Frage von David123444321, 211

Mein Vater lässt mich nicht ohne Motorradhose fahren?

Es ist Sommer und hat über 30° mein Vater meint wenn ich nicht volle Lederkombi anziehe nimmt er mir mein Motorrad weg. Es ist doch viel unsicherer wenn ich ohne Hose fahr und mich konzentrieren kann als n hitzekollaps zu bekommen und dann n Unfall zu haben. Er hasst Motorräder und ist total uneinsichtig hab des nur wegen meiner Mutter bekommen die mih unterstützt hat. Hat jemand eine Lösung.

Antwort
von peterobm, 97

die Lederhose gehört zur Schutzkleidung. Die hält mehr ab wie eine Jeans. 

Nimm eine andere Hose zum Wechseln mit.

Antwort
von JuliusCesar53, 139

Auch bei solch einer Wärme würde ich eine Kombi anziehen... Fahre selber ne 500er und ziehe auch bei 40 grad ne Kombi an. (Einfach die jacke bisschen öffnen dann lässt es sich besser leben)

Antwort
von all1gataZ, 64

Ich muss deinem Vater recht geben! Wenn du, egal ob bei 30 oder 10 Grad mit deinem Motorrad ausrutscht und du nur ne Jeans anhast bzw bei dem Wetter momentan T-Shirt und Kurze Hose, dann wird dich gar nix schützen, du schleifst dann mit der nackten Haut auf der Straße und je nachdem wie lang man noch rutscht, kann es sogar bis an den Knochen kommen und ihn anschleifen. Ich mein ist es dir wert deine Gesundheit auf's Spiel zu setzen? Klar, es ist ein warmes Wetter, aber wie einer hier schon geschrieben hat es gibt auch Sommerkombis.. Hier kannst du mal lesen wie sowas mit einem schnelleren Motorrad enden kann:  http://www.drivenews.at/2006/11/motorradfahren-mit-sweatshirt-und-jeans-keine-gu...

Antwort
von Papassohnnemann, 21

Es gibt nur einen grund sich ohne schutzkleidung auf ein Motorrad zu setzen. Es ist die Wahrscheinlichkeits Rechnung. Wenn die besagt das du zu 100% nicht Verunfallst kannst du ohne Schutzkleidung ein Motorrad fahren. Aber wenn du weist das du Verunfallst,was würdest du dann anziehen?

Antwort
von rolfmartin, 57

Chapeau! Ich muss deinem Vater Recht geben. Bei einem Unfall hält gerade eine Lederkombi sehr viel ab, Vor allen Dingen wenn sie mit Protektoren ver-sehen ist. Mein Sohn fährt eine KTM mit 180 PS. Ehrlich gesagt wäre ich un-ruhig, wenn er die seinige nicht anlegen würde. Nur ist er so vernünftig, einzu-sehen, welche Vorteile sie im Unglücksfall hat. Aufgrund der schlechten Er-fahrungen, die Bekannte von ihm gemacht haben, die deine Auffassung ver-treten hatten. Ich kann dir nur raten, tue es für dich selbst.  Lege sie bei jeder Ausfahrt an. 

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Da hat er Recht. Alles andere wäre bei einem Unfall zu gefährlich

Antwort
von Berat4545, 74

Dein Vater hat recht! Stell dir vor du machst einen Unfall (Gott bewahre) & du hättest keine Beine mehr?!

Kommentar von BetterBeGood ,

Oder - viel schlimmer - er macht einen Unfall und ihm geht es danach blendend, während ein Unbeteiligter seine Beine verliert.

Kommentar von peterobm ,

da ist dann aber garantiert NICHT die Lederhose Schuld.

Kommentar von Berat4545 ,

Ich find es eh am besten garkein Motorrad zu fahren :/

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Wieso findest du das am besten ? :/ Wenn es ihm doch spaß macht.

Kommentar von David123444321 ,

Du bist wahrscheinlich noch nie Motorrad gefahren.

Kommentar von Berat4545 ,

Spass? Es macht vielleicht spass aber das ist auch ein Spiel mit seinem eigenem leben.

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Was ist denn bitte KEIN Spiel mit dem eigenen Leben? Das Spiel beginnt morgens wenn du aufwachst. Jeden Tag ! Ich reite seit meinem 4. Lebensjahr. Und reiten ist eine der gefährlichsten Sportarten, genau wie surfen. Ich bin schon zusammen mit meinem Pferd gestürzt sodass ich unter ihm begraben wurde. Da hätte ich auch bei draufgehen können. Aber ich reite trotzdem weiter, weil es das ist, was mich ausmacht. Man kann jeden Tag sterben. Egal wo man ist.

Kommentar von BetterBeGood ,

Kommt halt dazu, dass die meisten Motorradfahrer so unvernünftig sind. Hab letztens mit einem Motorradfahrer diskutiert (ich bin keiner). Er hat sich über die Autofahrer aufgeregt, die sich an Tempolimits halten und was das soll und dass sie ihn dadurch behindern. Und der Typ ist kein Einzelfall.

Antwort
von bikerin99, 74

Ich habe auch bei der Hitzewelle immer meine Kombi angehabt. Klar war es es heiß, öfter einmal eine Pause.
Habe einmal erlebt, als ein Motorradfahrer im Schritttempo umgekippt ist und seine Verletzungen gesehen. Nie würde ich auf meine Kombi inkl. Protektoren verzichten.

Antwort
von Rockige, 71

Geh mal zur Fahrschule oder noch besser:  in ein Fachgeschäft für Motorradbekleidung und lass dich dahingehend beraten.

