Frage von sarahniox, 50

Maschinenbau-Bachelor mit einer 2,5-3?

Hallo, ich werde nächstes Jahr meinen Bachelor im Maschinenbau an einer Uni erlangen und hege nun Zweifel, dass ich mit meinem Notenschnitt 2,5-3 überhaupt einen Job bekommen werde.

Ich weiß, dass es noch schlechtere Absolventen gibt, aber mittlerweile studieren ja ziemlich viele diesen Studiengang und da dürfte die Auswahl der Unternehmen ja ziemlich groß sein, warum dann einen "schlechten bzw. mittelmäßigen" Studenten einstellen? Somit fallen schonmal die großen gut bezahlenden Unternehmen quasi weg, was ist mit kleineren Unternehmen?

Ich habe gehört, dass wenn ich jetzt im Anschluss den Master mache, schaut niemand mehr auf den Bachelor, stimmt das?

Wäre cool, wenn mir jemand ein paar Ratschläge oder auch Erfahrungsberichte geben könnte.

lG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hamburger02, 35

Das stimmt ziemlich. Beim Master zählt das Zeugnis und die Bachelornoten spielen dann nur die zweite Rolle. 

Je älter ein Zeugnis, umso weniger Bedeutung hat es.

Kommentar von Hamburger02 ,

Danke fürn Stern

Antwort
von JoachimF, 39

Ob Du einen Job bekommst, hängt davon ab wo Du Dich mit welchen Ansprüchen bewirbst. Ich rate Dir zu kleineren und mittleren Unternehmen und einem vernünftigen Auftreten. Wenn Du dann noch außerhalb der Ballungsräum suchst, dann hast Du vernünftige Chancen - je nach Persönlichkeit.

Master würde ich eher abraten. Wenn der Master genau so mäßig wird, dann bringt das gar nix. Wenn der Master noch schlechter wird - was angesichts der höheren Ansprüche durchaus sein kann, dann wird das Problem noch größer. Arbeite also erst mal, dann wirst Du sehen, ob Master notwendig ist oder nicht.

Bitte Bewerbungsprobleme nicht auf Bachelor schieben!

Viel Erfolg!

Antwort
von grubenschmalz, 37

Kriegst schon einen Job. Master solltest du schon machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten