Frage von Makens,

Meine Hündin hat weißen Scheidenausfluss !

Ich habe eine nun 1 Jahr alte Mopsdame die ihre erste Läufigkeit vor ca. 2 Monaten hatte . 

Es geht ihr gut , sie frisst und trinkt ganz normal , jedoch sondert sie seit 2/3 Wochen eine weiße  Flüssigkeit aus ihrer Scheide ab . Meist hängt  ein Tröpfchen an ihrer Scheide .....Erst dachte ich es wär vielleicht normal , doch langsam habe ich bedenken ... Manchmal merke ich es garnicht doch an andren Tagen finde ich auf Teppichen oder Sofakissen weiße Flecken ....

Hat jemand so etwas mal bei seiner Hündin gehabt und geht es wieder weg ?

Antwort von Birgitwunder,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Deine Hündin könnte scheinschwanger sein. Bitte den Tierarzt aufsuchen.

Antwort von Brigitta270755,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Nein, das ist nicht normal. Aber ohne es gesehen /untersucht zu haben, kann man nicht ahnen, was es sein kann.

Ggf. ein  "harmloser" Ausfluss aufgrund von Ungleichgewicht im Hormonhaushalt?

Vielleicht eine Pilzinfeltion, die der Hund aus der Maulhöhle in die Scheide übertragen hat?

Ich würde zur Sicherheit das Tier wenigstens mal einem Tierarzt vorstellen, der ggf. einen Abstrich anfertigen und die entsprechende Behandlung einleiten kann - oder die beruhigende Info hat, dass es normal ist.

Ich hatte schon sehr viele Hündinnen und bisher noch bei keiner einen solchen Ausfluss gesehen.

Antwort von v3rflucht,

---> WICHTIG <---- wenn eure hündin weise flüssigkeit aus der scheide aussondert, SOFORT ZUM TIERARZT (dass ist zu 99% eine gebährmutter endzümdung) meine hatte dass auch und hat es zum glück überlebt. (ist eine gefährliche sache und kann zum tode führen)

Antwort von Solli1990,

Ich habe zu zeit auch das Problem .. war beim TA mit ihr und er meinte die Hündin kommt in die Hitze oder die Hitze ist vorbei. ....Bei mir kommt die Hündin in die Hitze. ...

Antwort von iisisiibisi,

Da musst du unverzüglich zum Tierarzt gehen. Eine Ferndiagnose übers Internet ist sehr schwer, doch das könnte eine Gebärmutterentzündung sein (Eiter, welcher ausfließt).. Nach einer Läufigkeit passiert sowas gern und ist keine schöne Sache - führt bei zu langem Abwarten zum Tode. 2/3 Wochen einfach nur zu warten waren jetzt genug, geh bitte zum Tierarzt!

Antwort von horbach,

Seit 2/3 Wochen? Hoffentlich hat sich das nicht ausgeweitet, so das es nun beim Tierarzt viel höhere Kosten verursachen wird als wenn du gleich gegangen wärst...

Den Fehler machen leider viele. ERst mal abwarten bevor man Geld fü rden TA ausgibt. Das Tier sagt ja nicht aua. Da kann man das gut ignorieren...

Aber: wenn man (falls es eine Entzündung ist) bei einer ERkrankung zu lange wartet, haben die Erreger natürlich alle Zeit sich auszubreiten und sich festzusetzen.

Geh lieber heute als morgen zum TA und kläre das ab....wer weiss was es ist....

Antwort von gluecksdelphin,

das ist natürlich nicht normal, vielleicht hat sie eine entzündung, ich wär sdchon beim tierarzt, bei sowas wartet man nicht unnötig, es wird nicht billiger beim tierarzt!

Antwort von Portbatus,

Da es so undefiniert würde ich unbedingt zum TA damit gehen

Antwort von flupsi,

kleinen moment! nach 2-3 wochen fängst du an dir gedanken zu machen?
wahnsinn! geh zum tierarzt!!

Kommentar von Makens,

Ich war zwischendurch schon beim Tierarzt !!!! , zwar wegen einer nachuntersuchung aber ihm ist nichts aufgefallen , da sie den ausfluss nicht regelmäßig hat !!! außerdem zeigt sie keinerlei anzeichen für einen Pilzbefall noch für eine Entzündung . Auch die Scheinschwangerschaft kann ausgeschlossen werden da sie keine vergrößerten Zizzen hat .... ich habe mit dem Tierarzt telefoniert un der wird sie am Montag untersuchen ...

Kommentar von flupsi,

okay gut! dann wünsch ich dir und deiner hündin viel glück das es nichts schlimmes ist!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten