Frage von Kyria8, 62

Leistungssport macht mich kaputt?

Also ich bin Leistungsturnerin und habe 4 mal die Woche Training ! Zusätzlich mache ich auch den Rest der Woche Zuhause immer Training!

Das heißt ich Turne 7 Tage die Woche

Nun merke ich aber das dies auf meinen Körper geht : Ständige Rückenschmerzen und Kopfschmerzen beim Turnen und danach! Gelenkschmerzen und Kraftlosigkeit!

Außerdem leiden Schule und Familie und Freunde unter dem ständigen Turnen!

Ich will aber nicht aufhören weil ich irgendwann mal erfolgreiche Turnerin werden will und dies mein größter Traum ist!

Was soll ich tun? Geht es anderen auch so

Lg

Expertenantwort
von Flammifera, Community-Experte für turnen, 27

Hey :)

7mal in der Woche Training ist schon ziemlich viel und wie du ja selbst schon siehst, tut es dir und deinem Körper nicht gut. Es ist wichtig, sich Pausen zu gönnen, denn mit guter körperlicher Verfassung erziehlt man mehr Erfolge und Fortschritte, als wenn man sich total kapput macht.

Dein Untergewicht ist dabei auch nicht gerade förderlich, das ist etwas, was dir das Turnen auch nicht gerade erleichtert. Es ist lobenswert, dass du keine Süßigkeiten mehr isst, daran kannst du ruhig festhalten, aber andere Nahrung solltest du auf jeden Fall genug zu dir nehmen. Dein Körper benötigt diese Energie ganz dringend.

Zum einen benötigst du viel Nahrung, weil du viel verbrauchst während deiner Trainingseinheiten, zum anderen benötigst du zusätzliche Nahrung, um erst einmal Muskeln aufzubauen. Ohne Muskeln ist Fortschritt irgendwann schwierig, das musste ich selbst erleben.

Wenn es dir durch das Turnen so schlecht geht, sprich auch unbedingt mit deinen Trainern! Sie sollten das wissen und können dir sicherlich Unterstützung anbieten. Habt ihr einen Vereinsarzt oder ähnliches? Ansonsten begib dich mal zu einem Sportarzt.

Außerdem rate ich dir dringend, dich nicht so sehr in diese Sache hineinzusteigern. Einen Traum zu verfolgen ist etwas tolles und man darf dabei auch gerne ein wenig über die Grenzen des Realistischen hinaus gehen, dennoch sollte man den Bezug zur restlichen Realität nicht verlieren. Freunde und Familie, das sollten die Leute sein, die mit dir gemeinsam daran arbeiten. Erzähle auch ihnen von deiner Situation, sie werden mit dir einen Weg finden können.

LG

Antwort
von turnmami, 17

Was soll dir Training zuhause helfen? 

Durch die ständige Überlastung deines Körpers wirst du bald gar nicht mehr turnen können. Lasse das zusätzliche Üben zu hause und triff dich mehr mit deinen Freunden.

Spätestens in ein paar Jahren siehst du das sowieso anders. Da ist Turnen nur noch absolute Nebensache

Antwort
von AnonymeTurnMaus, 5

Teile dir einen Zeitplan ein. 

Wann du turnst, wann zu Zeit für Hausaufgaben,Familie,Freune,Freizeit... findest. 

Du solltest nicht jeden Tag viel turnen max.6x die Woche... ja gut manchmal auch vllt 7x aber du solltest dich nicht zu sehr überlasten. Das ist auch nicht gut für deinen Körper und deine Gesundheit. Falls es dir weiterhin sehr schlecht geht trotz dem Ausruhen und der nicht vorhandenen Überlastung des Körpers dann solltest du einen Arzt aufsuchen. Auch Profiturner haben mal eine Freizeit zum verschnaufen.

 Meine Freundin macht 5x die Woche RSG und ab und zu übt sie auch zuhause und nicht mehr weil sich das sonst sehr auf ''sie'' auswirken kann... Sie hätte trotzdem Chancen für Olympia und wird echt oft Erste bei Wettkämpfen.

Lg

Antwort
von yoda987, 23

Die Häufigkeit geht eigentlich gerade noch so, achte auf eine erhöhte Nahrungszufuhr. Ich empfehle dir darüber hinaus Aminosäuren und leicht verdauliche Kohlenhydrate (Sowohl Fette ,Proteine, als auch Kohlenhdrate)  um den Organismus zu entlasten. Die Qualität der Nahrungsmittel spielt auch eine entscheidende Rolle.  Ansonsten solltest du alle 3 Monate eine Pause von 1 Woche Einlegen, das machen auch Profisportler und ist ein wichtiges Element des Trainings. In der Trainingsphase kann Sauna und Duschen Helfen. Zum Schluss: Bei Trägheit, Unlust und allgemeine Schwäche Plane Regenerationsläufe (trainingseinheiten) ein, bei denen du das Workout was du machen würdest in abgeschwächter Form ausführst. Danach dann wieder full power. Bist du ein Wettkampfsportler , achte darauf vor dem Wettkampf 1-2- Tage Pause Zu machen. Letzter Tipp: Dehnen und Stretching. Ich bin kein Freund von regelmäßigen Stretching Einheiten , denn die sind anstrengend und bei gut proportionierter Muskulatur /Antagonisten auch) ist dies nicht notwendig und überflüssig auch wenn einige hier Einspruch einwerfen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ein ausgewogenes Muskelverhältnis verkürzungen Kompoensieren können, doch regt ein sporadisches Stretching die Regeneration an und fördert die Bewegung.    

Antwort
von BoyBoy11, 31

Hi ich würde dir empfehlen nächste Woche mal Frei zu nehmen und dannach Auf 4mal in der Woche reduzieren also ich würde dann sagen 2mal echtes training und 2 zuhause noch trainiren
Viel Glück; -)

Antwort
von Kyria8, 27

Ps: Bin zusätzlich durchs Turnen auch bisschen Untergewichtig, da ich streng auf meine Ernährung achte! 

Hab glaub ich sie 5 Monaten keine Süßigkeiten mehr gegessen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten