Frage von XxCakoxX, 27

Lieber Verkäufer werden oder Kinderpfleger/Erzieher?

Hey. Ich würde gerne Erzieher werden. Aber das dauert 5 Jahre. Und dabei weiß ich nicht wss von mir verlangt wird? Als Kinderpfleger dauert es 2 Jahre. Aber man verdient sogut Wie nichts. Und als Verkäufer verdient man angeblich quch sehr wenig?

Antwort
von implying, 15

kombinier doch beides. werde menschenhändler x)

nein, spaß bei seite... das kann man doch kaum miteinander vergleichen. entweder du magst kinder und willst mit ihnen arbeiten, dann nimmt man auch gerne in kauf, dass man davon nicht reich wird. oder du willst lieber gutes geld verdienen, dann fängst du als verkäufer an, machst gute arbeit und wirst vielleicht irgendwann befördert zum filialleiter oder mehr. und es kommt ja auch immer drauf an was ma verkauft.

Antwort
von Mellimaus1, 3

ich selber bin gerade in einer Ausbildung zur Kinderpflegerin im 2. Jahr und ja, in den ersten 2 Jahren bekommt man überhaupt kein Geld, erst im Anerkennungsjahr.

Aber wenn du ein Realschulabschluss hast, würde ich dir Kinderpfleger abraten. Denn du kannst als Erzieher eine Pia-Ausbildung machen und verdienst schon ein bischen Geld. ausserdem dauert die Ausbildung zur Erzieherin 3 Jahre und ein Annerkennungsjahr also 4 Jahre (nur mal so nebenbei)

und zu dem Thema das oder Verkäufer kann ich dir nur sagen, das du die Entscheidung alleine treffen musst. wenn dir das mit Kindern wirklich liegt, spielt Geld auch keine grosse rolle.

Antwort
von Step44, 21

Das sind zwei sehr unterschiedliche Berufe.

Einen Beruf sollte man nicht nur wegen dem Verdienst wählen, sondern den der einem persönliche Erfüllung gibt.

Vom Kinderpfleger rate ich dir ab. Dann investiere die Zeit und mache die Ausbildung zum Erzieher. Da stehst du in vielen Dingen ( Tätigkeiten, Verantwortung, Verdienst und Anerkennung) später besser da.

Kommentar von XxCakoxX ,

Okay, weil 5 jahre ohne verdienst ist ja auch schon hart haha

Kommentar von Step44 ,

Es stimmt nicht ganz das du ohne Verdienst da stehst.

Während der Ausbildung hast du auf jeden Fall das Kindergeld.Ggf. hast du auch Ansruch auf Bafög.

Und im letzten Jahr, dem Anerkennungsjahr, bekommst du Gehalt. Zwar noch kein volles Erzieher gehalt, aber du hast Anspruch auf die prozentuale Bezahlung, den Prozentsatz weiß ich nicht.

Als Kinderpfleger bleibst du immer nur die Hilfskraft in der Gruppe.

Antwort
von Michipo245, 14

Als Verkäufer kann man schon gut verdienen. Im Möbelhaus zb. (Gehalt + Provision). Allerdings werden die Leute immer bekloppter, muss man mit umgehen können 😉.

Kommentar von Step44 ,

Ohooo... was meinst du mit wieviel solchen Leuten man im Erzieherdasein zu tun hat.

Kommentar von Michipo245 ,

Ich weiß. Meine Mutter ist Erzieherin. Da sieht es in der Tat nicht besser aus 

Antwort
von sozialtusi, 26

Was genau ist daran jetzt die Frage?

Oft muss man für den ERzieher den "Umweg" über den Kinderpfleger gehen. Das ist in den 5 Jahren aber schon mit drin.

Kommentar von XxCakoxX ,

ja lohnt sich das noch 3 Jahre weiterzumachen? oder sollte man es nur als Kinderpfleger machen?

Kommentar von sozialtusi ,

Ganz ehrlich? Mit dem Kinderpfleger kannst du nichts anfangen. Im KiGa darfst Du alleine kaum was machen, verdienst nix und andere  Einstellungsmöglichkeiten sind eher rar. Also:  es lohnt sich ;)

Antwort
von TreudoofeTomate, 20

Werd Erzieher.

Kommentar von XxCakoxX ,

Danke für deinen Tipp.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community