Frage von cody98, 251

Männlich und kleinwüchsig: Wie das Problem lösen?

Hallo liebe Community

gleich am Anfang: Ich bin männlich und 1,60m.

Diese ganzen dämlichen Sprüche wie "Die Körpergröße ist egal" oder "Jeder Topf findet seinen Deckel" sind meiner Meinung nach der größte Schwachsinn. Die Normalgroßen haben keine Ahnung von Kleinwuchs. Solche netten Sprüche schreiben die Leute meistens nur aus Höflichkeit und/oder Mitleid, um kleine Menschen nicht zu verletzen. Genauso wie Kommentare wie "Mein Arbeitskollege ist auch nur 1,60m...". Also wenn man das von den Leuten so liest, könnte man ja fast meinen, dass jeder zweite Mann nur 1,60m groß wäre... Du wirst kaum jemanden finden, der dir geradeaus, unhöflich und verletzend (aber dafür ehrlich) ins Gesicht sagt, dass du es bei Frauen erst gar nicht versuchen brauchst. Auch Studien belegen, dass größere Menschen im Leben mehr Erfolg haben (nicht nur bei Frauen, sondern auch im Beruf etc.).

Wenn du weder prominent, noch reich bist, kannste in der heutigen Zeit mit 1,60m eigentlich einpacken. Mit 1,65m wäre es kein Problem, da es wirklich viele Frauen zwischen 1,60m und 1,65m gibt, bei denen der Mann mit 1,65m alle eine Chance hätte, der mit 1,60m allerdings nicht. Obwohl nur 5cm Unterschied dazwischen sind. Und die wenigen Frauen unter 1,60m wollen sowieso nur einen Partner, der DEUTLICH größer ist als sie selbst (Schuhe mit Absatz mit einberechnet). Es kann schon sein, dass jemand trotz seines Kleinwuchses einen guten Charakter hat. Allerdings gibt es auch genügend 1,80m-Männer, die einen guten Charakter haben, also gäbe es meiner Meinung nach keinen Grund, sich stattdessen für nen Zwerg mit 1,60m zu entscheiden.

In Internetforen behaupten zwar haufenweise Leute, dass sie in ihrem Umfeld unzählige Paare kennen, wo er kleiner als sie ist. Ich weiß ja nicht wo die alle leben, aber in meiner Umgebung ist es eigentlich nicht üblich, dass er kleiner ist als sie. Und da ich selber nur 1,60m bin, achte ich natürlich automatisch auf soetwas. Und wenn ich es mal von der anderen Seite betrachte: Wäre ich nicht als Mann, sondern als Frau geboren, dann hätte ich auch kein Interesse an einem Mann, der gerade mal so groß wie ein 13/14-Jähriger (also quasi so groß wie ein Kind) ist. Ich kann mich zwar schlecht in die Lage einer Frau hineinversetzen, da ich schließlich keine Frau bin, aber ich kann es mir halt nicht vorstellen, dass eine Frau Interesse an nem kleinwüchsigen Mann hat. Außerdem muss man auch bedenken, dass die Kinder eines kleinen Mannes auch klein sein werden und diese dann ebenfalls ihr ganzes Leben mit ihrer Körpergröße kämpfen müssen.

Für manche Töpfe gibts eben doch keinen passenden Deckel. Ist halt so. Außer natürlich man hat viel Geld (also kommt mir bitte nicht irgendwelchen 1,58m-großen Chefs daher, denn die haben genug Kohle auf dem Konto).

Um jetzt nicht länger um den heißen Brei herumzureden: 1. Was kostet eine Beinverlängerung von 1,60m auf 1,70m?; 2. Kann man das auch kostenlos bekommen (z.B. mit einem psychologischen Gutachten, etc.?)

Gruß, Cody

Antwort
von Rockige, 89

Wie alt bist du? Ich nehme einfach mal an das die Zahl an deinem Nicknamen etwas mit deinem Geburtsjahr zu tun hat?

Ja glaubst du denn "Chefs" und Promis sind gleich von Geburt an reich bzw. erfolgreich bzw. berühmt? Die meisten Menschen müssen sich erst mal den Respekt anderer Leute verdienen durch harte Arbeit.  Müssen also erst mal ranklotzen bevor sie als "erfolgreich" oder "berühmt" wahrgenommen werden.

Falls das mit meiner Vermutung zum Alter stimmt: Du bist noch so jung... höst dich aber an wie jemand der mindestens 50 Jahre alt ist. Deine aktuelle Resignation ist regelrecht greifbar. Schade.

Zur Beinverlängerung: Besprich das Thema (also auch die Gründe für deine Überlegung) mal mit deinem Hausarzt. Ist am sinnvollsten da der dich und deinen medizinischen Hintergrund noch am ehesten kennt

Kommentar von cody98 ,

Mit deiner Vermutung liegst du ganz richtig, ich bin tatsächlich Jahrgang 1998, habe allerdings bereits geschlossene Wachstumsfugen, wie dieses Jahr im Juni festgestellt wurde.

Somit bleibt eigentlich nur noch die Möglichkeit einer Beinverlängerung, denn so wie der aktuelle Zustand ist, kann es ja wohl nicht weiter gehen. Wenn ich mal zurückdenke, wie ich innerhalb der letzten 12 Monate vom Neid gegenüber den normalen Menschen regelrecht zerfressen wurde, will ich gar nicht erst wissen, wie das in Zukunft ist. Das muss sich definitv ändern. Zaubern kann ich nicht, also bleibt nur die Möglichkeit der Beinverlängerung.

Antwort
von Dackodil, 113

 Ich nehme mal an, du bist proportioniert klein und mit 1,60 m noch an der Obergrenze.

Du wirst dich sicher auch schon schlau gemacht haben. Dies hier fand ich ganz informativ und fachlich auch seriös.
http://beinverlaengerungszentrum.de/beinverlaengerung-muenchen/ 
Auch die Medizinische Hochschule Hannover macht Beinverlängerungen.

Ich weiß es nicht genau und kommt sicher auch drauf an, wieviel cm Verlängerung sein sollen und ob alles Störungsfrei verläuft. Aber nur um mal eine Hausnummer anzugeben würde ich mal mit 10.000,- € aufwärts rechnen.

Und berücksichtige bitte, daß du für Monate nicht arbeitsfähig bist.

10 cm sind wirklich sehr viel. 5 cm sind eher realistisch. Sonst siehst du nachher seltsam unproportioniert aus.

Viel Erfolg

Kommentar von cody98 ,

Was genau meinst du mit Obergrenze? Größentechnisch gesehen bin ich nicht an der Obergrenze, sondern an der Untergrenze.

Edit: Gibt es da keine Möglichkeit das kostenlos zu bekommen, zum Beispiel mit einem psychologischen Gutachten oder so?

Kommentar von Dackodil ,

Obergrenze - Untergrenze, kommt immer drauf an, aus welcher Richtung man guckt :-)
Unter den Kleinwüchsigen bist du ein Riese.

Bei 1, 60 m kann ich mir selbst mit Psychologe keine Kostenübernahme von der KK vorstellen. Höchstens vom Psychologen.

Kommentar von cody98 ,

Ich vergleiche mich logischweise mit den Normalgroßen und nicht mit den Kleinwüchsigen.

Kommentar von cody98 ,

Aber wenn ein Psychologe sagen würde, dass eine Beinverlängerung zum Wohlbefinden des Patienten nötig wäre, muss dann die Krankenkasse zahlen?

Kommentar von Dackodil ,

Nein, muß die Kasse nicht.

Die lesen sich das Gutachten, wenn es denn eins gibt, durch, und treffen ihre eigene Entscheidung.

Da du keine körperlichen Problem und Schmerzen durch deine Körpergröße hast, bezahlen sie höchstens einen Psychologen, der dir hilft, diese Tatsache zu akzeptieren.

Kommentar von cody98 ,

Das heißt, es gibt für mich keine Möglichkeit, 1,70m oder zumindest 1,65m zu erreichen? Es ist nämlich mittlerweile einfach nur noch schlimm, mitansehen zu müssen, wie man selbst vom Neid gegenüber den normalen Menschen regelrecht zerfressen wird.

Kommentar von Dackodil ,

Rede mit der Krankenkasse und mit einem Psychologen, die KK hat das letzte Wort. Ich kann es mir aber nicht

Antwort
von Indianerkind, 84

Also dass 1,60m bei männern schon unter kleinwüchsig geht wusste ich jetzt echt nicht... aber i bin eine frau und auch. Nur ca 1.54... hatte früher auch probleme da dass ja dann immer so "süüüsss" und "puuuutzig" für andere ist und auch mal ziemlich fiese sprüche und handlungen kommen können...

Aber mittlerweile stehe ich da drüber und finde es ok :)
Lieber zu klein als zu gross :)
Ausserdem habe ich inzwischen ganz andere sorgen, als mich mit meiner grösse ausenander zu setzen.. :)

Kommentar von cody98 ,

Also als Mann würde ich eher "lieber zu groß als zu klein" sagen, denn ein 2-Meter-Mann hat in der Frauenwelt glaube ich bessere Chancen als irgendein Zwerg mit 1,60m.

Kommentar von Indianerkind ,

Ich als kleine frau hatte schon nen 1.95 freund und ich fühlte mich sowas von unwohl... lieber einer mit 1.60m ;)

Antwort
von sacredrain, 106

Du bist zwar kleiner als der Durchschnitt, aber kleinwüchsig ist man laut Definition erst bei einer Körperlänge von UNTER 1,50m.

So eine Operation ist vorgesehen, wenn sich die Beine in ihrer Länge sehr unterscheiden, sie durch einen üblen Unfall verletzt worden sind oder aber bei Kleinwuchs, worunter du aber wie gesagt nicht zählst.

Deine Krankenkasse wird dir eine Behandlung durch einen Psychologen
bezahlen, aber keine 100.000€ für einen kosmetischen Eingriff locker
machen. http://beinverlaengerung.at/kosten-krankenkassen/

Das ist keine simple Schönheitsoperation wie eine Brustvergrößerung, bei der man nach ein paar Monaten wieder fit ist. Wir reden hier von einigen Jahren unter Schmerzen, denn nach der OP fängt die Behandlung erst richtig an.

Kommentar von Dackodil ,

Als kleinwüchsig giltst du als Mann bereits ab 1,65 m. Die Grenze liegt bei 3% Abweichung nach oben oder nach unten von 90% der Bevölkerung.

 

Kommentar von sacredrain ,

Stimmt, da hab ich nicht ganz richtig recherchiert. Kleinwüchsigkeit gilt gesetzlich als Behinderung, wenn man die 1,50m nicht erreicht oder aber bei schweren körperlichen Schaden. Das ist aber beim Fragesteller nicht der Fall.

Kommentar von cody98 ,

Wäre ich nicht als Mann, sondern als Frau geboren, wäre ich nun nicht 1,60m, sondern 1,48m (Frauen sind im Durchschnitt circa 12cm kleiner als Männer).

Kommentar von sacredrain ,

Hast du schonmal einen Menschen getroffen, der deutlich kleiner als 1,50m war? Da wird der normale Alltag zu einer Herausforderung. Mal als Beispiel: Du kannst dich in jedes beliebige Auto setzen und einfach losfahren. Diese Menschen benötigen hingegen häufig eine Sonderanfertigung, da sie gar nicht an die Pedale kommen, das Lenkrad zu groß, der Sitz zu niedrig und der Schalthebel zu weit entfernt ist.

Kommentar von cody98 ,

Schlimmer gehts meistens immer, aber aufgrund der Tatsache, dass 99,7% aller Männer größer sind als ich
(http://www.labor-limbach.de/Errechnung-von-Perze.661.0.html), vergleiche ich mich natürlich mit den normalgroßen Männern, die ein schöneres Leben führen können, und nicht mit den 0,3%, die noch kleiner sind.

Du musst mich natürlich auch verstehen. Es ist schon schlimm, mitansehen zu müssen, wie man selbst langsam vom Neid zerfressen wird, wenn man die ganzen normalen Leute sieht, die eine normale Partnerschaft führen (oder in Zukunft mal führen werden) und ich in 20 Jahren immer noch Alleinstehend bin.

Antwort
von ScorpionSoldier, 119

Nicht böse sein, aber wie du schreibst, klingst du so als hättest du absolut kein Selbstvertrauen. Kopf hoch und Brust raus. Vl liegts nicht mal an deinen 160 sondern an deiner dich noch kleiner machenden Art. Und bitte pfeif auf die Gesellschaft, die uns sagt ein Mann MUSS groß sein. 

Wegen der OP.... wenn da was schief geht, kannst du gar nicht mehr gehen... 

Arbeite an deinem Selbstvertrauen 

und solltest du dich zu einer OP entscheiden, wünsch ich dir alles Gute aber bitte mach nichts, nur weil du Frauen gefallen willst.

Lg

Kommentar von cody98 ,

Wieso soll ich auf die Gesellschaft pfeifen? Wenn ich für die Gesellschaft schlicht und einfach zu klein bin, dann muss ich mich eben an ein ewiges Singleleben gewöhnen oder halt entsprechend anpassen. Bringt ja auch nix, wenn ich einfach so weiterhin anti-mainstreammäßig nur 1,60m als Mann bin, da muss sich zwangsläufig etwas ändern.

Kommentar von cody98 ,

Ganz egal kann mir die Gesellschaft nicht sein, denn wenn die Gesellschaft mich als unattraktiv und hässlich empfindet, dann bleibt mir ja auch nichts anderes übrig, als Alleinstehend zu bleiben.

Antwort
von ThenextMeruem, 112

Tut mir leid, aber wenn du so pessimistisch an die Sache ran gehst wird es auch nichts.
Es gibt dutzende Frauen die kleiner sind als 1,60 m und ich schätze mal, dass die am meisten Verständnis dafür haben.
Ich kenne Frauen die 1,43 m groß sind und andere die 1,80 m groß sind.
Du würdest wahrscheinlich eher bei der 1,43 m großen landen, ganz logisch.

Kommentar von cody98 ,

Aber gerade die Frauen unter 1,60m wollen doch nen deutlich größeren Mann, damit sie ihre Körpergröße mit Absatzschuhen ausgleichen können.

Kommentar von ThenextMeruem ,

Nein habe da andere Erfahrungen

Kommentar von cody98 ,

Wieso sollte sich eine Frau denn bitte für nen Zwerg mit 1,60m entscheiden, wenn es auch genug normale Männer mit 1,80m gibt?

Kommentar von ThenextMeruem ,

Weil nicht die Körpergröße entscheidet mit wem man zusammen ist?!

Kommentar von Rockige ,

Ganz meine Meinung. Mal abgesehen davon das nicht alle Frauen auf Absätze stehen (im wahrsten Sinne).

"Normale Männer mit 1,80m". Das ist in deinen Augen also die normale Durchschnittsgröße bzw. Idealgröße? Okay, ich sehe es allerdings anders.

Und ohne Selbstbewusstsein, innere Gelassenheit wird dir auch eine über Jahre dauernde und kostspielige Behandlung im Endeffekt nichts bringen. Denn ein Kerl kann egal wie groß sein - ist sein Selbstbewusstsein/ sein Selbstwertgefühl winzig dann taugt der ganze Mann nicht sonderlich viel.

Kommentar von cody98 ,

1,80m ist die Durchschnittsgröße bei Männern (je nach Quelle liest man immer irgendwas zwischen 1,78m und 1,81m). Man muss sich nur mal Wachstumskurven anschauen und wird feststellen, dass sich die 50. Perzentile circa bei 1,80m befindet.

Die Idealgröße ist circa 1,85m.

Man braucht sich nur höchstens 20min Zeit nehmen und in Internetforen ein bisschen rumstöbern, da bekommt man das von unzähligen Quellen bestätigt.

Soll jetzt nicht heißen, dass ein Mann, der 10cm unter dem Durchschnitt liegt, schon von vornherein verkackt hat, aber wir reden ja hier nicht von 10cm, sondern von 20cm unterm Durchschnitt, denn ich bin ja nicht 1,70m, sondern gerade mal 1,60m und das ist wieder eine ganz andere Hausnummer. Zumal circa 75% aller Frauen größer als 1,60m, aber kleiner als 1,70m groß sind, also kann man sich ja vorstellen, dass ein Mann mit 1,60m deutlich weniger Chancen hat, als ein Mann mit 1,70m.

Kommentar von ThenextMeruem ,

Frauen die mit dir nicht zusammen sein wollen, weil du zu klein bist, sind eh nicht die richtige Wahl. Wenn mich eine Frau deswegen nicht haben will, dann kann sie zur Hölle fahrn. Genauso behindert wie eine Frau nach ihrer Körbchengroße zu beurteilen. Und soweit ich weiß liegt nur der deutsche(!) Durchschnitt bei 1,79 m Die deutschen sind aber nunmal allgemein ein sehr groß gewachsenes Volk. In Südkorea z. B sind bestimmt viele Männer genauso groß wie du.

Kommentar von cody98 ,

Was bringt mir diese Aussage? Ich lebe nicht in Südkorea, sondern in Deutschland.

Was hilft mir das bitte, wenn es in Südkorea ein paar Männer geben soll, die gerade mal so groß sind wie ich?

Es macht meiner Meinung nach mehr Sinn, sich mit den Menschen in seiner Umgebung zu vergleichen und nicht mit Menschen, die fast 10000km entfernt wohnen.

Kommentar von ThenextMeruem ,

Es macht allgemein keinen Sinn

Kommentar von cody98 ,

Und was wolltest du mir dann eigentlich vorhin mitteilen, als du geschrieben hast, dass einige Männer in Südkorea auch nur so 1,60m sind?

Kommentar von xxTOxx ,

Cody, ich kann verstehen, dass du psychisch unter deiner Größe leidest.

Allerdings ist die Körpergröße längst nicht alles, was einen Mann attraktiv macht - und ich spreche aus Erfahrung - denn ich habe auch schon so manche Männer, die kleiner als ich waren, attraktiv gefunden. Dazu muss ich den anderen hier recht geben - es gibt haufenweise Männer die nur 160 cm groß sind, sowie es haufenweise Frauen gibt, die unter 160 cm groß sind. Zwei meiner besten Freundinnen zum Beispiel. Eine ist 157 cm groß und die anderer sogar noch kleiner - nämlich 154 cm. Auch wenn du die Realität nicht sehen willst - es ist einfach so.

Ich sage das nicht aus Mitleid. Würde ich etwas aus Mitleid zu dir sagen, dann würde dies eher deine pessimistische Einstellung zu dem ganzen betreffen - das ist es nämlich - was mir wirklich leidtut.

Ich denke, das beste für dich wäre wirklich, einmal mit einem Psychologen zu sprechen. Nicht allein wegen einer Beinverlängerung, sondern generell, wegen deiner Komplexe.

Wie einige hier schon sagten - Promis mussten auch erst einmal berühmt werden - sie mussten sich den Respekt der anderen Menschen hart erarbeiten.

Hier sehe ich für dich 2 Möglichkeiten:

1) Du arbeitest an deinem Charakter, anstatt an deinem Aussehen und versuchst selbstsicher durch dein Leben zu gehen. Und obwohl du gesagt hast, dass du das nicht hören willst - da sche*ß ich drauf! :
Jeder Topf hat einen Deckel.
Das ist so. Ok, wahrscheinlich sind es die A****löcher, die am Ende immer noch Single sind, weil keine Frau auf ewig bei ihnen bleiben möchte. Aber so bist du hoffentlich nicht.

2) Du entscheidest dich für eine Beinverlängerung und bretterst dafür einen Haufen Geld hin. Meiner Ansicht nach, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Krankenkasse  so etwas zahlt- auch hier spreche ich aus Erfahrung.

Falls du dich für letzteres entscheidest, sprich auf jeden Fall mit einem Psychologen!

Liebe Grüße, ich hoffe, dass du dich irgendwann so akzeptieren kannst, wie du bist. Ob mit 160 cm Größe, oder 170 cm.

Antwort
von Rhapsody, 44

Was nützen dir lange Beine, wenn der Rest des Körpers nicht dazu passt? 

Hast du das schon mal gelesen?http://www.huffingtonpost.de/2015/03/19/wahrheiten-kleine-maenner\_n\_6903114.ht...

Keine Angst, auch prominente Frauen haben kleinere Männer geheiratet oder sind mit ihnen zusammen: http://www.freenet.de/lifestyle/frauen/diese-frauen-sind-groesser-als-ihre-maenn... also lass bitte den Kopf nicht hängen und werde mal ein wenig selbstbewusster :-)

Kommentar von cody98 ,

Naja 5cm-10cm würden jetzt nicht sonderlich auffallen. Der zweite Link von dir hilft mir übrigens auch nicht weiter, bis auf Danny DeVito sind alle Männer in dieser Bildergalerie größer als ich, also ist dieser Link für mich mehr oder weniger zwecklos.

Und dass diese Männer alle eine Freundin/Frau haben, ist ja wohl klar, die sind ja auch prominent (was ich nicht bin) haben genügend Geld (Millionär bin ich auch nicht), somit spielt es in diesem Fall keine Rolle, ob dieses Männer nun 1 Meter oder 2 Meter groß sind.

Kommentar von Dackodil ,

Mann ,dein Fixierung auf die Zentimeter geht mir grad auf den Senkel. Ich würde mit dir auch nicht zusammen sein wollen, wenn du keinen anderen Lebensinhalt hast. Damit kannst du jede Frau in die Flucht schlagen.
Wenn du Singel bleiben solltest, dann wegen dieser fixen Idee, nicht wegen ein paar fehlender Zentimeter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community