Frage von Annilein14 04.05.2011

Mini Handballtraining

  • Antwort von louma 04.05.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    hallo :)

    also ich bin auch trainerin von einer mini-mannschaft aber wir sind zu fünft :)

    also es gibt ziemlich viele verschiede arten wie man das training mit spielen gestalten kann.

    wir machen in den ersten 20 minuten meist ein aufwärmspiel, wie brückenfangen oder kettenfangen etc. danach ein wettspiel oder übungen zum werfen und fangen

    und dann machen wir 2 oder 3 gruppen, die dann an verschiedenen stationen übungen machen, z.b ein parcour und dann auf's tor werfen und bei der 2 station auf einem kleinen feld handball spielen. wichtig ist das die übungen nicht zu schwer sind und auf jeden fall spaß machen. außerdem sollten pro training 3-4 trinkpausen gemacht werden.

    es gibt auch bücher, wo ziemlich viele spiele drin stehen..:)

    hoffe ich hab dir/euch geholfen :) liebe grüße

  • Antwort von HGOFT 24.04.2013

    Hallo ihr zwei also ich bin seit 1/2 Jahr Trainerin der Bambinis und mache auch erst jetzt meinen Trainerschein(!). Lasst Euch nur nicht entmutigen von idiotischen Kommentaren dummer Menschen die von der realen Situation in den Vereinen (oft Trainermangel) keine Ahnung haben! Ich finde es toll dass Ihr das Training übernommen habt!!! ;)) Nun aber zur Frage: Das wichtigste beim Handball ist die Kondition und die Sicherheit am Ball. Kinder in dem Alter wollen sich verausgaben und viel rennen. Lasst die Kinder lernen dass der Ball zum Tor läuft und nicht sie laufen. So wird es auch ein Mannschaftssport. Oft ist es leider so dass ein oder zwei wurfstarke Kinder dabei sind und die werden immer angespielt und die anderen kommen nicht zum Zug. Jeder spielt jeden an und jeder macht Tore. Konkret sind das Pässe zu zweit, im Quadrat mit Lauf in Wurfrichtung. Danach Würfe aufs Tor wobei jeder eine feste Position einnimmt die durchgewechselt wird. (Bsp. alle vor den Strafraum, Ball wird von einer zur anderen Seite durchgespielt, der Letzte wirft und alle wechseln um eine Position durch so dass der Werfende an erster Stelle steht und wieder der Letzte aufs Tor wirft) Parcour sollte immer ein fester Bestandteil des Trainings sein, da dort die relevanten Handballbewegungen trainiert werden können (springen, hüpfen, Purzelbaum, ect. .) Ansonsten gibt es wirklich gute Handball-Literatur, die Ihr über den Verein beziehen könnt (so kostet Euch das nix :-). Viel Erfolg und ich hoffe mein Schwall war hifreich!? HG

  • Antwort von cityvideothek 05.11.2012

    Hallo, ich bin auch Trainer einer Minimannschaft. Erstmal, ich finde es toll das das ihr eine Mannschaft trainiert. Gerade die Kleinen sind nicht leicht bei der Stange zu halten und diese Arbeit will kaum einer machen. Schade nur das, so viele (so wie auch unten bei den Antworten) nur dumme Bemerkungen machen können. Also wir machen auch erst kurze Aufwärmspiele. Danach z.B. das Aufräumspiel. 2 Kinder sind in einem Viereck aus Bänken. In diesem Viereck sind ca 15 bis 20 Bälle. Die anderen Kinder verteilen sich in der Halle. Jetzt versuchen die 2 Kinder im Viereck alle Bälle aus dem Viereck zu werfen während die Kinder in der Halle versuchen die hinausgeworfenen Bälle so schnell wie möglich wieder in das Viereck zu legen. unsere Kinder lieben das. Oder mit Tennisbällen in einen Regenschirm werfen der an ein Basketballnetz gehängt ist. Das tolle ist, bei so Kleinen ist der Fantasy keine Grenze gesetzt. Die finden eigentlich alles toll. LG

  • Antwort von schaaise 14.05.2011

    wenn ihr trainerinnen seid müsstet ihr doch eigentlich einen lehrgang gemacht haben, habt ihr da nichts gelernt?? xD

    #gruß

  • Antwort von Ossii 08.05.2011

    mach soo spiele wie zum beispiel zu 5 zamgehen

    und einen mediziehnball tragen

    und passen und sooo am ende noch handball spiel

  • Antwort von lelaleo 04.05.2011

    Ihr könntet z.B Ball hinter der Linie ablegen oder ihr mach z.b. 3 mannschaften Wennn jetzt 5 Leute drinn sind gehen 4 auf die mittellinie und 1 auf die Grundlinie dann hat der jenige der auf der Grundlinie steht den ball und die anderen müsssen nach und nach z.b rollen machen um dort hin zu kommen und dann zurück prellen und wieder zu dem jenigen passen der an der Grundlinie steht und immer so weiter. ;)

     

  • Antwort von Backniete 04.05.2011

    Na, das kann ja heiter werden!

    Wo sind denn die  geschulten Trainer!

     

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!