Frage von lggt540,

Moderner Krieg

Hallo Ich habe schon gegoogelt wie man "moderner Krieg" definieren kann, aber dann kamen nur Seiten wo der einzelne Krieg nur definiert wird. Wisst ihr wie ich "moderner Krieg" definieren kann? Das der 1. Weltkrieg ein moderner war, weiß ich , aber ich soll ja den Begriff generell definieren. Ich schließe aus moderner Krieg, das zu erstem Mal Waffen wie Bomben und ähnliches benutzt wurden, weiß es aber nicht genau und erst recht nicht wie man es definieren soll.

Ich hoffe ich könnt mir helfen.

glg lggt540

Hilfreichste Antwort von tradaix,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Moderne Kriege zeichen sich vor allem durch Verstaatlichung (Staat als Kriegsherr), Massenhaftigkeit (Wehrpflicht, Mobilsierung), Technisierung (Massenvernichtungswaffen, Automatisierung) und Entgrenzung (weitaus höhre Zahl ziviler Opfer, Wasser-/Luft-/Landkrieg) aus.[3]

Folgende Kriegsarten zählen zu den modernen Kriegen: (...) http://de.abi2010.wikia.com/wiki/Neue_und_alte_Kriege

Kommentar von Nauticus,

Perfekto :) Die anderen Beiträge stimmen zwar auch zum Teil, teils wurde "modern" aber anders interpretiert, dass jedoch ist die ideale Definition vom "Modernen Krieg" im Sinne des Begriffes. DH!

Antwort von Wulfen,

Modern sind vorallem die Taktiken der Joint Operations sowie die Asymethrische kriegsführung.

Antwort von Atasco,

Der moderne Krieg ist ein Krieg der sich durch kleine, aber sehr mobile, schlagkräftige und spezialisierte Einheiten definiert, im Gegensatz zu den Masse-Armeen des 2. Weltkriegs. Im modernen Krieg treten nicht mehr grosse Armeen mit Millionen von Soldaten gegeneinender an, die in Divisonen und Armeekorps gegliedert sind, sondern werden es kleine, schnell verlegbare Einheiten in Brigade- oder Battalionsgrösse punktuell eingesetzt. Taktisch definiert sich der moderne Krieg somit durch mehr asymetrische Kriegsführung, also Kriegsführung bei der nur an einzelen strategisch wichtigen Punkten in möglichst schnellen Aktionen gekämpft wird, anstatt in zusammenhängegenden Fronten mit einer klar definieren Hauptkampflinie über hunderte oder tausende Kilometer wie im 2. Weltkrieg und in langewierigen Großoffensiven.

Kommentar von Atasco,

Sogesehen ist die Kriegsführung des 1. oder 2. WK was Einheiten und Taktik betrift auch überholt. Die Ära der heute aktuellen modernen Kriegsführung begann mit dem Ende des Kalten Kriegs als Kriege zwischen Staaten mit grossen Massen von Soldaten (USA und UDSSR, bzw NATO und Warschauer Pakt) unwahrscheinlicher wurden.

Allerdings gibt es auch heute noch Staaten die hauptsächlich auf der veralteten Doktrin der Massenarmee aufgebaut sind, zB China. Aber auch dort denkt man langsam um.

Antwort von KlugerScheisser,

Ansatzpunkte wären:

  • Einsatz aller drei Heeresgattungen (Heer, Marine, Luftwaffe)

  • Einsatz von chemischen Waffen (im worst case auch biologische und atomare)

  • Reichweite (z.B. von der Hauptstadt des einen Landes mit Raketen direkt die Hauptstadt des anderen beschießen)

  • Einsatz moderner, elektronisch gesteuerter Waffen

Antwort von wolfgang11,

Ich würde den modernen Krieg den Krieg mit Waffen bezeichnen, die nicht nur einen Menschen, sondern gleich meherer umbringen können. Dazu gibt es noch den Stellungskrieg (1.Weltkrieg), in dem man in Schützengräben voreinander lag. Der 2. Weltkrieg war ein Bewegungskrieg, in dem die Infanteristen statt in Schützengräben in Panzerdeckungslöchern lagen. Der moderne Kierg heute kennt die Infanteristen weniger als Fußvolk. Sie sitzen auf Schützenpanzern und strömen von da aus.

Antwort von compi14,

Das Wort MODERN ist ja immer zeitabhängig ! Was im 1. WK modern war, ist heute hoffnungslos veraltet!

Modern steht sonst immer für aktuelle, jetzige Erkenntnisse, Techniken und Forschungen.

Vielleicht solltest Du die Frage, die Du beantworten möchtest, mal genau darlegen !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community