Frage von myanee, 40

Mein freund hat aufgehört zu rauchen vor genau 6 tagen Er ist aggressiv geworden wie kann ich ihm helfen?

Er ist 17 Ich bin 15 Wie gesagt hat er aufgehört zu rauchen seit 6 tagen. Ich weiss dass es normal ist, dass er jetzt aggressiv ist aber wie kann ich ihn helfen? Ich bin gerade nicht bei ihm, ich kann ihn höchstens schreiben aber was denn? Telefonieren geht auch nicht :/ Ich habe ihn gefragt was ich dagegen machen kann, dass es ihn besser geht Dann meinte er Ich weiss nicht Er hat echt schmacht

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 3

Hallo! Viele Gespräche und einfach für ihn da sein. Ist halt eine harte Zeit aber da muss er durch. De Fakto hält der körperliche Entzug aber nur ca 5 Wochen an, die schlimmsten Entzugserscheinungen lassen sogar schon nach 2 – 5 Tagen nach.

 Auch die Stärke der Symptome wird von Rauchern meist massiv überschätzt. Die Panik vor dem Entzug ist in der Regel oft schlimmer als der Entzug dann selbst. 

Helfe ihm bei seinem Kampf - mehr geht nicht.


Ich wünsche Dir alles Gute.


Antwort
von Caila, 18

Psychiche Abhängig .  Sag ihm er soll sich einen Ausgleich suchen.

Oder es ist einfach ein Teil seiner Person und er hat immer geraucht wenn er sich entspannen wollte. 

Kurz er sollte  seine Aggressionen angehen und was dagegen tun.

Kann es nicht nachvollziehen, habe über 10 Jahre geraucht und ohne Probleme und Hilfe aufgehört. Hatte auch kein Aggressions oder sonstige Probleme.  

Demnach,  er muß wissen warum er raucht, dann kennt er die Grundursachen und kann die angehen.

Antwort
von Secretstory2015, 16

Du kannst nichts tun. Sei lieb zu ihm, zeig ihm aber auch deutlich, wenn er Grenzen bei Dir überschreitet und Dir weh tut. Er darf auf keinen Fall seine Entzugserscheinungen an Dir abreagieren. Mehr kannst Du erstmal nicht tun, als für ihn da zu sein. Das mit dem Entzug muss er selbst packen.

Antwort
von Avanina, 26

Nach 6 Tagen ist der körperliche Entzug längst geschafft. Alles andere ist pure Einbildung. Er vermisst seine Kippen, das ist alles. Wenn er es nicht schafft, mein Tipp: Ein Seminar bei Jochen Kaufmann. Ich habs damit geschafft, nach über 30 Jahren rauchen, und das ohne Aggressionen oder so. Ein bissel empfindlicher war ich vielleicht die ersten Wochen, aber das wars auch. Lobe ihn dass er das macht und stärke ihm den Rücken!

Antwort
von pelzhase, 13

Das wir noch etwas bleiben, bis sich der körper an die anderen Umstände gewöhnt hat, was von Mensch zu Mensch verschieden ist, hier meinte ich die zeitl. Dauer.

Antwort
von minaray1403, 20

Empfehle ihm Nikotinkaugummis und einen Termin beim Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten