Frage von lingpignpong, 245

Mein Freund ist 30 (sieht aus wie 20) ^^ und ich 18 w sind nicht sooo lange zusammen das ding ist ich bin türkin hatte nie sexuelle erfahrungen?

Er ist koreaner und meinte auch das er schon viel Erfahrung hatte ich bin aber auch muslimin. Reden wir nicht drum herum ich denk nur noch an das eine, wenn ich ihn sehe..Was soll ich machen? Ich darf nur Geschlechtsverkehr haben wenn ich geheiratet habe und bis das passiert...

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung, Liebe, Sex, 18

KEINE EHE VOR DEM SEX! 

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum ("Ehren-")Mord... .
 

Aus Sicht eines Religionsstifters ist Sex ja  nur eine unerwünschte Ablenkung vom Wesentlichen (nämlich zu beten, missionieren usw.) und daher zähneknirschend zur Vermehrung (der Gläubigen) geduldet. Dies ist auch der Grund warum Verhütung, Abtreibung usw. meist ebenfalls verboten ist. Da man die Menschen in den Betten meist häufiger "Oh Gott!" rufen hört, als in der Kirche, lässt sich dieses Konkurrenz-denken gut nachvollziehen ;-) 

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?"). 

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei? 

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte. 

Deine Eltern sorgen in den ersten rund 20 Jahren Deines Lebens für Dich - aber für das Glück der folgenden 60/70 Jahre bist DU ALLEIN verantwortlich. Irgendwann musst Du dich zwischen Liebe und Pflicht (z.B. den Eltern zu gehorchen) entscheiden. Kein Mensch kann Dir garantieren, dass Du mit Deinem jetzigen Freund auf ewig glücklich wirst - aber wer es nicht versucht wird sich auf ewig die Frage stellen, ob man mit ihm nicht doch glücklich geworden wäre. Vielleicht ist auch erst der zweite oder dritte Mensch, auf den Du dich einlässt, "der Richtige" - meist kann man das erst nach ein paar Jahren beurteilen, wenn die erste Verliebtheit abgeklungen ist und man sich dem Alltag gemeinsam stellen muss. Blöd, wenn man dann schon verheiratet ist und eine Trennung kompliziert wird... . Rein rechtlich darfst Du ab 14 Sex haben und sobald Du 18 bist, kannst Du alleine entscheidest wen Du heiratest, wo Du wohnst - und wer z.B. Deine Kinder sehen darf. Meiner Erfahrung nach kann man ohne Eltern prima zurechtkommen - aber ohne einen Partner, den man liebt, sehr viel schwerer! 

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich 

viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... . 

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung. 

Seid nett aufeinander! 

R. Fahren 

Antwort
von FuHuFu, 113

Bist Du von Deinen religiösen Vorschriften überzeugt oder sind es andere Gründe (Deine Familie) die Dich zwingen, Dich an diese Vorschriften zu halten. 

Denn Du musst Dich jetzt entscheiden, ob Du Deinen Trieb und Deine Lust ausleben möchtest oder, ob Du Dich an die Vorschriften Deiner Religion halten willst.

Zur Not kannst Du auch später mal im Rahmen einer kleinen Operation wieder ein Jungfernhäutchen herstellen lassen, um Deine Familie zu befriedigen. 

Antwort
von Liese1212, 100

Wenn ihr noch nicht so lange zusammen seid kannst dich doch wohl noch zusammen reißen und gucken wo das hingeht? Religion oder nicht...
Wenn er dich mag und eine Grenze, wegen der Religion kennt lässt er es doch sicher !langsamer angehen

Kommentar von lingpignpong ,

Naja er hat es schon lange akzeptiert nun bin ich das Problem :/

Kommentar von Liese1212 ,

das ist blöd... wenn es dir wichtig ist, musst du dich zusammen reißen. weiß leider nicht alles über eure Religion... wenn du masturbieren darfst hilf dir doch erstmal damit weiter..

Kommentar von NormalesMaedche ,

Sie darf alles was sie möchte. Religion entscheidet jeder selbst, entweder man beachtet den Mist oder nicht. Entweder sie will es oder nicht.

Kommentar von Liese1212 ,

ist mir klar... aber soweit will ich niemanden beeinflussen

Antwort
von Josefanton, 23

wenn ich n deutschland wäre würde ich zum katholischen oder evangelischen glauben wechseln, dann ist das problem ganz klein

Antwort
von Meliii3333, 73

Also...ich will dir hier jetzt nicht verhelfen gegen deine Religion zu gehen bzw dich gegen diese zu Stellen, aber schlafe doch einfach mit ihm wen du es garnicht mehr aushältst. DAS wäre die einfachste Lösung

Aber ich denke nicht das du dich gegen deine Religion stellen willst, also wie sieht es mit Petting aus ? Weiß nicht genau ob nur Geschlechtsverkehr vor der Ehe verboten ist oder das auch, falls nicht macht das einfach :)

Denn eine andere Lösung fällt mir auf die schnelle nicht ein.

Antwort
von nowka20, 55

wenn du sehr religiös bist, vergiß das eine, wenn nicht tu es und trage die folgen

Antwort
von Bebish05, 33

Lass dich bitte von den ganzen Atheisten hier, die versuchen die Religionen und Gottes Gebote als etwas schlechtes darzustellen, nicht verunsichern.
Werde dir im Klaren was für dich wichtiger ist und wie du dich nachdem ihr intim wurdet fühlen wirst.
Nefsine uymazsan sana cok sevap yazilir. Bir anlik birsey ondan sonra pisman olacaksan yapma.. Sabret. Allaha dua et sana bu konuda sabir ve güc versinki nefsine uyma :)
Evlenmeğe hazırsanız zamanı geldimi evlenin.

Antwort
von o0turtle0o, 78

Gel Evlenelim XD

Wenn du weisst...wann du Geschlechtsverkehr haben darfst...dann weisste auch...was du tun musst...nichts ^^

auch wenn es schwer fällt.

Viel Glück :)

Antwort
von NormalesMaedche, 61

Du darfst Geschlechtsverkehr haben wann du willst.
Deine Religion suchst du dir selber aus.
Keiner verbietet dir etwas, das machst du ganz alleine.

Antwort
von Sonne1998, 66

Wie die Anderen schon sagen, auch wenn es schwer ist: Enthaltsamkeit gilt es zu bewahren. Bis dahin gibts ja auch noch schöne Gedanken und Spaß mit sich selbst..

Alles Gute

Antwort
von jungertyp1997, 37

Religion oder "lust" deine entscheidung meiner meinung nach ist ein 30 minütiger spass nicht wert da du sicher schlechtes gewissen haben wirst dannach falls du es machst.

Antwort
von Shalidor, 42

Geschlechtsverkehr ist ab 14 gesetzlich erlaubt. Dann darfst du es. Niemand und nichts hat das Recht dir das zu verbieten. "Kein Sex vor der Ehe" ist meiner Meinung nach das bescheuertste überhaupt.

Antwort
von schmiddihb, 54

Immer wieder diese blöden Religionen. Ich darf dies nicht, ich darf das nicht. Lebt doch einfach eurer Leben!! Lasst euch nicht von so einem uralten Buch beeinflussen.

Antwort
von bienenshine, 51

Ich verkneife mir da meine Kommentare lieber...Gott, hat uns die Sexualität gegeben, damit wir sie ausleben, ansonsten hätte er sie uns nicht gegeben, alles andere ist Auslegungssache. Sex ist nicht nur zum Kinderzeugen da.

Die Bibel und der Koran wurden über Jahrhunderte von Menschen umgeschrieben und so ausgelegt, wie es ihnen am Besten passte, meistens von Männern, sorry ist leider so, weil in früherer Zeit hatten die Frauen gar nicht das Recht zu studieren oder Texte zu verfassen, das war auch bei im Christentum so.

Ich kann das persönlich nicht verstehen, wie man es zulassen kann, dass irgendeine Religion einem da so ins Leben reinpfuscht. Ich habe viel Verständnis, meine beste Freundin, war 5 Jahre mit eine Mann zusammen, ohne Sex, bis sie geheiratet haben und die ist Armenierin und griechisch-orthodox, also Christin. Ich habe mir da den Mund auch fusselig geredet, aber es hat alles nichts genutzt, der arme Kerl leibte sie wirklich und wartete wirklich 5 Jahre, aber gut ging es ihr dabei nicht. Sie hatte dann sehr wenig Erfahrung und ging auch so in die Ehe, will keinen Oralsex oder wollte ihn lange nicht, hatte ständig Schmerzen, da sie so eng war, ich frage mich langsam wirklich wir sind im 21. Jh. angekommen, niemand hat das Recht irgendeiner Frau die Sexualität zu verbieten, weder im Christentum, noch im Islam, noch bei sonst einer Religion, weil die Männer machen alle rum, vor der Ehe, nur kann man das nicht nachprüfen wegen Jungfernhäutchen, das ist ja total bescheuert. Meine Freundin bekam dann irgendwann einen Wutanfall und meinte selber, die Männer dürfen das nur wir Frauen nicht, im Grunde genommen war es sie selbst, welche entschied, sonst niemand, auch in ihrer Familie nicht, sie wollte das so, weil sie Angst hatte, sollte es mit ihrem Freund schiefgehen, dann in Armenien doch niemanden mehr zu finden, da man da ja Jungfrau sein muss. Es gibt viele Länder wo es Männer gibt, nicht nur in der Türkei und in Armenien, und denen ist das schnurzpiepegal ob man Jungfrau ist oder nicht. Ich selbst habe einen Griechen im Zug kennen gelernt, der hatte eine schöne Freundin wie er sagte, auch Sex und alles, aber heiraten will er eine Jungfrau. Geht's noch? Ich kapier's echt nicht mehr.

