Frage von hollywoodgirl18, 161

Musik vorspielen für das baby im Bauch?

Hey leute, da das meine 1.schwangerschaft ist, hab ich da gar keine erfahrungen, aber ich habe im internet rum recherchiert dass man während der Schwangerschaft für das kind im bauch musik vorspielen kann, so dass er mit hören und sich später sich errinnern kann. Jetzt meine frage kann ich mit 23ssw ihr schon musik vorspielen so mit kopfhörer am bauch? Und wenn ja wie laut kann ich es einstellen,so ganz laut wie ich mit handy geht oder ehr mittelmäßig. Kann es dann hören wenn ich es mittelmäßig einstelle? Sorry, ist ne doffe frage aber, als werde mutter gibts da immer solche fragen. Danke fürs Verständnis =)

Antwort
von CharlieShoon, 107

Bitte nicht zu laut. Einfach Musik anmachen wie du sie auch hörst in ruhiger Lage. 

Nicht jetzt extra neben die Boxen damit das Baby es auch hört. 

Rede viel, höre Musik, welche dir gefällt und dein Baby wird sich bestimmt super entwickeln. Ich wünsche dir viel Kraft in deiner Schwangerschaft :)

Kommentar von hollywoodgirl18 ,

danke schön

Antwort
von Becca22, 73

Klassische Musik soll angeblich mathematische Fähigkeiten fördern.
Du kannst doch die Musik mithören? Wieso Kopfhörer nehmen einfach so Musik hören? Und ob das Baby das da schon hören kann ist was anderes aber schaden kann es ja mal nichg

Antwort
von Dea2010, 90

Ja das Baby hört mit. Manche reagieren darauf.

Kopfhörer auf den Bauch halten ist übertrieben... einfach in normaler Lautstärke hören und gut ist.

Meine Erste hat sehr positiv auf die Konzertstücke von Mozart reagiert. Auch die 4 Jahreszeiten (Vivaldi) schien sie zu mögen. Da wurde sie immer schnell ruhig... also lief zum Einschlafen die kleine Nachtmusik und andere.

Der Zweiten war das egal, das Gedudel. Nur bei stärkeren Bässen wurde sie extrem kiebig und hat zugetreten wie Chuck Norris...also wieder eher Klassik gehört statt Rock. Meine Queen-Aufnahmen (We will rock you uvm)verstaubten halt im Regal...

Wobei man wissen sollte: Bei mir läuft abends immer Musik, wenn der TV aus ist. Also nix mit "Hat vom mozartding gelesen in einer "Eltern" oder so..."

Kommentar von xrobin94 ,

Also bei mir lief "draußen" nur Metal :)) 

Antwort
von LotteMotte50, 61

als meine Töchter Schwanger waren haben sie ihren Kindern immer CDs von Baby Dream das fanden die ganz toll

Antwort
von Steffile, 101

Das ist noch ein bisschen frueh. Babies hoeren etwa ab der 29. Woche hohe Toene, und noch spaeter Musik und Stimmen.

Antwort
von User1998, 92

O Mann, da hat jemand aber die falschen Bücher gelesen. Es ist viel wichtiger, dass du mit deinem Baby redest, oder generell viel redest, damit es sich an deine Stimme gewöhnt. Wenn du gestresst bist, ist es das Baby auch. Die Musik, die DICH beruhigt, wird auch dein Baby beruhigen. Aber dazu Kopfhörer an den Bauch zu halten, ist maßlos übertrieben und auch schädlich!

Kommentar von Steffile ,

Das ist nicht schaedlich, auch wenn der "Mozarteffekt" inzwischen widerlegt ist.

Aber es ist klar bewiesen, dass Babies nach der Geburt aufmerksam  und aktiv reagieren wenn sie die Musik und Stimmen hoeren, die sie von vor der Geburt kennen.

Kommentar von User1998 ,

Die Kopfhörer auf den Bauch zu klemmen ist in jeder Hinsicht schädlich für das empfindliche Gehör des Babys. Schall wird in Wasser besser übertragen.

Kommentar von Steffile ,

Wo hast du denn das her?!

Babies hoeren nicht besonders viel von aussen in der Gebaermutter, weil sie vom Rauschen des Bluts und dem Gluckern des Darms und allem moeglichen umgeben sind.

Und hast du mal versucht in der Badewanne zu tauchen und dabei einem Gespraech zuzuhoeren?...

Kommentar von User1998 ,

Du weißt offensichtlich nicht, dass für Schwangere im Mutterschutzgesetz eine Lärmbelastung bis maximal 80 dB erlaubt ist. Alle anderen Lärmbelastungen sind für eine Baby zu hoch und daher gesundheitssschädlich. Das ist längst wissenschaftlich erwiesen und wurde daher auch ins Mutterschutzgesetz aufgenommen. Ab der 23. Woche ist das Gehör des Baby voll entwickelt. Die Gebärmutter dämpft nur 20 dB ab. Alles, was über 80 dB hinaus geht, ist schlecht. Deshalb sollten Schwangere ja auch keine lauten Rockkonzerte besuchen etc. 

Und den Kopfhörer auf den Bauch legen, auch wenn das in manchen Pseudo-Ratgebern gezeigt wird, ist absolut kontraproduktiv. 

Aber wenn du glaubst, dass das gesund ist, dann kannst du so einen Mist ja bei deinem eigenen Baby machen, aber bitte nicht anderen Leute solche dummen Ratschläge erteilen.

Kommentar von Steffile ,

Es besteht ein himmelweiter Unterschied zwischen normaler Musik mit dem Kopfhoerer und 80dB bzw. einem Rockkonzert. Wie kommst du ueberhaupt auf die Idee das zu vergleichen?

Und danke, meine Kids haben weder Hoer- noch sonstige Probleme, obwohl sie waehrend und nach der Schwangerschaft mit Livemusik aufgewachsen sind (allerdings ohne die Kopfhoerergeschichte).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community