Frage von Chdimt, 42

LibreOffice Calc: Zellentext als Formel verwenden?

Hallo zusammen,

ich habe eine kleine Wetterstation, die mir stündlich alle möglichen Messwerte liefert. Die stehen spaltenweise in einer Calc-Datei, jede Stunde (=jeder Datensatz) entspricht einer Zeile. Nach 5 Jahren möchte ich mir nun eine Statistik aufbauen (Monatsdurchschnittstemperaturen, etc). Dies von Hand zu machen, ist wahnsinnig aufwändig, da ich in der langen Liste der Werte (mehrere zehntausend) zuerst immer Monatsanfang und -Ende suchen und diese Zeilennummern dann in jeder einzelnen Formel von Hand anpassen müsste.

Auf einen Kompromiss würde ich mich einlassen, und zwar, dass ich die Zeilennummer des jeweils Monatsersten in ein neues Tabellenblatt eintrage. Das sieht dann also z.B. so aus, dass in der Spalte A die folgenden Werte stehen: 310 (Zeile mit erstem Messwert von März 2012) 1052 (Zeile mit erstem Messwert von April 2012 usw) 1747 2490 ... Da zwischendurch einzelne Messwerte fehlen (Batterie leer, Funkkontakt unterbrochen, ...), hat nicht jeder Monat gleich viele Messwerte, also Anzahl Zeilen in Calc. Die Messdaten stehe in einem separaten Tabellenblatt namens "Rohwerte".

Wie kann ich in Calc nun Formeln "automatisieren", dass ich diese Zahlenwerte nutze, um die monatsweisen Daten zusammenzufassen, also z.B. Monats-Temperatur-Mittelwert so: =Mittelwert(Rohwerte.D[A1]:D[A2-1]) wobei A1 im Beispiel oben dann die 310 enthält (der monatserste Messwert) und A2 den monatsletzten Wert 1052.

Ich hoffe, das war verständlich.

Vielen Dank vorab! Christian

P.S.: Mein aktueller Stand ist, dass ich die notwendige Formel als String zusammenbaue. Das funktioniert zwar, aber ich bekomme es nicht hin, den entstandenen String in einer anderen Zelle als Formel zu verwenden: ="=Min(Rohwerte.D"&A32&":D"&A33-1&")" In A32 steht in diesem Fall der monatserste des aktuellen Monats und in A33 der monatserste des nächsten Monats, daher "-1". Diese Formel erstellt über die manuell eingetragenen Zeilenwerte in A32 und A33 den Zellinhalt =Min(Rohwerte.D16124:D16522) was mich zum Ziel bringen würde, aber diesen String müsste ich eben in einer anderen Zelle als Formel ausführen....

Antwort
von Iamiam, 23

Kann heute nicht mehr groß einsteigen, aber analog xl sollte es auch in LO die Formeln geben =Jahr(Datumszelle) und =Monat(Datumszelle) sowie =Tag/Datum/Zeit-Zelle) Diese brauchst Du als Hilfsspalten und Basis für die bedingte Mittelwertbildung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community