Mein Freund bei der Bundeswehr!?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mhh, als ich damals 4 Monate in Afghanistan war, hab ich mich sehr über Bilder und Süßigkeiten gefreut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den ersten 3 Monaten nicht sehen mag ich so nicht ganz glauben. So wie ich gehört habe hat die BW am 1.1.16 auch die 40h-Woche eingeführt. Mit dem Ergebnis das selbst in der GA  die Wochenenden mittlerweile fast alle frei sind.

Die Zeiten als man noch Carepakete schicken musste sind heute auch vorbei. Die Standorte sind heute auch ganz gut versorgt.

Wenn du was für ihn tun möchtest dann schreibe ihm Briefe, also so richtig mit Stift und Papier. ;) Sei für ihn da aber ohne ihn unter Druck zu setzen, auch wenn er vielleicht mal keine Zeit hat.

Ganz wichtig lebe selber ein eigenes Leben und halte ihm ein klein wenig den Rücken frei. Gerade wenn er später mal in einen Einsatz muss sollte er sich nicht noch Sorgen machen müssen ob du damit klar kommst.

Eure Beziehung wird so gut sein wie ihr beide für eure Beziehung arbeitet. Nehmt nicht an das es einfach wird. Redet über aufkommende Probleme ohne gleich alles zu zerreden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufjedenfall Fotos für ihn schicken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt das Bundeswehrsozialwerk. Google mal. Die bieten allerhand Aktionen für die Partner/innen und Familien der Soldaten an. Das hilft vielleicht über die drei Monate.

Über handgeschriebene Briefe freut er sich bestimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jula94
10.04.2016, 19:14

Werd ich mir mal ansehen, danke ^^ 

Naja, danach werden uns immernoch knapp 600 km trennen aber nach der GA kann er regelmäßiger nach hause kommen :)

Ich hatte an "Öffnen wenn..."- Briefe gedacht ^^

0

Vllt so kleine texte in den Uniformen verstecken ^^ Würde mir immer gute Laune bereiten (was man da öfters mal nötig hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung