Frage von Minimilk,

Mein Partner rastet wegen jeder Kleinigkeit sofort aus - was tun?

Ich weiß einfach nicht was los ist. Mein Partner wird in letzter Zeit andauernd Recht Schnell agressiv. Er schreit mich dann total an für nichts und wieder nichts, schubst mich herum und stößt Beleidigungen gegen mich aus. Ich brauche nur mal ein falsches Wort sagen schon lässt er seine Agressionen heraus. Ich weiß einfach nicht mehr weiter wie ich damit umgehen kann und vor allem wie er sich ändern kann. Gestern ist wieder wegen einer lächerlichen Kleinigkeit, weil ich gerade keine Lust hatte mit dem Hund raus zu gehen, ein Riesenstreit entfacht und er hat einfach mit Gewalt die Haustür zugeknallt und ist abgehauen und kam erst irgendwann spät Abends erst zurück. Kein Wort der Entschuldigung - nichts, so als ob ich nicht vorhanden wäre. Mir liefen vorher schon die Tränen, weil er so herum geschrien hat und er meinte noch ich hätte die Tränen verdient. Erst letztens hatten wir einen schönen Urlaub verbracht, ich verstehe es einfach nicht, das er im Monent so durch dreht. Man kann auch nicht mit ihm darüber Reden, da er dann gleich wieder anfängt zu schreien. Er war schon immer ein Mensch, der sehr schnell überreagiert, aber es wird immer schlimmer. Ich bin echt verzweifelt. Was kann ich nur dagegen machen?

Hilfreichste Antwort von EniOo,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sowas denke ich , kann man nicht einfach so beantworten, der einzige der es im endeffekt kann ist nunmal dein Partner, aber eine Ursache die häufig für sowas sorgt ist vielleicht der Alltag. Das ihm die Decke auf dem Kopf fällt. Manchmal hat der Partner auch noch andere Probleme von denen man vllt weiss, vllt aber auch nicht. Oftmals lebt man so ein Verhalten wenn einem irgendwann alles zu viel wird, jede Kleinigkeit, weil der Frust in einem steigt, da vllt vieles nicht so klappt wie er das gern möchte, Privat sowie auch beruflich. Viele Kleinigkeiten lassen manchmal auch schon die Bombe platzen. Natürlich bin ich mir da nicht sicher, wie schon gesagt. Aber ihn mal in einer ruhigen Minute nach allgemeinen Problemen fragen könnte vllt helfen, du solltest indem moment halt nur nicht von seinen Aggressionen anfangen... auch wenns schwer fällt solltest du das vllt mal aussen vor lassen, einfach mit ihm zusammen setzen und mal ganz in ruhe fragen: Was ist denn in letter Zeit los mit dir? Hast du Probleme? Gibts etwas was ich wissen sollte oder wobei ich dir helfen könnte?

En Versuch ist es wert :)

Antwort von catchan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich hatte selber mal eine Zeit, wo ich einfach nur gestresst war und nicht mein ein und aus wusste.

Wenn Wochenende war, stand dann das und das an. Ging dann so weit, dass ich froh war mich mit einer Freundin damals nicht so gut zu verstehen (hat sich mittlerweile eingerenkt), so dass ich mich nicht gezwungen sah zu ihrer Party zu kommen.

Vielleicht macht dein Partner gerade so etwas ähnliches durch. Sprich ihn einfach mal ruhig darauf an, was denn derzeit los sei und warum er derzeit immer so gereizt reagiere. Versuch ihn zum reden zu bewegen und sucht dann gemeinsam nach einer Lösung.

Antwort von auchmama,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Was kann ich nur dagegen machen?

So traurig wie es für Dich ist, Du kann nichts machen! Wenn bei ihm die Einsicht fehlt, ist Hopfen und Malz verloren!

Er war schon immer ein Mensch, der sehr schnell überreagiert, aber es wird immer schlimmer.

Und leider werden solche Macken im Alter, immer noch schlimmer!!!

Such das Weite! Einen anderen Rat habe ich leider nicht für Dich! Du hast es nicht nötig, Dich so behandeln zu lassen!

Alles Gute für Dich

Antwort von Schneeflocke88,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn er nicht mit sich reden lässt kannst du da nicht viel machen. Es gibt zeiten im Leben wo man so gestresst ist, dass einfach kein tropfen mehr drauf passt, wo die Nerven einfach überlastet sind... Weisst du denn was ihn so stresst? Versuch ihm erstmal etwas ruhe zu lassen und fordere momentan nicht zu viel von ihm. Allerdings würde ich ihm auch klare grenzen setzen und die sind spätestens beim "rum schubsen" fällig, denn der Übergang zu Schlägen ist hier meist fliessend. Wenn er tobt, geh und lass ihn stehn und wenn er handgreiflich wird, sag ihm ganz klar, dass das zu weit geht! Wenn sich nichts ändert oder sich die situation gar verschlimmert wirst du um eine trennung nicht rum kommen... Und lass dich niemals von einem Mann schlagen, wenn ein Mann das tut liebt er einen sowieso nicht, denn wenn man jemanden liebt tut man diesem nicht absichtlich weh!

Antwort von Rockige,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hey, nach dem querlesen diverser Fragen von dir fällt mir folgendes auf: Dein Partner scheint ein Choleriker zu sein, also jemand der sehr schnell sehr laut sehr wütend wird. Dies aber wohl auch nicht erst seit "gestern". Er rastet wegen Nichtigkeiten aus, verschwindet mit einem großen Knall für unbestimmte Zeit und straft dich zusätzlich mit Vorwürfen bzw. Nichtachtung. Dein Urlaub scheint auch nicht gaaanz so rosig gewesen zu sein, wenn er dich doch ohne Grund zusammenstauchte und am nächsten Tag (?) alleine zum Strand oder sonstwohin ging.