Gott will, dass es uns gut geht und wenn eine Religion so ausgelegt wird, dass es uns nicht gut geht und uns behindert zu leben, auch die Lust, welche ja dazu gehört zum Leben, dann läuft irgendetwas falsch.

Muslimische Männer haben auch Sex vor der Ehe, nur da kann es niemand nachvollziehen...ich kann dir da wirklich keinen Rat geben, außer dich für dein Leben zu entscheiden, welches DU leben willst, so dass DU glücklich bist. Mehr kann man da nicht sagen.

Liebe Grüße!

Kommentar von Shalidor ,

Schön geschrieben. Du triffst den kopf auf den Nagel.

Kommentar von Bebish05 ,

Ja Sex ist nicht nur zum Kinder machen da. Es ist aber in unserer Religion wichtig, dass wir ausschließlich mit unserem Ehepartner so intim werden. Niemand behauptet, dass es im Islam nur zum Kinderzeugen dient. Ich denke auch dass es den Sex so zu etwas besonderes macht weil man nicht mit jedem Typ der einen gefällt ins Bett hüpft.
Der Koran wurde von unserem Propheten Muhammad sav. geschrieben, der Erzengel Gabriel überbrachte ihm die Offenbarungen. Das heilige Buch wurde nicht umschrieben.
Ich bezweifle daran, dass du viel Verständnis hast. Unerfahrenheit ist nichts schlimmes. Dass er 5 Jahre auf sie gewartet hat, zeigt ja wie stark seine Liebe zu ihr ist. Und überleg dir mal wie hammer der Sex sein muss, wenn man so viele Jahre geduldig war und auf die Frau gewartet hat, die man aufrichtig liebt. Dich bestürzt es, ich bewundere es.
Das gilt nicht nur für Frauen. Auch Männer dürfen vor der Ehe kein Sex haben, ob sie es doch tun ist ja dann ihr Problem, da sie am Ende vor Gott stehen müssen. Vor Menschen können sie das vllt verbergen aber nicht vor Gott. Er sieht und weiß alles.
Gott will dass es uns gut geht ja. Es heißt aber nicht, dass wir uns nicht gut fühlen, wenn wir erst nach der Ehe Sex haben. Das behauptest du und hast ganz einfach eine andere (meiner Meinung nach falsche) Einstellung dazu.

Kommentar von bienenshine ,

Nein, ich habe keine falsche Einstellung dazu, ich lass mir mein Leben nicht von einem Buch diktieren, welches vor ich weiß nicht wieviel Jahrhunderten von Jahren, geschrieben wurde und man weiß einfach dass viele Dinge umgeschrieben worden sind, das ist mittlerweile eine Tatsache, weil wenn im Koran steht, der Mann darf die Frau züchtigen usw..., dann hat das niemals Gott gesagt. Bibel wurde auch verändert, das Weibe soll dem Manne untertan sein usw. Teile weggelassen, wie die Apokryphen usw. man sollte sich geschichtlich schon auskennen, aber über Islam diskutiere ich überhaupt nicht mehr gerne, weil das wird den Leuten dort von klein auf schon so eingetrichtert, da hat es keinen Sinn zu diskutieren und diese Einstellungen einfach nicht zu uns passen und viele von denen schon gar nicht ins 21. Jh. Wenn jemand warten will bitte, ich versteh's nicht und unser Kulturkreis überhaupt nicht. Sie kann warten, alles kein Problem, aber meiner Freundin ging es nicht gut dabei, so wenig wie es jetzt diesem Mädchen gut dabei geht, also scheint das wohl eher unter Zwang zu laufen, weil ansonsten hätte meine Freundin damals nicht geheult und dieses Mädchen nicht diese Frage gestellt Aber man kann alles drehen und wenden wie man es braucht. Man muss nicht warten, um von jemand eine Liebesbestätigung zu kriegen, aber bitte, jeder wie er will.

Und der Mann wenn er Sex hatte vor der Ehe wird von Gott gerichtet, Gott richtet keine Sexualität, sonst hätten wir sie nicht bekommen.

Ich lass jedem seine Einstellung, aber das geht für mich und viele von uns hier zu weit.

Liebe Grüße!

Kommentar von Bebish05 ,

Es hat wirklich keinen Sinn zu diskutieren merke ich. Das führt jetzt sonst zu weit ohne Ergebnis. İch habe meinen Glauben und bin glücklich. Du hast deinen und bist es auch.

Liebe Grüße zurück!

Kommentar von bienenshine ,

So ist es, ich wollte dich auch nicht beleidigen, ich hab nur meine Meinung vertreten, wir sind einfach zu unterschiedlich. Du willst keinen Sex vor der Ehe und ich halte von Enthaltsamkeit vor der Ehe nichts davon. 

Wünsche dir auch alles Gute!

Liebe Grüße!! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community