Frage von alienelli, 114

Mitschüler haben keinen Respekt vor mir?

Hey, ich weiß schon alleine die "Frage" hört sich armselig an und eigentlich weiß ich auch nicht warum ich dieses Thema wieder in mir hochkommen lasse, aber erst einmal zu meinem Problem:

Also ich (w/15) habe von Natur aus eine rebellische/käpferische Art und kann ungerechtigkeit nicht leiden. Es gab eine Zeit, da habe ich mich für "schwächere" meiner Klasse eingesetzt. Doch das ist in den letzten Jahrern verfallen, da ich meine eigenen Probleme habe. Meine Mitschüler sehen mich nicht als "autoritätsperson" an (soweit man das in meinem Alter und unter gleichaltrigen sein kann) aber dennoch ist dies kein Grund mich so zu behandeln, dass ich mich minderwertig fühle.

Ich diskutiere sehr viel, meistens bis eine Lösung gefunden wurde die allen gefällt, besonders wenn es um ein Problem in der Klasse geht. Allerdings sind meine Mitschüler, um es einmal ganz direkt auszusprechen, zu faul um zu diskutieren. Sie gehen dann alle auf mich los und sagen ich solle aufhören.

Fazit: sie nehmen mich nicht ernst!

Was ihr vielleicht auch kennt sind diese Personen in der Klasse, die so tun als ob sie die "Anführer" wären. Solche Leute kann ich schon allein aus Prinzip nicht leiden. Gut ich gebe zu, dass ich meistens neidisch bin und selbst gerne die Führung übernehmen würde. Aber das ist das Problem! Sie trauen mir es einfach nicht zu,( egal ob in kleingruppen oder anderem. Ich muss sie immer überreden, meist mit erfolg) was ich nicht verstehe, da ich mich, wie schon vorher erwähnt, für andere eingesetzt habe und mich selbst und Ungerechtigkeiten verteidige.

Eine von anderen so gesagte "schlechte Eigenschaft" von mir ist, dass ich mich gleich aufrege. Ja ich bin ziemlich schnell auf 100 aber es hilft nichts.Ich bin nicht eine Person die den Wut in sich hinein frisst. Wenn ich mich nicht verteidige habe ich das gefühl der andere habe gewonnen und dieses gefühl mag ich nicht.

Mitschüler die diese Gefühle am meisten in mir hochheben sind unsere Burschen. Ich rede mir zwar immer ein sie seien einfach nur kindisch und unreif, aber das stimmt so und so. Vielleicht schreckt die leute auch ab, dass ich eher maskulin wirke als für eine frau "typsch" (-> Vorurteil). D.h. ich verhalte mich eher männlich, ziehe mich so an und wirke so. Ich kann dies allerdings nicht als Grund ansehen.

Ich will jetzt bitte nicht so etwas hören wie "Dann versuch dich mal zu integrieren" oder "hör einfach mal zu". So etwas funktioniert nicht! Glaubt mir ich versuche es seit Jahren. Um genauer zu sein seit der Volksschule. Und ich will nicht mein ICH aufgeben nur weil ich dazu gehören will, das ist gruppenzwang, dagegen habe ich generell etwas.

Meine Frage ist kurz gesagt folgende: Seit ihr in einer ähnlichen Situation und wenn ja, wie geht ihr damit um?

Antwort
von TheInquiry, 45

Hallo Alienelli :)

Du bist Jemand, der sich nichts gefallen lässt, das ist an sich nichts schlechtes. So wirst Du im späteren Berufsleben jedenfalls nicht übersehen :)

Jedoch musst Du Dich auch mal zurücknehmen können. Es muss nicht jeder Punkt ausdiskutiert werden. Wenn Du alles immer bis ins kleinste Detail analysierst, dann hälst Du nicht nur Dich selbst, sondern auch die anderen auf.

Ich selbst gehöre eher zu der gelassenen Sorte Mensch, und das sind die Leute, die Dich nicht so recht nachvollziehen können. Du hast so viel Energie in Dir, dass Du sie auf solche "Kleinigkeiten" anwenden kannst.

Das kann Leute auf Dauer nerven. Wer den Mund aufreißt, der eckt halt an. Sich gegen alles auflehnen kann mal hilfreich sein, aber Du verschwendest Energie, die sich anders vielleicht viel besser investieren lässt.

"Mach Dich locker", würde ich vermutlich zu Dir sagen, aber das ist natürlich leichter als getan.

Wenn Dich Dein eigenes Verhalten anfängt zu stören, dann bist Du vielleicht sportlich nicht ausgelastet, oder probiere Doch mal Autogenes Training, wenn Du einfach nicht abschalten kannst.

Liebe Grüße

The Inquiry

Kommentar von alienelli ,

Hey, also als erstes möchte ich mich bedanken, dass du dir so einen Aufwand gemacht hast und das ganze durchgelesen hast.

Auf deinen Rat möchte ich sagen, ja ich habe viel energie, aber besonders in der Schule gibt es immer wieder Dinge an denen man es auslassen kann und das möchte ich nutzen. Mir geht mein Verhalten selbst NICHT auf die nerven. ich bin sogar stolz drauf.

Ich finde es wirklich toll, dass du, trotz deiner "gegenteiligen" Meinung zu meiner person dafür entschieden hast, diese Frage zu beantworten.

Danke :)

Antwort
von unausgeschlafen, 26

Guten Abend.

Ich, (m/15) erzähle das mal so, aus meiner Sicht:

Dass du eher die Rebellin bist ist normal, es gibt solche Menschen und solche. Dass eine Klasse voller "fauler, kindischen Deppen" ist, kenne ich leider nur zu gut. 

Ich finde solche Eigenschaft perfekt und würde mir auch so viel Courage von manch anderen erwarten.

 
Also, dass die das immer abstreiten kann zwei Gründe haben:

1. Sie wollen, dass sie selber im Recht sind. Sie denken, dass sie es besser wissen und so keinen anderen mehr Reden lassen, obwohl sie selber wissen, dass sie im Unrecht sind.

2. Sie wollen es immer so, dass die Welt perfekt ist und wollen nie mit der Realität konfrontiert werden. (Kommt auf das Thema an; eher unwahrscheinlich).

Die Frage, wie man damit umgeht ergibt sich eigentlich von selbst: Diese Leute sind vielleicht nicht so reif oder intelligent dazu (darauf nichts einbilden). Du bist ihnen intellektuell Überlegen und sie wissen das.

Und dass du maskulin wirkst wäre mir vollkommen egal. Wie gesagt jeder Mensch ist verschieden bzw. einzigartig. Ob es jetzt die anderen abschreckt kann ich schwer sagen aber mach dir selber keine Vorwürfe.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen. 

Grüße. :)

Antwort
von Shiverello, 20

Bleib wie du bist! Wenn du dich bemühst allen zu helfen usw und die ignorieren das oder wirken sogar dagegen kann dass nur eines bedeuten:

Diese Leute SIND kindisch und wollen nur "cool" sein. Ich bin "nicht so integriert" wie es andere vielleicht sind und bemerke diesen Trend zum immer assozialer werden schon lange.

Ich finde das ehrlich gesagt ziemlich lächerlich - keiner muss "cool" sein um sich selbst und seinen besten Freunden zu gefallen! Wer nicht "Mainstream" ist hat es vielleicht nicht einfach, tut aber meiner Meinung nach das richtige und hat Respekt mehr verdient als andere.

Als abschließender Spruch;
Stay real!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community