Frage von Eisteeee,

Longboard fahren leichter als Skateboard oder schwerer?

Hallo! Ich überlegebe mir jetzt scon länger ein Longboard zuzulegen!

Ich kann aber nicht wirklick Skateboard fahren und tu mich auch nur beim fahren schon etwas schwerer ;) Und jetzt wollt ich fragen. Ist Longboard leichter zu fahren? ist es leichter zu lernen?

Vieleicht sollt ich es dazu sagen Waveboard fahren kann ich =)

Aber ich weiß nicht ob das was mit de zu tun hat. Naja Ich bitte um erklärung wie das ist mit dem Longboard fahren ob ihr vorher Skateboard gefahren seit und wie nicht wie lange ihr gebraucht habt es gut zu können.

Mfg Eisteee

Antwort von MissLongboard,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin jetzt seit 2 Jahren Longboarder, nachdem ich 1 Jahr Skateboard gefahren bin und ich muss auf jeden Fall sagen, dass du mit dem Longboard unfassbar viele verschiedene Sachen machen kannst (kannst du natürlich mit dem Skateboard auch, aber das bleibt für gewöhnlich eher im Bereich vom tricksen.). Orientier dich lieber daran, was du machen möchtest:

  • Möchtest du einfach schnell von A nach B, bist du ein Cruiser und solltest dir ein dementsprechendes Brett besorgen (weiche Räder, nicht so viel Concave, gut Flex um Straßenunebenheiten auszugleichen)

  • Möchtest du Tricksen, ähnlich wie auf dem Skateboard (ähnlich, aber nicht das selbe), kannst du dich als Dancer kategorisieren und solltest dein Brett danach richten.

  • Möchtest du einen Berg herunterheizen auf hoher Geschwindigkeit, also Downhill fahren, solltest du ein Brett mit mitlerer Länge, harten, abgerundeten Wheels und einem netten Concave besorgen, damit du schön in die Slides (in den meisten Fällen sind das Bremsungen, in denen du, wie beim Snowboarden, dein Brett horizontal zum Hang richtest) gehen kannst. Kann dir hier zwar ein etwas teureres, aber super Brett empfehlen: Loaded Tan Tien, je nach dem wie schwer du bist solltest du deinen Flex (also wie weit sich das Brett runterdrückt, wenn du draufstehst, aussuchen)

  • stehst du auf Slalom, solltest du dir ein möglichst kurzes Brett besorgen.

Das waren so die Haupt-Kategorien nach denen du dich ein bisschen orientieren kannst. Wichtig ist aber, dass du deinen eigenen Style findest und herausfindest wofür du dein Brett eigentlich wirklich brauchst.

Achja, Helm auf !

Küsschen aufs Nüsschen!

Antwort von witz58,

Kann MissLongboard nur zustimmen. Bin auch 3 Jahre Waveboard gefahren und hab mir letztes Jahr ein Citycruiser aus meinem alten Skateboard gebaut und mit den größeren weichen Rollen und bei den Longboards auch noch der Flex gleicht man Straßenunebenheiten viel besser aus . Du musst bei größeren Rollen auch weniger pushen und hast bei Longboards mehr Platz auf dem Board . Von daher JA . Allerdings muss man darauf achten dass der Abstand zwischen Achse und Deck nicht zu groß ist denn sonst ist der Winkel des Knies des Beins dass auf dem Board steht zu groß und dass führt zu unangenehmem Pushen.

Antwort von witz58,

Kann MissLongboard nur zustimmen. Bin auch 3 Jahre Waveboard gefahren und hab mir letztes Jahr ein Citycruiser aus meinem alten Skateboard gebaut und mit den größeren weichen Rollen und bei den Longboards auch noch der Flex gleicht man Straßenunebenheiten viel besser aus . Du musst bei größeren Rollen auch weniger pushen und hast bei Longboards mehr Platz auf dem Board . Von daher JA . Allerdings muss man darauf achten dass der Abstand zwischen Achse und Deck nicht zu groß ist denn sonst ist der Winkel des Knies des Beins dass auf dem Board steht zu groß und dass führt zu unangenehmem Pushen.

Antwort von Jasi96,

ich habe auch mit waveboard fahren begonne, und habe mir vor kurzem ein longboard zugelegt. ein longboard ist auf jeden fall besser zum cruisen geeignet wie ein skateboard, obwohl es ein wenig unhandlich ist. Es war auf jeden fall eine umstellung von waveboard zu longboard, aber mit der zeit klappt das schon.. übung macht den meister... ist einfach so... aber wenns du es mit dem longboarden ernst meinst kauf dir nich son billig ding... ich spreche aus erfahrung, obwohl ich am anfang auch dachte, ach was soll da schon der unterschied sein wenn ich zu anfang noch auf keinem longboard richtig stehen kann.... aber die dinger halten ja auch ewig... am anfang würd ich dir eins aus bambus empfehlen, dieses hier ist echt günstig, hat aber eine top qualität!!!

http://www.longboardshop.de/shop/product_info.php?products_id=1628

sorry für meine lange geschichte :D lg Jasi

Kommentar von Jasi96,

http://www.longboardshop.de/shop/product_info.php?products_id=1631

das hier wäre noch billiger, trotzdem top quali... kommt nur drauf an was dir besser gefällt...

ich hab mir gleich zu anfang das sector 9, mama say rasta gekauft...

Antwort von jonemeng,

Das is alles übungssache nach ein paar monaten pushst du wie die anderen aber wenn du schon ein skateboard hast würde ich weitwe damit fahren.

Antwort von Sassicaia,

Nur zu fahren ist auf Longboard und Skateboard ziemlich gleich schwer. Die kurzen Decks für Stunts etc. fahren sich natürlich ganz anders, aber im Grunde ist es der gleiche Bewegungsablauf. Am besten ist es, wenn Du vor dem Kauf ein bisschen üben kannst. Hast Du ein paar Freunde mit Longboard? Ansonsten kannst Du auch vor den meisten Shops gut testen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • Gutes Anfänger-Longboard Hallo ich möchte fragen ob dieses Longboard http://skatepirates.de/index.php/paradise-longboards-komplett/paradise-zombie-babe-downhill-komplett-longboard Ein gutes Longboard ist. Da ich keine erfahrung habe im Longboard-fahren habe suche ich zuer...

    1 Antwort
  • Longboard mit Fahrrad transportieren Hallo, ich habe mir gestern ein Longboard gekauft. Morgen wollte ich mit Fahrrad und Longboard zu einem Freund fahren, habe aber keine Ahnung wie ich das anstellen soll. Schnallt ihr euch das Longboard an den Rucksack oder wie würdet ihr das machen?

    1 Antwort

Fragen Sie die Community