Frage von Feykro, 38

Maus beißt nur?

Ich habe eine Maus, die ich gerne zutraulich machen würde. Sie frisst tadellos aus der Hand, verzieht sich aber, um zu fressen. Da der Käfig auf meinem Schreibtisch steht, sollte sie weder mit meiner Stimme, noch mit meinen Bewegungen und meinem Geruch Probleme haben. Jetzt habe ich gelesen, dass man die Hand locker in den Käfig hängen sollte. Das habe ich gemacht und sie ist sofort hergekommen und hat geschnuppert, dann aber angefangen, immer wieder zu beißen, nicht nur zu knabbern. Ich habe dann immer, wenn sie gebissen hat, die Hand ein wenig weggezogen, was sie aber recht wenig beeindruckt hat. Ich bin zwar nicht aus Zucker, will ihr aber nicht beibringen, dass es okay ist, zu beißen, außerdem ist es auf die Dauer nicht wirklich angenehm. Kann es sein, dass sie ihr Futter nicht mag und hungrig ist? Ich habe ihr jetzt einen Haselstrauch Ast in den Käfig gelegt, den sie aber kaum beknabbert. Soll ich ihr Knabberstangen in den Käfig hängen? (Ich habe aber auch gelesen, dass die nicht so gesund sein sollen, also will ich ihr die auch nicht die ganze Zeit zur Verfügung stellen.) Oder ist es, weil sie für eine Zeit alleine sein muss? Ich habe ursprünglich zwei Mäuse gekauft, aber die beiden sind immer aufeinander herumgekugelt und haben laut gepiepst, was sich weder lustig angehört noch angesehen hat, also habe ich es als streiten interpretiert. Klar, keiner versteht sich mit jedem. Eine Maus einer Freundin ist trächtig und ich könnte die zukünftige Maus auch wieder "zurückgeben", falls sich die beiden doch nicht verstehen sollten und ich keinen Platz für eine "extra" Maus habe. Wir freuen uns auf Antworten, Feykro und King Kong :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elisa0202, 18

Hallo, da ich selber Besitzerin von 4 zahmen Farbmäuschen bin und das oben genannte Problem so ähnlich kenne kann ich dir folgede Tipps geben: (Hier auch wieder beachten: jede Maus ist anders)  

Als erstes würde ich dir empfehlen nur so kleine Leckerlies zu füttern/b.z.w. nur Leckerlies zu füttern, die sie dir entweder nicht aus der Hand nehmen kann, sondern nur abbeißt (Hamsterwaffel in geringen Mengen kann da sehr gut sein) Oder nur sehr kleine, wo es sich nicht lohnt mit dem Futter abzuhauen (z.B. kleine Vogelkörner)

Außerdem kann ich dir empfehlen (sofern du die Möglichkeit hast) nur von vorne mit der Hand in den Käfig zu fassen und nicht von oben. :)(schutzreflex)

Und so schwer es auch fällt die Hand nicht wegziehen (kann sie erschrecken und sie lernt unter Umständen noch, sie könnte das tun, um den "Feind" aus ihren Revier zu verdrängen.) Lieber den z.B beknabberten Finger kurz bewegen und streng und bestimmt "Nein" sagen. (Nicht aggressiv und nicht übertreiben!)

Sonst kann ich nur empfehlen, ihr eine Gesunde und ausgewogene Ernährung, regelmäßig auf Krankheiten kontollieren, einen neuen Mäusepartner/in finden (zur vergesellschaftung möglichst auf neutralen Boden/ Frisch geputzen Käfig mit anderer Einrichtung verwenden) und natürlich viel Abwechslung bieten, sofern es sie nicht allzu dolle stresst. :)

LG Elisa (und entschuldige bitte Rechtschreibfehler, bin mit dem Handy unterwegs)  :) 

Antwort
von Ami3107, 24

Vieilleicht hat sich deine Maus an dem Geruch deiner Hand gewöhnt doch dann hast du Handcreme etc. benutz und das hat bewirkt das deine Maus sich nicht mehr wohl fühlt wegen den verschiedenen Gerüchen... 

Antwort
von hardty, 18

hallo Feykro,

das ist nur Futterneid, die Maus interpretiert deine Hand als Gegner, welcher ihr das Futter streitig macht. Nun lass sie einfach in ruhe fressen, dann hast Du auch Freude an Deinem Tier.

Viel Spaß hardty 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten