Frage von Stkuber, 94

Lohnt es sich als Gymnasiast den Quali zu machen, wenn man trotzdem vor hat zu studieren?

Bin zurzeit 9. Klässler auf dem Gymnasium und könnte theoretisch nun den Hauptschulquali machen.

Bin mir zwar ziemlich sicher, dass ich studieren werde, aber fände es dennoch interessant mal diesen Test auszuprobieren.
Außerdem, was man hat, das hat man.

Falls ich den Quali verhauen würde, würde dies dann trotzdem in meine Schulakte kommen?

Antwort
von TanjaStauch, 34

Mei, you'll never know.

Vielleicht entdeckst du in den nächsten Jahren eine Droge, die dich völlig verblödet (z.B. Crystal Meth).

Dann bist du vielleicht froh, überhaupt einen Schulabschluss zu haben.

Und weniger sarkastisch:

Als (zukünftiger) Abiturient kann es dir nicht schaden, mitzubekommen, was von anderen gefordert wird.

Ich habe als Dozentin mal einen Mathe-Quali mal mit Pädagogik-Studis (selbstverständlich alle mit Abitur) durchgeführt. Mehr als die Hälfte hätte nicht bestanden. Die fitteste Person hätte sich eine Zwei verdient und war weit von der Eins entfernt. Sie hatte in der Oberstufe einen Mathe-Leistungskurs.

Menschen lieben es, auf andere Menschen herabzuschauen. Im Mittelalter war das entscheidende Argument die Geburt. Heute ist das genauso.

Es sind die Sprache ("gebildetes Deutsch", "mittelmäßiges Deutsch", "primitives Deutsch", "Deutsch mit Migrationshintergrund" oder "Deutsch aus einer Bauern-Familie in der Rhön" oder einer ähnlich entlegenen Pampa) und die Finanzkraft deiner Eltern, die deinen Schulerfolg bestimmt. Oder ihre Fähigkeit, einen guten Anwalt einzuschalten.

Du selbst bist in dieser Angelegenheit meist nur ein marginaler Faktor.

Der Typ neben dir, der kein Abitur gemacht hat, ebenfalls.

Dein Abi verrät dir letztlich nur: Deine Eltern waren fitter.

Der Quali könnte dir zumindest halbwegs offenbaren, was du selbst - im Vergleich zu anderen - drauf hast.

Obwohl auch das eigentlich Käse ist. Deinen Wert als Mensch hast du nicht wirklich durch den Vergleich mit anderen. Sondern einfach dadurch, dass du eben Mensch bist.

Liebe Grüße,

Tanja

Kommentar von Stkuber ,

Erinnere mich bitte, damit ich dir den Stern für die hilfreichste und beste Antwort gebe :)
Danke!

Kommentar von TanjaStauch ,

Okay... dann erinnere ich mal...

Antwort
von emilylovex, 47

Wieso nicht? Ich war in der selben Situation. Wenn du dir nicht sicher bist ob du es in die 10. Klasse schaffst dann mach ihn bitte auf jeden Fall, als absicherung.
Ansonsten kannst du ihn wenn du Zeit und Lust hast auch schreiben, selbst falls du durchfallen würdest hat das keinen Einfluss auf deine weitere Schullaufbahn
LG Emily

Antwort
von Arontastic, 50

Nach dem Absolvieren der 9. Klassenstufe des Gymnasiums hast du automatisch deinen Hauptschulabschluss. Du musst keine Prüfungen oder Tests schaffen.

Nach dem Absolvieren der 10. Klassenstufe des Gymnasiums hast du deinen Realschulabschluss: "mittlere Reife". 

Kommentar von Stkuber ,

Auch in Bayern?

Kommentar von eemiiiilyy ,

In Bayern zumindestens hast du als Gymnasiast nach der neunten Klasse keinen Abschluss,außer du machst als externer Teilnehmer den Quali.Erst in der zehnten bekommst du deine mittlere reife😁

Antwort
von MrsTateLangdon, 40

Hat man nach der 9. nicht automatisch nen Hauptschulabschluss? Wurde uns zumindest immer gesagt, aber kann ja auch sein, dass ich mich irre.. :D

Kommentar von Stkuber ,

Auch in Bayern?

Kommentar von MrsTateLangdon ,

Gut, das weiß ich leider nicht. Wohne in Hessen..aber vielleicht steht das irgendwo auf der Seite des bayrischen Kultusministeriums :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community