komplett entfernt werden. haben die techniker wohl vergessen.

Kommentar von Synapsengift ,

h kann da nirgendwo eine Schraube sehen, außer die die hintere Abdeckung halten. Hast du ne genauere Ortsangabe?

Kommentar von CocoKiki2 ,

die sitzt vielleicht auch woanders. es ist die transportsicherungsschraube. jede waschmaschine hat so eine. wenn die schruaibe nciht entfernt wird, kann sich die trommel nicht drehen, folglich wird die maschine kein wasser ziehen. falls du allerdings erkennst das sich die trommel dreht, dann wurde diese schraube schon entfernt.

Kommentar von Synapsengift ,

Die Techniker meinten, Transportsicherung sei entfernt. Von hand lässt sich die Trommel wunderbar drehen.

Kommentar von CocoKiki2 ,

ok, dann weiß ich auch nicht. vielleicht ein knick im schlauch oder ein geschlossenes ventil.

Kommentar von Synapsengift ,

Das würde ja nicht erklären, warum am Anfang immer etwas Wasser kommt und dann nichts mehr. 

Außerdem kann ich weder Knick noch geschlossenes Venil finden.

Kommentar von CocoKiki2 ,

wenn es knick im schlauch vorhanden ist kann genau das auftreten, denn die mashcine würde anfangen wasser zu ziehen und da die zufuhr gestört ist direkt wieder damit aufhören. bei mir war das zumindest einmal der fall. ich würde an deiner stelle die firma nochmal anrufen anstatt mich hier rumzuärgern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community