Die spezielle Bekleidung ist doch nicht Accessoire oder einfach nur Kälteschutz.... sie soll dich schützen falls dir was passiert. Und sag nicht "ich fahr gut, mir passiert nix". Du bist nicht alleine auf der Straße und weißt nie ob nicht irgendein Autofahrer mal Mist baut und dich vom Motorrad holt.

Aus dem selben Grund trägt man auf dem Bike auch einen Helm. Auch wenns nur für eine Fahrt um die Ecke ist.

Antwort
von tanztrainer1, 35

Wir waren auch nur eine ganz kurze Stecke gefahren. Und so ein Vollpfosten kam aus der Seitenstraße rausgeschossen und hatte uns total übersehen.

Resultat: Kawa GPZ 1100 => leider Totalschaden

http://www.abload.de/img/kawasakigpz1100954vyp.jpg

(war schon ein geiles Teil!)

Und wenn wir keine Motorad-Kombis angehabt hätten!??

Außerdem hatten wir unwahrscheinliches Glück:

Am Mittelstreifen wurde gerade der Rasen gemäht und wir landeten genau im "Heuhaufen". Sonst hätte es echt schlimm ausgehen können!

Also NIE ohne eine Kombi!

Von dem Geld, das die Versicherung dann gezahlt hatte, kauften wir uns einen gebrauchten Kleinwagen!

Antwort
von adianthum, 52

Kauf dir eine Motorradjeans, da klebt man nicht drin fest und es geht Wind durch.

Allerdings empfiehlt es sich, eine lange Unterhose drunter zu ziehen, weil die Nähte übel kratzen.

Ich hab mir vor 2 Jahren eine zugelegt und habe es noch keine Sekunde bereut!

Es geht zwar grundsätzlich nichts über Echtleder, aber es ist eine adäquate Alternative, vor allem bei diesem Wetter.

Unterm Helm schwitzt man doch auch wie Hulle, und trotzdem würdest du ihn nicht weglassen, oder? (Mal abgesehen von der Helmpflicht)

Wenn dich ein Hitzschlag trifft, dann nicht wegen der Hose, sondern wegen des Helms!

http://www.motorradonline.de/hosen/20-motorradjeans-im-vergleichstest/646182

Antwort
von BetterBeGood, 66

Du hast das ganz richtig beschrieben... ein Hitzekollaps ist sehr gefährlich für alle anderen Verkehrsteilnehmer und dich selbst und bei über 30 Grad macht es auch keinen Spaß in voller Motorradkleidung zu fahren. Also lass es stehen.

Kommentar von David123444321 ,

Ich rede hier halt von kurzstrecken von 4 Kilometern und ich versuche ja auch immer so viel schutzkleidjng wie möglich zu tragen aber es ist nicht immer möglich komplette schutzkleidung zu tragen das ist so und wenn ich auf das Motorrad angewießen bin sterbe ich in voller Montur.

Kommentar von BetterBeGood ,

Okay... ich will hier ja nicht den heiligen Alleskönner spielen ^^ bei so einer kurzen Strecke und wenn es sich um keine Autobahn handelt, finde ich es auch übertrieben von deinem Vater, auch wenn er im Grundsatz natürlich immernoch Recht hat.

Kommentar von Coonz ,

lies meine Antwort :)

Kommentar von extrapilot350 ,

Ein Unfall kann auch auf der Kurzstrecke geschehen. Mit der Schutzbekleidung wirst Du weniger Verletzungen davon tragen.

Antwort
von TheAllisons, 76

Motorradfahren ohne Schutzkleidung ist gefährlich, da hat dein Vaterrecht, ich würde es auch nicht erlauben. Bei einem Unfall kann eine "Schutzkleidung" gute Dienste leisten. Das solltest du bedenken. Auch wenn es ein bisschen wärmer ist

Antwort
von rampe6, 56

... statt rumzuargumentieren nur eine Frage:

Welchen Unterschied siehst du wenn es dich bei 35 Grad oder bei 15 Grad auf die Waffel haut?????

Man könnte als Vater sicher mit Argumenten zur Sicherheit kommen, darum geht es ja auch schließlich - vielleicht stiess er auf taube Ohren bei dir?

Grundsätzlich ist es gut, wenn dein Vater sich Gedanken über deine Sicherheit macht.

Ohne die ganzen Klamotten und Stiefel hätte ich meinen Crash ( bei 32 Grad) vor einigen Jahren nicht überlebt.

Dem Aufprall ist die Temperatur nämlich reichlich egal!

PS:

Es gibt ja auch Sommerkombis die sehr luftig sind, und trotzdem den vollen Protektorenschutz bieten....

Kommentar von all1gataZ ,

Schöne Antwort! Ich kann auch manchmal die Motorradfahrer in meiner Gegend nicht anschauen, die mit T-Shirt und kurzer Hose fahren. Aber bei nem Unfall wird es dann sehr schlecht ausgehen oder wenn man mal ausrutscht und dann auf der Straße rutscht.

Antwort
von LeCux, 71

Leder ist relativ kalt auf dem Motorrad - das geht. Grundsätzlich sollte man sich eine gute "Kluft" besorgen, denn sie ist das was dir die Knochen rettet bei einem Unfall - daher niemals ohne fahren, auch wenns warm ist. Und die gibt's auch in nicht hauteng und luftig.

Wenn Du fährst ist ein Hitze-Kollaps durch den Fahrtwind ja nicht mehr gegeben, das ist im Stau und im Stand eher ätzend.

Antwort
von Miete187, 77

Er hat Recht....aber es gibt ja noch andere Motorradhosen oder du ziehst nur eine Shorts unter.

Selber immer mit Lederkombi unterwegs.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community