Ich denke nicht das du sooooo extrem komplett abhängig bist von ihm, stimmts? Also, dann kratz dein letztes bisschen Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung zusammen. Mach dir eine Pro-Contra-Liste mit allen positiven und allen negativen Seiten an ihm, schreib auf die Liste alle möglichen positiven Erlebnisse mit ihm und auch alle negativen die dir einfallen.

Dann schreibst du (nicht auf die Pro-Contra-Liste) auf was du an dir persönlich schätzt, was andere an dir schätzen, welche Arbeit du hast, ob duch das finanzielle auch ohne ihn stemmen könntest. Wenn dieser letzte Punkt nicht ausreichend genug gegeben ist dann ändere etwas daran, schau das du auf eigene Beine kommst.

Und so weiter....

Antwort von TheHeckler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo Minimilk.

Also entweder führst du ein ganz besonders aufregendes Leben oder du hast einfach ein Händchen für ganz besonderes.....

Das man mal ausrastet (wichtig das keine Gewalt im Spiel ist) ist ja ganz normal. Wo Licht ist, ist auch Schatten und eine Beziehung ohne Stress ist keine Beziehung. Und trotzdem, ich erinnere mich an deinen Urlaub und auch an das, was dein Freund dort so getrieben hat. Deine jetzige Frage kommt mir da sehr bekannt vor!

Es kann natürlich sein, das dein Freund unter großen emotionalem Stress steht. Manche Menschen können gut damit umgehen, mache weniger. Ich finde es aber bedenklich, das er seine Wut und seinen Frust auf dich projeziert und nicht selbst in den Spiegel schaut. Meiner Erfahrung nach, sind nämlich immer beide Partner an einer solchen Situation beteiligt. Das ist jetzt keine Schuldzuweisung aber beteiligt bist du definitiv, auch wenn du nicht die Ursache und nicht der Auslöser bist.

Jetzt kommen wir zum Problem. Wie schätzt du deinen Freund ein? Wie wird er reagieren wenn du ihn darauf ansprichst? Manche fühlen sich angegriffen, mache nehmen dieses Angebot dankbar an!

Ich kann dir jetzt keinen allgemeingültigen Tipp geben, dazu kenne ich dich, deinen Freund und eure Lebensumstände einfach zuwenig! Das einzige was ich sagen kann ist, das du das Für und Wider abwiegen musst. Wenn du zerbrichst und nicht mehr kannst, musst du die Notbremse ziehen. Versteh mich nicht falsch, du sollst nichts aufgeben oder hinschmeissen, das Kämpfen für die Beziehung liegt dir, das weiss ich! Und trotzdem musst du irgendwann einmal eine Rechnung aufstellen. Was habe ich investiert, was habe ich (wir) gewonnen und was ist der Wert für mich und uns!

Antwort von ProfFarnsworth,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vetraue dich jemanden an, dem du unbedingt trauen kannst und sprich mit ihm/ihr darüber. Bist du sicher das vorher nichts gewesen ist? Keine Sticheleien? Keine Eifersüchteleien? Keine Kontrolle? Wer von euch hat z. B. zu Hause das Sagen, auch bei Kleinigkeiten? Du sagst selbst das er schon immer schnell überreagiert hat.

Auch Gewalttätigkeiten fangen bereits an (herumschubsen), bald wird es (wahrscheinlich, ich hoffe inständig für dich das es nicht soweit kommt) zur ersten Ohrfeige aus nichtigem Anlass kommen. Bis jetzt reagierst du mit Hilflosigkeit, bald mit Entschuldigungen und Rechtfertigungen, danach als Opfer.

Sucht euch professionelle Hilfe, beide. Du musst deine Opferrolle, er die des ohnmächtigen Täters abstreifen. Vor allem er muss erkennen, dass er so seine Minderwertigkeitsgefühle nicht lösen kann wenn er gewalttätig wird.

Antwort von adianthum,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Nichts kannst du dagegen machen.

NUR er kann was dagegen machen, schließlich trägt er alleine die Verantwortung für das was er tut- und auch für das was er nicht tut.

ER hat ja schließlich die Wahl- rumschreien oder ein vernünftiges Gespräch führen. Und er entscheidet sich fürs rumbrüllen. Dir dafür die Verantwortung zuzuschieben ist einfach nur bequem (für ihn). So nach dem Motto: Hättest du das Glas Wasser nicht umgeschubst, hätte ich dir auch keine kleben müssen...? Gehts noch?

Stell ihn vor die Wahl: Entweder du behandelst mich mit Respekt und redest vernünftig mit mir, oder ich stelle dir die Koffer vor die Tür. Dass du ihn noch liebst, musst du ihm ja nicht direkt aufs Brot schmieren, aber dass du bereit bist um dein Selbstwertgefühl nicht zu verlieren, die Beziehung zu beenden, solltest du ihm schon irgendwie vermitteln, sonst hat er keinen Grund aufzuwachen!

Antwort von BHB1991,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hey,

So schlimm wie es klingt aber trenn dich bevor er anfängt dich zu schlagen oder es noch schlimmer wird.

Einfach weg!

Gruß BHB

Antwort von highfiveeee,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Steht dein Partner zur Zeit unter sehr starkem Stress? Das ist zwar natürlich keine Entschuldigung für sein Verhalten, kann aber eine Ursache sein.

Rede unbedingt mit ihm über dieses Thema. Und wenn es sich dann nicht bessert, dann wirst du wohl die Notbremse ziehen und Schluss machen müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community